Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Woher kommt wohl die Redewendung

"Du hast ja einen Vogel!" oder "Der hat eine Meise!"

die man hört, wenn jemand eine andere Person (oder deren Idee) für etwas verrückt hält?

Hängt auch "jemand den den Vogel zeigen" damit zusammen? Gibt es eine ähnliche Redewendung im Englischen oder in anderen Sprachen?

share|improve this question
2  
2  
@Hackworth den Vogel zeigen ist aber etwas anderes. –  splattne Sep 30 '11 at 19:05

3 Answers 3

up vote 5 down vote accepted

Die Geolino-Site hat folgende Erklärung:, wie die Redensart entstanden ist.

Das ist zwar eine seltsame Vorstellung, aber die Redewendung "der hat doch einen Vogel" wird oft benutzt, wenn Menschen etwas Dummes erzählt oder getan haben. Früher wurde dieser Ausspruch jedoch nur zu geisteskranken Menschen gesagt.

Es war nämlich ein alter Volksglaube, dass Geistesgestörtheit von Vögeln ausgelöst wurde. Allerdings nicht dadurch, dass die Menschen Tauben züchteten oder Kanarienvögel und Wellensittiche besaßen. Nein, damals wurde angenommen, dass die Vögel direkt im Gehirn nisten sollten. Und wenn dann jemand etwas tat, was die anderen nicht nachvollziehen konnten, dann hatte der wohl einen Vogel - im Kopf.

Genau so erklärt sich übrigens auch der Ausspruch "Bei dir piept es wohl"!

share|improve this answer
2  
Pardon, aber plausibel ist das nicht. Weder hört man Geisteskranke piepen, noch etwas flattern, dann kam noch nie ein Vogel aus dem Kopf eines Menschen raus oder flog da rein. Genausogut könnte man annehmen, der Bekloppte habe einen Fisch im Kopf! Oder eine Basilikumpflanze. Oder wieso nicht ein Gewitter? –  user unknown Oct 1 '11 at 6:00

Nun ob es etymologisch korrekt ist, weiss ich nicht, aber stelle Dir folgendes Bild vor:

Ein enger Käfig, darin ein Vogel.
Der Käfig als Metapher für den Kopf eines Menschen.
Der Vogel flattert unruhig (="verrückt") darin herum.

share|improve this answer

Ich glaube, das nächste Äquivalent auf Englisch wäre das Adjektiv 'cuckoo' (Kuckuck). 'He's cuckoo' bedeutet, dass er etwas bekloppt ist.

share|improve this answer

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.