Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Wie kam es zum Begriff Hochdeutsch? Was bedeutet(e) das Wort hoch in diesem Zusammenhang? Hat es etwas mit "gehoben" zu tun oder ist es als Abgrenzung zu Niederdeutsch zu sehen?

share|improve this question

6 Answers 6

up vote 14 down vote accepted

Wikipedia lists two meanings of Hochdeutsch:

  1. The German dialects, which developed in the Southern uplands and the Alps as opposed to Plattdeutsch / Niederdeutsch which was spoken near the coast:

    In the first usage, hoch refers to "high" in a strictly geographic sense, as "situated far above sealevel", thus in the mountainous regions surrounding the Alps.

  2. and the German which is taught to foreigners:

    In the second meaning, hoch came to mean "educated" or "cult" in an academic or social context, as opposed to the local dialects which are used in informal situations.

share|improve this answer
1  
Ich werde nie verstehen, warum in einem Deutsch-Forum auf eine Frage, die von einem Deutsch-Muttersprachler in Deutscher Sprache gestellt wurde, und die ein Thema der Deutschen Sprache zum Inhalt hat, in einer Fremdsprache geantwortet wird. –  Hubert Schölnast Nov 28 at 19:00

Hochdeutsch (im linguistischen Sinn) wird südlich der Benrather Linie Deutschlands gesprochen. Es wird als relativ "raffiniertes" Deutsch angesehen. Das heißt, "Hochdeutsch" wird im "Hochland" gesprochen.

Im Gegensatz dazu wird "Plattdeutsch" in Norddeutschland gesprochen, also im "Plattland". Man sagt deshalb auch "Platt-deutsch" oder "Nieder-deutsch".

share|improve this answer
8  
"Hoch Deutsch ist im Süden Deutschlands gesprochen" Das halte ich für ein Gerücht. –  sepp2k Jun 10 '11 at 21:54
    
@sepp2k: ist aber so, siehe Wikipedia! –  Takkat Jun 10 '11 at 22:12
1  
Siehe aber auch: Wikipedia: Hochdeutsch –  Stefano Palazzo Jun 10 '11 at 22:16
1  
@Takkat: "ist aber so" ist eine mutige Aussage - der von Dir zitierte Wikipedia-Artikel ist kein überzeugender Beleg. (Er nennt praktisch keine Quellen, und vor allem ist er über hochdeutsche Dialekte.) Die Frage ist doch auch, was heutzutage gemeint ist, wenn "Hochdeutsch" gesagt wird. (Ich glaube gerne, dass Toms Antwort den Ursprung des Wortes "Hochdeutsch" erklärt, was ja auch die Frage war, aber das wird aus der Antwort so nicht klar.) –  Hendrik Vogt Jun 11 '11 at 6:41
1  
@Takkat: Ich meine aber weiterhin, dass die Formulierung "Hochdeutsch wird im Süden Deutschlands gesprochen" sehr irreführend ist. Sollte man nicht nochmals editieren, um klarzustellen, dass es um den Ursprung des Wortes "Hochdeutsch" geht? Hochdeutsch wird auch im Norden Deutschlands gesprochen, und zwar sehr viel! –  Hendrik Vogt Jun 11 '11 at 10:40

Der Begriff Hochdeutsch ist ursprünglich eine rein geografische Bezeichnung für zwei Deutschvarianten. Im Norden, dem flachen Land sagt man Water wie in Waterkant, im Süden, dem höher gelegenen Land, sagt man Wasser. Die südliche Deutschvariante ist mit der Zeit zur Standardsprache geworden und hat sich in ganz Deutschland durchgesetzt. Man spricht in Hamburg genauso Hochdeutsch wie in München, wenn man auch regionale Färbungen hören kann.

Es wäre besser,heute von Standarddeutsch zu sprechen, denn es wird überall im deutschen Sprachraum gesprochen. Allerdings sind die Dialekte noch sehr lebendig und werden gepflegt. Bairische Dilalektliteratur in Prosa und Lyrik ist immens, und das gleiche gilt für Plattdeutsch, für das es allerhand Portale im Internet gibt. Siehe de.wikipedia Plattdeutsch.

share|improve this answer
    
Das Volk versteht unter dem Begriff Hochdeutsch nur das, was mit Standarddeutsch gemeint ist. Die geografische Bezeichnung sollte man vielleicht lieber ändern in Süd- und Norddeutsch... –  falkb May 6 at 12:36

Ich vermute, dass außer mir viele andere Kinder während ihrer Schulzeit zu hören bekamen

Sprich bitte richtiges (oder auch vernünftiges) Hochdeutsch!

Da ich in einer Stadt aufgewachsen bin, in der nur noch die wenigsten Kinder den lokalen Dialekt sprechen konnten, bin ich mir ziemlich sicher, dass damit die Unterscheidung zwischen der Umgangssprache und den Erwartungen der Schule gemeint ist.

Von daher denke ich bei Hochdeutsch zunächst eher an kultiviert, wohlerzogen und gebildet.

share|improve this answer
2  
ja, so sehen es wohl die meisten Menschen. Jedoch: Warum heißt es Hochdeutsch? –  splattne Jun 11 '11 at 12:29
    
Beantwortet die Frage doch überhaupt nicht. Hier wird die Bedeutung des Wortes beschrieben statt die Herkunft des Begriffs hoch in Hochdeutsch. –  Kissaki Jun 16 '11 at 14:27
    
So etwas passiert halt, wenn der Titel der Frage nicht völlig mit dem Text über einstimmt. Der Titel fragt eindeutig nach der Bedeutung und wenn jemand von einer Suchmaschine zu dieser Frage geleitet wird, dann ist es gut, wenn er auch zu diesem Aspekt hier eine Antwort findet. –  bernd_k Jun 16 '11 at 14:55

Der Begriff »Hochdeutsch« hat zwei Bedeutungen:

Hochdeutsch als Gegensatz zu Niederdeutsch

Niederdeutsch ist die Umgangssprache (also das im Alltag gesprochene Deutsch) in den nördlicheren Gebieten des deutschen Sprachraumes. Hochdeutsch bezeichnet das, was man im Süden spricht. Die Grenze bildet die ungefähre Linie Düsseldorf-Kassel-Leipzig-Cottbus. (Details wissen Google und Wikipedia.)

Die Silbe »Hoch« rührt also von der geographischen Lage her. In höheren Lagen spricht man Hochdeutsch, im Flachland Niederdeutsch.

Hochdeutsch als Gegensatz zu Dialekten

Zu keiner Zeit, weder in der Vergangenheit, noch in der Gegenwart, gab/gibt es ein einheitliches Deutsch. Deutsch bestand immer schon aus einer Vielzahl verschiedener Dialekte, und es gab über die Jahrhunderte hinweg viele Versuche, diese Dialekte zu vereinheitlichen.

Hochdeutsch ist der aktuelle Versuch, einen einheitlichen Standard der deutschen Sprache zu schaffen. Hochdeutsch ist also als gehobenes Deutsch zu verstehen. Ein Synonym dafür ist »Standarddeutsch«.

Vor allem in Deutschland (und dem nicht-deutschsprachigen Ausland) hat sich aber noch nicht flächendeckend rumgesprochen, dass es drei verschieden Varianten des standardisierten Hochdeutsch gibt, weil die Staaten Schweiz, Österreich und Deutschland drei sehr ähnliche, aber nicht genau gleiche Standardisierungen der deutschen Sprache hervorgebracht haben, die auch von der jeweils dort ansässigen Presse gebraucht werden. Die Unterschiede zwischen diesen drei Standards liefern Stoff für ganze Regale voll Fachliteratur.

share|improve this answer

My opinion is as follows:

In the word 'hoch-deutsch' the word 'hoch' (= 'hoh') means 'superior' or 'better', which is to say not only a german dialect.

Some examples:

'das hohe Lied von\vom\des ... singen' {geflügelt}.
Hochzeit (= 'hohe Zeit' = 'gute Zeit').
'Sie leben hoch!'.
'Herr Hochwürden'.

share|improve this answer
    
You don't have to sign with your name since it automatically appears in the lower right corner of your post. –  Thorsten Jan 8 '12 at 15:23

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.