Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Irgendwie hat mich der Brotaufstrich darauf gebracht, dass folgende Vorsilben

ab an auf unter über

sich gut mit folgenden Verben kombinieren lassen

geben gehen laufen schreiben streichen

also

abgeben angehen aufgehen untergehen usw.

Die einzige Kombination davon, die heute nicht als Verb gebraucht wird ist untergeben.

Aber es gibt ein Substantiv, der Untergebene, welches aussieht, als ob es von einem Verb untergeben abgeleitet wäre.

Wurde untergeben früher einmal als Verb gebraucht?

share|improve this question

5 Answers 5

up vote 8 down vote accepted

Im Deutschen Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm finden sich noch folgende Bedeutungen

UNTERGEBEN, v.:
a) in obhut, pflege geben
b) unterordnen
c) im kartenspiel eine niedrigere karte zugeben
d) veraltet als besitz oder eigenthum hingeben

share|improve this answer

Was dagegen spricht:

Besagtes Wort gab es wohl immer nur als Eigenschaftswort, sodass das Konstrukt 'untergeben sein' wiederum ein Verb-Komplex bildet.

('untergeben' ist allerdings analog zu Verben in der 2. Vergangenheit gebildet - wie etwa 'unterbrochen'.)

Wenn Person A des B Untergebener ist, dann ist A dem B untergeben.

Was dafür spricht:

Wenn der König K den Ritter R dem Herzog H 'untergibt', dann ist R ein von K dem H untergebener Ritter;
R ist dem H untergeben (worden).

'untergeben' = 'jemanden einem anderen unterstellen'.

share|improve this answer
2  
Instead of posting multiple answers you could edit your old answer and add you new thoughts. You may do so if you follow this link: german.stackexchange.com/posts/3480/edit –  Thorsten Jan 8 '12 at 15:37
    
Or just click on edit below your answer ;) –  Takkat Jan 8 '12 at 18:39
1  
Habe die beiden Antworten zu einer zusammengeführt. –  splattne Jan 9 '12 at 7:32

Untergeben als Verb taucht gerne in Kochrezepten auf.

share|improve this answer

Google kennt neben einem ersten Auftreten um 1650 das Wort ab 1750. Ab 1850 scheint es 'auszusterben'.

Ngram untergeben/Untergebener ngram zu untergeben/Untergebener

share|improve this answer
    
Es wäre interessant das ngram zu Untergebener mit anzugeben. books.google.com/ngrams/… –  bernd_k Nov 27 '11 at 20:26
    
Danke für den Hinweis - ich habe die Antwort gerade angepasst. –  knut Nov 27 '11 at 23:21

zu veraltet untergeben = unterordnen, mittelhochdeutsch undergeben, althochdeutsch untargeban

Ja, hat früher "unterordnen" bedeutet.

share|improve this answer

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.