Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Man betrachte ein von einem Adjektiv begleitetes Nomen, zum Beispiel mathematische Physik.

Wie wird dieses Substantiv zu einem Adjektiv? Hier beschränken sich meine Rateversuche auf:

  1. Sie arbeitet an einem mathematisch physikalischen Thema
  2. Sie arbeitet an einem mathematischen physikalischen Thema
  3. Sie arbeitet an einem mathematisch-physikalischen Thema (1. mit Bindestrich)
  4. Sie arbeitet an einem mathematischen-physikalischen Thema (2. mit Bindestrich)

wobei ich die ungeraden Zahlen bevorzuge, also die 2. und 4. für kaum wahrscheinlich halte (aber sie stehen da, weil ich nicht sicher bin; und weil auch kein Komma da ist. Gäbe es ein Komma dazwischen, so würde das "ein Thema" beschreiben, das gleichzeitig genauso physikalisch wie mathematisch ist, was nicht der Fall ist. Fazit: Ich weiß nicht, ob zwei nicht von keinem Komma getrennte, nacheinander gestellte Adjektive überhaupt grammatisch erlaubt sind).

share|improve this question
    
possible duplicate of Grammaticality of "original italienisches Eis" –  Em1 May 23 at 21:32
    
If it's a duplicate, please exhibit what's exactly the analogous of mathematische Physik in that question. In other words, for this to be a duplicate, original(-)italienisches –with or without hyphen– should be the adjectivization of certain already qualified noun. Which one? "originale Italie"? –  c.p. May 23 at 22:46

1 Answer 1

up vote 8 down vote accepted

Korrekt ist 3.

Sie arbeitet an einem mathematisch-physikalischen Thema (1. mit Bindenstrich Bindestrich)

Eine weitere Möglichkeit ist die Umschreibung mit

Sie arbeitet an einem Thema (aus) der mathematischen Physik.

Der relevante Paragraph des amtlichen Regelwerks ist wohl § 36, insbesondere

(1) Es wird zusammengeschrieben, wenn […]

  • (1.4) es sich um gleichrangige (nebengeordnete) Adjektive handelt […]

(2) Zusammen- wie auch getrennt geschrieben werden [können …]

  • (2.2) Verbindungen mit einem einfachen unflektierten Adjektiv als graduierender Bestimmung […]

Die Nutzung des Bindestrichs ist ein Spezialfall von (1.4).

Nach (2.2) ist die getrennte Schreibweise mathematisch physikalisch ebenfalls korrekt, sofern man mathematisch als genauere Spezifizierung des primären Adjektivs physikalisch betrachtet. Ich persönlich würde den Bindestrich setzen: Betrachtet man die mathematische Physik als Schnittmenge von angewandter Mathematik und theoretischer Physik, ist sie rein formal gesehen einerseits angewandt mathematisch und theoretisch physikalisch, aber andererseits mathematisch-physikalisch.

Wie man sieht, muss hier von Fall zu Fall entschieden werden. Die Schreibweise besitzt keine allgemeine Gültigkeit, d. h., sie ist weder allgemein gültig noch allgemeingültig: Ein gelbliches Grün z. B. ist gelblich grün oder gelbgrün, jedoch nicht gelblich(-)grün oder gelb grün.

share|improve this answer
2  
zur genaueren Erörterung dieser Frage wird eine Reise nach Dresden empfohlen ;) –  Christoph May 23 at 22:01
1  
Wenn es die "mathematische Physik" ist und es um ein Thema der mathematischen Physik geht, so ist es ein "mathematisch physikalisches Thema", ohne Bindestrich. Denn das Thema gehört nur zur Physik, womit nur "physikalisch" ein Adjektiv sein darf. "Mathematisch" ist dann wiederum ein Adverb, dass dann "physikalisch" nochmals genauer beschreibt. Oder? Hast du zu deiner These irgendeinen Beleg oder Erörterung? –  Em1 May 23 at 23:23
    
@Em1: Grammatikalische Überlegungen mal außen vor gelassen, mathematisch-physikalisch ist meines Wissens die gängige Schreibweise im universitären Umfeld (z.B. mathematisch-physikalische Seminare/AGs). Man könnte dies damit begründen, dass mathematische Physik die physikalische Mathematik mitumfasst, d.h. es kommt durchaus auch mal vor, dass das Institut für Mathematische Physik dem Fachbereich Mathematik angegliedert ist... –  Christoph May 23 at 23:42
    
@Christoph Die mathematische Physik gehört zur angewandten Mathematik. Desderwegen die Angliederung an die Physik. Aber wie du selbst sagst, ist das ja eine nicht-grammatikalische Überlegung. –  Toscho May 24 at 10:19
1  
@Em1 Richtig. Die Bindestrichschreibweise würde mathematisch und physikalisch gleichrangig behandeln. –  Toscho May 24 at 10:19

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.