Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Das Wort "Damm" wird im Süddeutschen Raum für eine Erdaufschüttung verwendet, die z.B. bei Flüssen vor Hochwasser schützt.

In Norddeutschland wird das Wort jedoch auch für bestimmte Straßen (z.B. in Berlin) verwendet.

Was bedeutet im Norddeutschen Kontext das Wort genau? Und woher kommt es? Hat es den selben Ursprung wie ein Damm am Fluß?

share|improve this question
4  
Beim Wort Graben verhält es sich ähnlich. In Wien ist der Graben zum Beispiel eine bekannte Straße. –  splattne Jul 6 '11 at 16:46
    
Und der Hindenburgdamm führt zur Insel Sylt. –  starblue Jul 10 '11 at 22:19

1 Answer 1

up vote 13 down vote accepted

Auch im Norddeutschen Raum ist ein Damm eine Erdaufschüttung; oft durch sumpfiges Gebiet. Auf diesen Dämmen verläuft dann die Straße. Die meisten der Sümpfe sind natürlich mittlerweile ausgetrocknet. (Interessant in dem Zusammenhang: Laut Wikipedia geht der Name Berlin "vermutlich auf die slawische Silbe berl (Sumpf) zurück".)

share|improve this answer
5  
Der Kurfürstendamm in Berlin war übrigens ursprünglich ein Dammweg/Knüppeldamm –  splattne Jul 7 '11 at 7:02

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.