Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Im Deutschen gibt es bei Verben eine Unterteilung zwischen starken und schwachen Verben. Je nachdem zu welcher Gruppe ein Wort gehört, wird das Partizip II unterschiedlich gebildet.

  1. Schwaches Verb: bezahlen (Infinitiv) → bezahlt (Partizip II)
  2. Starkes Verb: bekommen (Infinitiv) → bekommen (Partizip II)

Man muss also wissen, zu welcher Gruppe ein Verb gehört, damit man das richtige Partizip bilden kann, wenn man die ganzen unregelmäßigen Verben mal außen vor lässt.

Gibt es eine Daumenregel, über die man einem Verb "ansehen" kann, zu welcher Gruppe es gehört?

share|improve this question
2  
Ich finde die Frage hübsch, daher +1, befürchte aber, wie ich in meiner Antwort nahelege, dass es diese Daumenregel nicht gibt. Ich bin aber gespannt, ob nicht doch noch jemand eine Faustregel findet. –  OregonGhost Jun 30 '11 at 12:54
3  
Die Faustregel lautet in jeder Sprache: Je häufiger das Wort, desto unregelmäßiger die Konjugation. –  Phira Jun 30 '11 at 13:02
1  
Tja, die einfachste Regel ist eben doch "Alles ist unregelmäßig" :) –  OregonGhost Jun 30 '11 at 13:19
    
Wegen mir ; )) gibt's da einen Unterschied, ob es aktives oder passives Handeln ist. Ich habe ihn bepfeift. Er wurde bepfiffen. Oder ? U"brigens, in Norddeutschland ein "er" backt Brot; in Su"ddeutschland er ba"ckt. Im Su"den wird das Brot gebacken, im Norden eher gebackt : )) –  user2406 Jan 24 '13 at 1:00

2 Answers 2

up vote 6 down vote accepted

Mir ist keine derartige Regel bekannt. Darüber hinaus befürchte ich, dass das nicht (zumindest nicht zuverlässig) funktionieren würde, weil es praktisch gleich geschriebene Wörter gibt, die unterschiedlichen Klassen angehören. Starke Verben sind zwar nicht dasselbe wie unregelmäßige - werden heutzutage jedoch häufig gleichgesetzt, weil es sehr viele Ausnahmen gibt. "bekommen" wird übrigens von zwei Wörterbüchern, in denen ich nachschaute, als unregelmäßig gekennzeichnet und ist damit nicht "regelmäßig stark".

Canoo unterscheidet deshalb beispielsweise nur regelmäßig und unregelmäßig, nicht stark und schwach. Davon abgesehen unterscheidet sich streng genommen stark und schwach nicht nur durch die Bildung der Endung des Perfekt-Partizips, sondern vor allem in der Frage, ob der Wortstamm bei der Flexion geändert wird oder nicht, sprich, ob das Verb stark genug ist, die Stammform zu ändern. Selbst wenn man weiß, dass es stark genug ist, gibt es noch mehrere Klassen von starken Verben, die wiederum unterschiedlich ihre Partizipien bilden. Abgesehen davon, dass man natürlich sowieso noch auf die unzähligen unregelmäßigen hereinfallen kann.

Beispiel:

  • backen, buk, gebacken bzw. backen, backte, gebacken
  • packen, packte, gepackt

Backen ist ein schönes Beispiel. War es früher stark (geänderter Stamm), ist es heute schwach im Präteritum - dennoch endet das Partizip auf en, wie ursprünglich nur bei starken Verben. Achtung: Nicht verwechseln mit dem regelmäßig schwach gebeugten Verb backen, backte, gebackt (festkleben). Die Existenz desselben zeigt, wie kompliziert die Geschichte ist.

  • lügen, log, gelogen
  • pflügen, pflügte, gepflügt

Die Infinitive sehen sich jeweils sehr ähnlich - die Flexion ist jedoch unterschiedlich. Eventuell kann man da über die Wortherkunft noch etwas finden - aber wenn man die kennt, kann man auch wissen, welcher Klasse das Verb angehört.

Nicht umsonst lernt man Verben häufig mit genau diesen drei Formen.

share|improve this answer
3  
+1 für das schöne Backen-Beispiel. Wenn die Formen nicht ständig im Wandel wären, wär der Spaß einfacher... immerhin kann ich mich an genug Diskussionen unter Muttersprachlern erinnern, welche Form denn richtig sei, dass es nicht mal die 100%ig zu wissen scheinen. Ich sage nur: es schneit, es schnie, es hat geschnotten! ;) –  ladybug Jul 1 '11 at 14:21
    
Danke für die ausführliche Antwort. Schade, dass es keine einfachen Regeln gibt. Ich hätte meiner Kollegin, die gerade Deutsch lernen muss, gern geholfen. Den Hinweis, die Verben immer in den drei Formen zu lernen, habe ich aber weitergegeben. –  bjoernz Jul 7 '11 at 12:10
2  
@ladybug: "schneien, schnie, geschnotten" werde ich jetzt so lange benutzen, bis es im Duden steht ;-) –  bjoernz Jul 7 '11 at 12:12
    
Als grobe Unterteilung der starken Verben gibt es die ablautenden und die ehemals reduplizierenden Verben (cf. lat. currere, cucurri; im gotischen noch vorhanden, im ahd. ist die Reduplikation aber schon verschwunden). Z.B.: leiden/litt/gelitten, reiten/ritt/geritten, pfeifen/pfiff/gepfiffen, aber: meiden/mied/gemieden. –  Ansgar Esztermann Jan 24 '13 at 8:32

Dieser Frage und anderen ähnlichen hat der berühmte Linguist Steven Pinker ein Buch gewidmet:Words and Rules.
Das achte Kapitel ist besonders relevant: The Horrors of the German Language. Aber beruhigt Euch, liebe Deutschprachige, es ist eine Anspielung auf einen satirischen Text von Mark Twain und ist "tongue in cheek", nicht böse, gemeint!
Mit deutschen Kollegen hat Pinker Experimente angestellt und festgestellt, dass es grossen Einstimmigkeit gab in der Bildung des Partizips nichtexistierender, erfundener Verben. Für ""bepfeifen", zum Beispiel, entschied sich die Mehrheit für "bepfeift" eher als für "bepfiffen".
Das beweist, laut Pinker und seiner Kollegen, dass Unregelmässigkeiten nicht so willkürlich sind, wie man denken könnte.
Ich kann das Buch jedem, der sich für Sprachen interessiert nicht stark genug empfehlen.

share|improve this answer
1  
+1 für das Buch. Für die Interessierten: Der satirische Text von Mark Twain ist The Awful German Language. Dass die Unregelmäßigkeiten nicht so willkürlich sind, wird übrigens häufig als unterschiedliche Klassen beschrieben, deren Regeln sich historisch herleiten lassen, die aber zu komplex sind, um sie im Kopf zu halten. –  OregonGhost Jul 1 '11 at 15:20

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.