Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

z.B. aus 'Ni no Kuni':

Eine Stempelkarte gegen die "Springer"-Belohnung eintauschen?

Kann man 'für die "Springer"...' sagen?

share|improve this question
    
"für" ist in dieser Verwendung umgangssprachlich, siehe duden.de/rechtschreibung/fuer_statt_wegen_zuliebe (unter Beispiele 2.b.) –  what Jul 24 at 11:12

2 Answers 2

up vote 7 down vote accepted

Ja, man kann beides sagen. Auf duden.de wir die Variante mit für als seltener bezeichnet.

share|improve this answer
    
Ein Königreich für ein Pferd! –  user unknown Jul 24 at 5:10

Ich habe immer ein Problem mit den "warum"-Fragen im Sprachumfeld. Auf Wortschatz Leipzig kann man aber nachlesen, dass "gegen" das häufigste Wort im Zusammenhang mit "eintauschen" ist und "für" gar nicht gelistet wird. Es ist offenbar nicht falsch, wird aber trotzdem kaum verwendet.

share|improve this answer
5  
In diesem Fall ist der Grund nicht eben rätselhaft: Anglizismus. Das Englische verwendet "exchange for", deshalb wird im Deutschen "eintauschen für" zunehmend häufig verwendet (ebenso wie "replace with" die neue Variante "ersetzen mit" statt des traditionellen "ersetzen durch" bestärkt). Unsicher ist nur, ob diese Varianten so sehr gestärkt werden, daß sie irgendwann vorherrschend werden. –  Kilian Foth Jul 23 at 8:33
3  
@KilianFoth: Nur, dass es im Englischen die analoge Präposition verwendet wird, heißt noch nicht, dass es ein Anglizismus ist. Für ist im Deutschen eine durchaus gängige Präposition um Täusche auszudrücken, z. B.: »Ich gebe Dir zwei Äpfel für Deine Kinokarte.« –  Wrzlprmft Jul 23 at 12:06
    
@Wrzlprmft Brschrft. –  Grantwalzer Jul 23 at 17:25
    
@KilianFoth Das ist ganz sicher kein Anglizismus! Die Verwendung von "für" in der Bedeutung "als Gegenleistung" ist schon seit dem Mittelhochdeutschen belegt. Z.B.: "die schilte wurden dar gegëbn / ze nôtpfande vür daʒ lëbn" Hartmann von Aue. (ca. 1200) Iwein –  what Jul 24 at 11:21
    
Um noch ein populäres und ebanfalls des Anglizismus völlig unverdächtiges Beispiel zu ergänzen: "so will ich euch wohl die Kuh für das Pferd vertauschen" in "Hans im Glück", zitiert nach maerchen.com/grimm/hans-im-glueck.php –  Matthias Aug 2 at 19:34

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.