Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Part II

(Part I of this question verses on the genitive for man)

In Wiktionary reads:

Das Indefinitpronomen des Nominativ Singular man hat keine weiteren Formen; bei der Verwendung in anderen Fällen muss daher auf die Formen des Indefinitpronomens einer, namentlich einem im Dativ beziehungsweise einen im Akkusativ zurückgegriffen werden.

Does the dative for man depend on the gender of who is speaking? I think this question is better explained by example:

Context: A woman, who recently gave birth, tells her friends:

Wenn der Arzt {einer · einem} das Neugeborene zum ersten Mal zeigt, fühlt man sich unendlich glücklich.

Which is the right declension there? (I'd go with einer but I need confirmation)

share|improve this question
2  
Actually, you would use both "einer" and "einem": "Wenn einer(=e.g. doc) einem(=me) das Neugeborene zeigt". Or also possible "Wenn man(=e.g. me) einem(=someone else) das Neugeborene zeigt". –  Em1 Apr 17 at 6:36
    
Did you mean "zeigt" or "gezeigt wird"? –  Carsten Schultz Apr 17 at 6:45
    
@c.p.: Your example sentence is missing a subject. Both Em1's and Carsten's suggestions can fix that. –  elena Apr 17 at 6:59
    
If a woman opts for the impersonal "man" to tell her friends about such an extraordinary and very individual sensation, then there are more important problems to solve than grammar. This phrase should read "Als der Arzt mir ..., fühlte ich mich...". –  Matthias Nov 30 at 22:51

2 Answers 2

up vote 5 down vote accepted

Generally, one would use "einem".

Wenn der Arzt einem das Neugeborene zum ersten Mal zeigt, fühlt man sich unendlich glücklich.


I suppose people who are unhappy with the idea of "generisches Maskulinum" might say "einer", thus marking the word for gender. In the same vein, some people say "frau" instead of "man":

Frau tut, was frau kann.

instead of

Man tut, was man kann.

share|improve this answer
    
The question has just been updated. Do you mind addressing the change, too?! –  Em1 Apr 17 at 7:17
    
@Em1 I changed the question so that the answer matches it. No need to change this answer now. –  c.p. Apr 17 at 7:39
1  
@c.p. Well, now that you added "der Arzt" to the beginning of the sentence, this answer addresses your question again. However, without the noun, i.e. your second version of the question, you only need "einem": Wenn einem das Neugeborene gezeigt wird. Just to clarify for potential future visitors (I'm aware that you now that): This is passive and the other person (the doc here) is not mentioned explicitly. In active voice, as the question stands now you (and originally was) you need subject and dative object. –  Em1 Apr 17 at 7:46
5  
Sowas geschieht frauchmal unter dem Deckfrautel fraugelhaften Efrauzipationsverständnisses. –  Hagen von Eitzen Apr 17 at 12:01

Richtig ist nur diese Variante:

Wenn der Arzt einem das Neugeborene zum ersten Mal zeigt, fühlt man sich unendlich glücklich.

Die Verwendung von »man« oder »einem« zeigt an, dass offengelassen wird, wem das Baby gezeigt wird. Aus dem Satz kann man nicht herauslesen, dass das Baby der Mutter gezeigt wird. Das Baby könnte auch dem Vater, dem Hauselektriker oder der Putzfrau gezeigt werden. Aber jeder, der das Baby zu Gesicht bekommt, fühlt sich unendlich glücklich.

Weil das biologische Geschlecht der Person, der das Baby gezeigt wird, unklar ist, wird automatisch die grammatikalisch männliche Form gewählt. (Diese Regel ist gegenwärtig Gegenstand einer teilweise sehr emotional geführten Diskussion rund um die Gleichberechtigung der Geschlechter.)

Edit:

Falls klar ist, wem das Baby gezeigt wird, muss man ja sich ja nicht mit Begriffen wie »man«, »jemand« oder »einer« herumärgern:

Wenn der Arzt der Mutter das Neugeborene zum ersten Mal zeigt, fühlt sie sich unendlich glücklich.

Wenn das nicht nur für eine bestimmte Mutter gilt, sondern für jede beliebige, dann:

Wenn der Arzt einer Mutter das Neugeborene zum ersten Mal zeigt, fühlt sie sich unendlich glücklich.

Oder aus der Perspektive der Mutter:

Wenn der Arzt mir das Neugeborene zum ersten Mal zeigt, fühle ich mich unendlich glücklich.

share|improve this answer
    
Was passiert dann, wenn das Geschlecht der Person, der das Baby gezeigt wird, klar ist? Wenn wir wissen, dass diese Person eine Frau ist, würde man dann "Wenn der Arzt einer das Neugeborene zeigt" sagen? –  karoshi Apr 17 at 8:28
    
Ja, Entschuldigung, aber wie in der Frage lautet, ist eine Frau, die Person, die „Wenn der Artz einer das Neugeborene zum 1. Mal zeigt“ sagt. Das finde ich wichtig. Ein zweites Beispiel wäre mit anderer Tätigkeit, die nur Frauen können: „Nach der Geburt gibt der Chef einer/einem X Tagen frei, um sich zu erholen und die Mutterschaft zu genießen.“ Ich gehe davon aus, dass man schon auf Frauen beschränkt ist. –  c.p. Apr 17 at 8:29
    
@karoshi Eben, das war die Frage :) Deswegen habe ich geschrieben "Context: A woman, who recently gave birth, tells her friends". Das deutet darauf hin, dass es nach "weiblicher Erfahrung" klingt. –  c.p. Apr 17 at 8:32
1  
Es stimmt zwar in soweit, dass der Satz selbst offen lässt, wem das Baby gezeigt wird, aber: In 99% der Fälle ist hier eindeutig ein Elternteil gemeint und der Kontext klärt diese ungeklärte Frage immer auf. Daher weiß man in aller Regel immer, wenn es sich um eine Frau handelt. Und trotzdem würde man dann "man" bzw. "einem" verwenden. "Man" bzw. "einem" steht aber synonym zu "Leute" oder zu einer nicht näher beschriebenen Person. Die Aussage trifft nämlich immer zu, egal wer letztlich wirklich durch "man" referiert wird. Es ist eben eine Verallgemeinerung. –  Em1 Apr 17 at 8:35
    
Danke für die Kommentare. Ich habe meiner Antwort noch einen Abschnitt hinzugefügt. –  Hubert Schölnast Apr 17 at 9:25

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.