German Language Stack Exchange is a bilingual question and answer site for speakers of all levels who want to share and increase their knowledge of the German language. It's 100% free, no registration required.

Sign up
Here's how it works:
  1. Anybody can ask a question
  2. Anybody can answer
  3. The best answers are voted up and rise to the top

Bei "Second-Hand-Store/Laden" denke ich an Kleidung. Klar gibt es

Gebrauchtwarenladen

aber das "Waren" lässt mich eher an Möbel oder Geschirr oder sowas denken.

  • Gibt bzw. gab es so ein klassisches, zusammengesetztes Substantiv, das an Kleidung denken lässt?
share|improve this question
5  
Warum soll Second-Hand etwas mit Kleidung zu tun haben? Aus zweiter Hand kann alles sein. – äüö Jul 6 '14 at 21:31
    
Muss es zusammengesetzt sein? – user6191 Jul 6 '14 at 22:46
1  
Früher gab es Lumpensammler und (Ausbesserungs-/Flick-)Schneider; heute Ebay, Kleiderzirkel und Tauschpartys. – Crissov Jul 7 '14 at 8:24
    
@äüö "Second-Hand" ist im Deutschen stark mit Mode assoziiert, weil es in den 1980er Jahren anfing in Mode zu sein, dass man demonstrativ bestimmte gebrauchte Kleidungsstücke in sein Outfit integriert. Second-Hand-Shop/Laden ist in der Folge eine übliche Bezeichnung für Gebrauchtbekleidungsläden, auch wenn der modische Duktus heute nur noch ein Stil/Trend unter vielen ist ... – Dictionarics Anonymous 2 days ago
up vote 12 down vote accepted

Ich fürchte, den gesuchten Äquivalentbegriff gibt es nicht. Trotzdem hier mal eine Zusammenfassung:

Wir sagen häufig "Second-Hand-Klamotten" oder "Second-Hand-Kleidung", die es im "Second-Hand-Laden" oder "Second-Hand-Shop" zu kaufen gibt.

Der Begriff wurde also ins Deutsche übernommen.

Begriffe wie "Gebrauchtkleidung" oder "gebrauchte Kleidung" gibt es natürlich auch, wird aber eher selten verwendet, da sich "Second Hand" besser (trendiger) anhört. "Altkleider" benutzt man meist im Zusammenhang mit den Einsammeln gebrauchter Kleidung für meist wohltätige Zwecke, wobei diese Ware dann aber wiederum im "Second-Hand-Laden" verkauft wird.

Ausdrücke wie "zweite Hand" wird meist nur bei gebrauchten Fahrzeugen verwendet. Bisweilen aber auch als Zusatz, wie z.B. "Second-Hand-Kleidung - Mode aus zweiter Hand".

Eine "Kleiderkammer" ist meist dazu da, Bedürftige mit Kleidung zu versorgen.

Etwas sperrig klingt heute: "Gebrauchtwarenhändler", "Trödler" oder "An- und Verkauf" und deutet auch nicht speziell auf Kleidung hin.

"Second-Hand" kann sich im Prinzip auf alle Gebrauchtwaren beziehen. Der Begriff "Second-Hand-Laden" (ohne weiteren Zusammenhang) wird aber i.d.R. mit Kleidung assoziiert. Bei Büchern gibt es den Begriff "Antiquariat".

share|improve this answer
8  
In der DDR, wo sich der Einfluss der englischen Sprache in Grenzen hielt, hieß das An- und Verkauf. Z.B. "im An- und Verkauf einkaufen". – äüö Jul 6 '14 at 21:23
1  
Ganz früher hieß das glaube ich Kommissionsladen. – äüö Jul 6 '14 at 21:28
1  
In Berlin gab es schon vor eBay und "Second-Hand" eine Zeitung namens "Zweite-Hand" in der man diverse Gebrauchtwaren anbieten und kaufen konnte, von Kleidung bis zu Autos.Also war die deutsche Übersetzung von Second-Hand durchaus auch üblich. – Armunin Jul 7 '14 at 8:38
    
Kleine Notiz: Der Begriff wurde nicht nur ins Deutsche übernommen, sondern sogar vom Duden aufgenommen: duden.de/rechtschreibung/Secondhandshop – cr0 Jul 7 '14 at 9:37
2  
An- und Verkauf!!! Das ist gut. Da gab es zumindest da wo ich aufgewachsen bin ein paar von, und die hatten vor allem Kleidung. – Emanuel Jul 7 '14 at 10:04

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.