Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Fallen jemand außer

Zäsur, epochales Ereignis, Zeitenwende

noch andere Begriffe/Akjektive/Fremdwörter ein, die für diesen Zweck verwendet werden können?

share|improve this question
1  
OpenThesaurus findet Bruch, Einschnitt, Wendepunkt, Unterbrechung. Davon abgesehen denke ich allerdings, dass diese Synonym-Frage off-topic ist, ähnlich wie Übersetzungsanfragen. –  Jan Oct 13 '11 at 8:04
    
@jan Danke für Bruch Ich beanspruche mal die Ausnahme von der Regel für mich ;) So oft stell ich solche Fragen ja nicht. Mögen tu ich sie auch nicht, Übersetzungsanfragen wie die von Tom Au find ich ok, solange wir keine Lyrics Exegese Zirkel hier werden :) Mir gehts bei der Frage um eine möglichst vollständige Liste von Phrasen und Synonymen zwecks Recherche. Wir haben hier gerade mal 11 fragen mit phrase request getagged, auf ELU haben sie an 1000 single-word-request und davon ist der Grossteil weit unterirdischer als das hier. –  Hauser Oct 13 '11 at 11:03
1  
@jan english.stackexchange.com/questions/44776/… Der Sinn und warum solche Fragen nicht geschlossen werden leuchtet mir garnicht ein, denn keines der angebotenen Wörter kann man wirklich direkt so verstehen, dass der Freund die gleichen Lebensträume hat. Es wird nur umparaphrasiert –  Hauser Oct 13 '11 at 11:04
    
in meinen Augen ist der Unterschied zwischen Deinem Beispiel aus ELU und Deiner Frage hier, dass bei Deiner Frage ein Thesaurus weiterhelfen kann - das ist bei längeren Phrasen nicht unbedingt der Fall. Mein Bauchgefühl bewertet die Fragen danach, wie viel Aufwand oder Wissen nötig ist, um sie zu beantworten, und wenn der Aufwand lediglich eine Google-Suche, dict.leo-, Duden- oder (Open)Thesaurus-Abfrage mit genau dem Wort ist, dann sehe ich das halt eher kritisch. –  Jan Oct 13 '11 at 12:10
    
@jan Thesaurus/-en? sind nur meist nicht vollständig, darum gings mir ja. Hatte obige Begriffe ja nachgeschlagen bevor ich hier fragte. Zeitenwende fehlt bei deinem Link z.B. Aber stimm dir ja zu das solche Fragen grenzwertig und nicht die Regel werden sollten wie auf ELU. Der Freund mit dem gleichen Traum ist ja nicht wirklich ne schneidende oft benutzte Phrase, warum man dafür ein einzeles Wort wie "Comrade/Genosse" (rein politisch) verwenden sollte, entzieht sich mir. Das versteht kein Mensch so wie es Frager andeutet. Solche Fragen findet man aber zuhauf momentan auf ELU –  Hauser Oct 13 '11 at 12:26

2 Answers 2

  • Wendepunkt
  • Revolution
share|improve this answer
    
Revolution hab ich jetzt auch schon vermehrt mit Revolution fehlgeschlagen gelesen. Das muss also implizit und retrospektiv nicht heissen, dass es einscheidend war. Kann ich aber jetzt nicht beurteilen ob Historiker Revolution nur benutzen wenn sie auch erfolgreich war? +1 für Wendepunkt –  Hauser Oct 13 '11 at 11:08
    
Wie meinen? Wenn es kein epochales Ereignis, keine Revolution, kein Wendepunkt war, dann passt der Begriff nicht? Das liegt aber doch an der Negation, nicht am Begriff selbst. Oder verstehe ich da was nicht? Was ist denn bei einem 'scheinbaren Wendepunkt' anders, als bei einer fehlgeschlagenen Revolution? –  user unknown Oct 13 '11 at 11:53
    
Hast Recht. War wohl Haarspalterei, überleg gerade ob in der Geschichte Revolutionen mit Eigennamen wie "Oktoberrevolution" (die hat ja geklappt) als solche tituliert wurden, aber fehlschlugen. Wikipedia verneint aber auf die Schnelle. Bei Zeitenwende/Zäsur würde man (ich) aber nicht irgend ein nivillierendes/negierendes adjektiv davorschreiben, das ist imo ne feine Nuance, Wendepunkt/Bruch/Zäsur haben rein retrospektiven Charakter, "fehlgeschlagene Zäsur" ist sinnlos. Was an Revolution in dem retrosp. Kontext nicht stimmt, ist das sie immer aktiv(Menschen) ist, aber nicht passiv beschreibt... –  Hauser Oct 13 '11 at 12:16
    
Na ja, es gibt schon Revolutionen der Art "Der König ist tot - es lebe der König", wo sich nichts ändert, außer dem Namen des Despoten. Für den, und seine Clique ist es natürlich schon ein gewaltiger Unterschied, ob er an der Macht ist oder nicht. Wenn nur die Figur wechselt ist es eher ein Putsch - die sowj. Revolution war wohl eine Umwälzung in vielerlei Hinsicht, auch wenn in einigen wichtigen Punkten die Ziele verfehlt wurden. Dieses Scheitern wäre zu unterscheiden vom militärischen Scheitern; dass sie niedergeworfen wird. –  user unknown Oct 13 '11 at 13:01

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.