Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Der Duden definiert "sinnfrei" als "völlig ohne Sinn" und "sinnlos" als "ohne Vernunft, ohne erkennbaren Sinn". Was ist der Unterschied zwischen diesen beiden Wörtern?

share|improve this question
    
Wer benutzt "sinnfrei" wirklich? Ich hab das Wort noch nie benutzt. –  rogermue Oct 25 at 17:47

6 Answers 6

up vote 9 down vote accepted

Sinnfrei: sind die Posts der anderen Diskussionsteilnehmer im Internetforum.

Sinnlos: ist die Weiterführung der Diskussion.

Ich kenne "sinnfrei" im übrigen nur aus dem obigen Beispiel, während sinnlos eben neben "nutzlos" durchaus auch noch andere verbreitete Bedeutungen hat.

share|improve this answer

Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. (Loriot)

Ich denke sinnlos verwendet man, wenn allgemein Übereinstimmung herrscht, dass etwas per se (aufgrund seiner Natur) keinen tieferen objektiv feststellbaren Sinn haben kann, dass der Zweck/Ziel, wenn überhaupt vorhanden, sehr subjektiv ist. Die Bezeichnung mit sinnlos ist dann eher absolut, ein Urteil sozusagen.

sinnfrei würde ich z. B. für ein Konzept/eine Idee nehmen, da diese per se ja einen Zweck und Intention haben (sollten), deswegen entwickelt man sie. Ein schlechtes, kaum durchdachtes Konzept würde man dann als sinnfrei bezeichnen, ein noch schlechteres evtl. auch als noch sinnfreier. Hier ist es mehr eine variable Wertung als ein endgültiges Urteil. Bei sinnlos macht der Komparativ meiner Meinungs nach nicht viel Sinn (entweder etwas ist lose, oder nicht), es hat einen stärkeren absoluten Charakter.

Kurzum: sinnfrei hat die Bedeutung von wenig durchdacht. So scheint es gemäss google results auch verwendet zu werden. sinnlos ist dann schon sozusagen der Superlativ von sinnfrei, ohne jeglichen Sinn/Zweck/Nutzen/Intention/Ziel

share|improve this answer
    
Hmm, lustig, für mich ist es eher andersrum, sinnfrei ist eine Steigerung von sinnlos. (Ich verstehe Deine Google-Suche mit "AROUND" übrigens nicht, was bedeutet das? Ich weiß auch nicht genau, auf welche der Ergebnisse Du dich da beziehst.) –  Hendrik Vogt Aug 27 '11 at 18:29
    
@hendrik AROUND(Anzahl Wörter zw. Suchbegriffen) gibt Hits aus, bei denen die Suchbegriffe nicht durch mehr als X Wörter getrennt sind. Recht unbekannter aber imo sehr nützlicher Suchoperator, weil man Begriffe etwas im Kontext suchen kann :) Und in den Ergebnissen steht dann sinnfrei immer dicht an wenig durchdacht, daher meine Conclusio, dass weiter verbreitet. frei von/sein ist für mich relativ wie eben Freiheit, -los heisst für mich aber klar ohne, von daher kanns für mich keine Steigerung von -los geben. wenig durchdacht - zwecklos/sinnlos.Aber scheint in der Tat ambivalente Frage zu sein –  Hauser Aug 27 '11 at 19:00
    
Deine Erklärung zu AROUND war auch meine Vermutung, aber bei den Suchergebnissen (außer dem dritten) habe ich das nicht bestätigt gefunden. Sehe ich andere Ergebnisse als Du? –  Hendrik Vogt Aug 27 '11 at 19:08
    
evtl. zeigen die Ländereinstellung des Browsers etwas andere Ergebnisse, mehr deutsche als englische Ergebnisse. Ich hab englisch Firefox, bekomm aber um die 900 hits, also Sites bei denen die Suchbegriffe sehr nah beieinander stehen sollten(<10 Wörter), weit mehr als nur einen Treffer seh ich auf der ersten Hits-Seite –  Hauser Aug 27 '11 at 19:17
    
Meine erste Seite sieht so aus; daher meine Nachfragen. –  Hendrik Vogt Aug 27 '11 at 19:42

google ngram Ein Vergleich der Verwendung zeigt, dass sinnfrei kaum gebräuchlich ist, verglichen mit sinnlos.

Was dieses Diagram zeigen soll: Dass 'sinnfrei' kaum benutzt wird, daher sind empirische Erfahrungen, in welchem Kontext man 'sinnfrei' schon gehört hat, mit Vorsicht zu genießen. Man hat es eben überhaupt wohl nur selten gehört/gelesen.

Und da die Frage war, was der Unterschied zwischen den Wörtern ist, ist dies auch eine partielle Antwort: In der Häufigkeit der Verwendung gibt es einen erklatanten Unterschied.

Ich will nicht verschweigen, dass ich eigentlich die Diagramfabrik besucht habe, um zu zeigen, dass sinnfrei eine junge Neuschöpfung ist, und wenn das Diagram mich widerlegt, dann vielleicht auch andere Besucher.

share|improve this answer
    
I don't see how it answers the question. –  user508 Aug 28 '11 at 1:48
    
Und ist meine Antwort somit sinnlos oder sinnfrei? –  user unknown Aug 28 '11 at 7:43
    
Keines von beiden jetzt wo du es bearbeitet hast ... –  user508 Aug 28 '11 at 14:05
1  
@user: Gehe einfach mit dem Mauszeiger über die Zeit der Antwort, dann wird der genaue Zeitpunkt der Antwort in einem "tooltip" (wie sagt man das auf Deutsch?) angezeigt. (Deine Antwort wurde kurz vor meiner abgesendet, aber ich habe bestimmt früher angefangen zu tippen :-)) –  Hendrik Vogt Aug 28 '11 at 17:57
1  
@user: Ja, genau so kams an, aber ich wollte mich auch gerne noch entlasten :-) –  Hendrik Vogt Aug 29 '11 at 6:05

Ein wesentlicher Unterschied ist, dass sinnlos sehr viel mehr gebraucht wird als sinnfrei; Letzteres steht auch noch nicht lange im Duden. (Meine Ausgabe von 1991 führt das Wort nicht auf.) Auch im Deutschen Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm ist sinnfrei nicht erfasst. Hier der Vergleich von Google Ngram:

![](http://books.google.com/ngrams/graph?content=sinnlos%2Csinnfrei&year_start=1900&year_end=2011&corpus=8&smoothing=3)

Für mich ist sinnfrei eine meist ironisch gemeinte Variante von sinnlos. Die Ironie rührt zum Teil daher, dass die Nachsilben los und frei unterschiedlich verwendet werden.

Bei Wörtern, die auf frei enden, ist (fast?) immer die unmittelbare Bedeutung erhalten, d. h., es gibt keine Bedeutungsverschiebung (z. B. bleifrei, alkoholfrei, keimfrei). Außerdem werden die Wörter klar als zusammengesetzt empfunden. Als einzige Ausnahme fällt mir im Moment einwandfrei ein, was in meinen Ohren mehr wie ein unzusammengesetztes Wort klingt. (Und es weckt andere Assoziationen als frei von Einwänden.)

Wörter, die auf los enden, haben oft eine übertragene Bedeutung (bodenlos, farblos, geschmacklos) oder sind weniger faktisch als bleifrei (z. B. atemlos, schamlos, planlos). Gegenbeispiele sind z. B. kostenlos, kernlos.

share|improve this answer
2  
bei der metaphorischen Bedeutung würd ich zustimmen - bodenlose Frechheit, farbloser Charakter etc. Aber ironisch versteh ich sinnfrei garnicht, ist dann doch eher eine nüchterne Bewertung imo bei einem z.B. wenig durchdachten Konzept. Ein suboptimales Konzept würd ich ironisch verstehen :) –  Hauser Aug 27 '11 at 18:15
    
OK, das scheint also zum Teil Geschmackssache zu sein. Ich stehe mit meiner Meinung aber nicht ganz alleine. –  Hendrik Vogt Aug 27 '11 at 18:39
    
ja, die erste Antwort im Link bestätigt dich, die zweite mich imho :) nutzlos/zwecklos - ohne Inhalt/wenig durchdacht imo. Die Herleitung der Ironie aus dem Freiheitsbegriff dort find ich zwar etwas künstlich, aber ist vielleicht ne Generationenfrage von wem der Begriff wie benutzt wurde zu bestimmter Zeit? –  Hauser Aug 27 '11 at 19:05
    
Vielleicht ist es wirklich eine Generationenfrage. Ich glaube, dass sinnfrei vor 20 Jahren noch nicht in meinem Wortschatz war. –  Hendrik Vogt Aug 27 '11 at 19:58
2  
Die Beispiele auf -frei bzw. auf -los deuten für mich auf etwas anderes hin (vielleicht meintest Du das auch so?): bei -frei fehlt dem Objekt regelmäßig etwas negativ-abwertendes (Keime, Blei; strittig: Alkohol ;)), das Ergebnis ist eine aufwertende Qualitätszuschreibung. Bei -los fehlt eine positive Qualität (Sinn, Zweck), das Adjektiv ist im Ergebnis eher abwertend. Aber auch hier gibt es Gegenbeispiele: makellos, tadellos ist eindeutig positiv. Das Ergebnis halte ich auf jeden Fall für zutreffen (unterschiedlicher Sinn der Nachsilben, Ironie). –  tohuwawohu Aug 28 '11 at 17:28

Interpretiert man "frei" hier als "frei von", dann lese ich aus "sinnfrei" eine größére Resistenz gegen den Sinn heraus als aus "sinnlos". Etwas, das sinnlos ist, hat schlicht keinen Sinn, während etwas, das sinnfrei ist, sich entweder vom Sinn befreit hat, oder gar nicht dafür anfällig ist.

share|improve this answer

Sinnfrei = Schwachsinn, oder sogar noch weniger als "schwach", eher völlig frei von Sinn. Evtl. auch als "völligen Schwachsinn" bezeichnend.

share|improve this answer

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.