Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Für Nichtbayern, mit Zamperl bezeichnet man kleine Hunde.

Es ist mir nur nicht gelungen herauszufinden, ob es "das Zamperl" oder "der Zamperl" heißt.

share|improve this question
4  
duden.de/rechtschreibung/Zamperl - Jetzt bin ich ein bißchen verwundert, warum es Dir nicht gelungen ist, am offensichtlichsten Ort nachzuschauen ;) –  John Smithers Nov 22 '11 at 9:22
    
@john Smithers. Da hatte ich wohl Tomaten auf den Augen. Tatsächlich war ich nämlich auf genau der Seite. –  bernd_k Nov 22 '11 at 9:30
1  
Dann nehm ich mal an, Du hattest Dich vertippt. Oder die Duden-Redaktion folgt Takkat und nimmt seine Vorschläge in den Duden auf - ad hoc :P –  John Smithers Nov 22 '11 at 9:34
    
@JohnSmithers: excellent aber sie geht etwas zurück. –  Takkat Nov 22 '11 at 10:10

3 Answers 3

Maßgeblich, weil kompetenter als Duden oder Wikipedia, ist wohl der Sprachwissenschaftler Ludwig Zehetner. In dessen Standard-Lexikon "Bairisches Deutsch" heißt es "Der Zamperl, seltener: das Zamperl"

share|improve this answer

Laut Duden und Wiktionary (die wahrscheinlich voneinander abgeschrieben haben) ist das Zamperl ein Neutrum.

Takkats Ausführungen ist also uneingeschränkt zuzustimmen.

share|improve this answer

Wie im Schriftdeutsch verwandelt sich auch bei den bairischen Dialekten das Geschlecht zu Neutrum sobald ein Diminutiv gebildet wird:

Wie im übrigen deutschen Sprachgebiet wandeln Diminutivsuffixe den Genus in neutrales Geschlecht - außer bei bestimmten Formen der Eigennamen, im Unterschied zum Deutschen; hier drückt die Unterdrückung des Genuswechsels eindeutig eine positiv-affektive Konnotation aus. Quelle Bayrisch Lernen

Somit handelt es sich um

Das Zamperl, n.

Hier noch ein Zitat aus einer renommierten Wochenzeitung:

"Ist das Zamperl nicht schwerer als fünf Kilo (inklusive Tragebox), kann es in der Kabine mitfliegen." Die Zeit Online

Und aus einer bayrischen Tageszeitung:

"Wenn das Zamperl etwa Heimweh und Sehnsucht nach seinem Herrchen habe, müsse man sich besonders intensiv kümmern." Süddeutsche

share|improve this answer
    
Wie ist es dann mit: Im Münchner Olympiajahr 1972 fand der typische Zamperl Verwendung als Maskottchen der 20. Sommerspiele in der Bayerischen Landeshauptstadt. (aus obigem Wikipediaartikel) –  bernd_k Nov 22 '11 at 7:55
    
Eine "eindeutige positive-affektive Konnotation" vielleicht? Keine Ahnung (bin kein Bayer), aber ich würde zunächst erstmal auf einen Fehler im Wikipedia Artikel tippen. –  Takkat Nov 22 '11 at 8:01

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.