Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Betrachte man zum Beispiel folgendes Adjektiv: blauäugig1. Im Sinne von Naivität ist es total nachvollziehbar, dass dessen Komparativ blauäugiger ist (was ein Wörterbuch bestätigt), weil die wortwörtliche Bedeutung schon verloren ging.

Anscheinend erfüllt die Bildung eines solchen Komparativs den folgenden Ablauf:

  1. Gewisses Nomen (im Beispiel oben Auge) und dessen Adjektivisierung (-äugig) werden betrachtet.
  2. Betrachte man anderes Adjektiv (blau)
  3. Zusammensetzung mit der Adjektivisierung des originalen Nomens (blauäugig)

Dieser Ablauf übt den Eindruck, dass man eher das Nomen steigert (vielleicht ist nicht so).

Frage: Gibt es Adjektive der oben beschriebenen Form, bei denen diese Steigerungsform nicht gültig sein könnte oder komisch klingt?

Beispiel: Kommt der Satz

Diese Frage ist schwachsinniger als die andere.

jemandem komisch vor?


1 Ich mag das Adjektiv nicht besonders, ich fand halt kein anderes für ein schöneres Beispiel. Finde der/die LeserIn eins, bitte ersetze er/sie das ruhig in der Frage.

share|improve this question
2  
AFAIK wird bspw. "hochwertig" üblicherweise als "höherwertig" gesteigert, aber "hochwertiger" wird auch benutzt: books.google.com/ngrams/… –  elena May 14 at 13:31
    
@elena toll, genau was ich wissen wollte, danke. –  c.p. May 14 at 13:56
1  
You might be interested into this article on canoonet –  Em1 May 14 at 14:36

1 Answer 1

up vote 4 down vote accepted

Allgemein

Das hängt von den Bestandteilen und der Gesamtbedeutung ab. Elena brachte das wunderschöne Beispiel hochwertig.

Dieses Adjektiv wird auch heute noch in zwei ähnlichen, aber leicht verschiedenen Bedeutungen verwendet.

  1. Es hat einen hohen Wert wie Es hat einen hohen Preis. wertig oder halt preisig sind hier skalierbare Größe. Sie können hoch und nieder, höher und niederer, am höchsten oder am niedersten sein. Folglich ergeben sich:

    • höherwertig und niederwertig
    • höchstwertig und niederstwertig

    Das sind aber keine Steigerungen, sondern Komposita von Steigerungen und dem ungesteigerten Adjektiv wertig.

  2. Es hat pauschal eine gute Qualität, weil es gut verarbeitet ist oder aus guten Materialien besteht oder aus welchen Gründen auch immer. Das hoch wurde hier inhaltlich mit wertig verschmolzen um diese neue Bedeutung zu schaffen. hoch ist also kein eigenständiger Teil mehr. Dieses Adjektiv hochwertig kann problemlos gesteigert werden:

    • hochwertiger (hat eine noch bessere Qualität oder mehr Qualitäten)
    • am hochwertigsten (hat die bessten oder die meisten Qualitäten)

Schwachsinnig

schwachsinnig bedeutet heute eben nicht, dass der Sinn schwach (ausgeprägt) ist. Dann würde man schwächersinnig und schwächstsinnig sowie entgegengesetzt starksinnig, … bilden können, was es aber nicht gibt. Auch hier haben sich die Bestandteile des Kompositums zu einer neuen Bedeutung verschmolzen. Die Steigerung muss sich also hier wie im zweiten Fall oben auf das gesamte Kompositum beziehen

schwachsinnig, schwachsinniger, am schwachsinnigsten

Grammatikalisch sind die Steigerungsformen so korrekt, ob man sie inhaltlich für sinnhaft hält, hängt von der genauen Definition von schwachsinnig ab. Als Lehrer habe ich die persönliche Erfahrung gemacht, dass Schwachsinnigkeit durchaus skalierbar und somit das Adjektiv inhaltlich steigerbar ist.

share|improve this answer
    
+1 - schon allein fuer den letzten Satz. Meine Beobachtung kommt aus dem Managementbereich. Allerdings bin ich nicht sicher ob es den Superlativ in der freien Wildbahn gibt. Jedes mal wenn ich dachte dass ich die schwachsinnigste Idee gesehen habe, kommt bald jemand mit einer noch schwachsinnigeren Idee daher. ;) –  Peter Schuetze May 14 at 15:34
    
@PeterSchuetze Wenn man sich auf tatsächlich gestellte Fragen beschränkt, dann gibt es den Superlativ, weil die Menge bisher gestellter Fragen endlich ist. Irgendeine davon muss die schwachsinnigste sein. Wenn man die unendliche Menge denkbarer Fragen betrachtet, dann gibt es den Superlativ möglicherweise nicht. –  Toscho May 14 at 16:48
    
Ich haette die Ironie-Tags hinzufuegen sollen. Natuerlich stimme ich Deiner Logic zu. –  Peter Schuetze May 14 at 18:10

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.