Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Heutzutage versteht man unter einem Wurm ein bein- und wirbelloses Kriechtier wie auf folgendem Bild:

Bild eines Regenwurms Wikimedia

Das war aber möglicherweise nicht immer so. So nennt man im übertragenen Sinn auch ein hilfsbedürftiges Kind "Wurm", was ja noch mit der heutigen Bedeutung von "Wurm" erklärt werdn kann. Aber auch Insekten und Käfer werden manchmal noch im zusammengesetzten Namen als "Würmchen" bezeichnet:

  • Marienkäfer: Marienwürmchen
  • Leuchtkäfer: Glühwürmchen

Und dann gibt es ja auch noch den "Lindwurm", ein drachenartiges Fabeltier, das nicht einmal ein Insekt ist.

Noch im 19. Jahrhundert findet man ähnliche Aussagen wie diese:

Die Würmchen summen lustig durch die Blätter,
die Blümchen schließen ihre Augen auf.
Grillparzer

Gab es also in der Neuzeit einen Bedeutungswandel des Wortes Wurm oder Würmchen? Und - falls ja - ist etwas bekannt darüber warum und seit wann das so ist?

share|improve this question
1  
Was für Drogen nimmst du eigentlich, wenn du solche Fragen stellst :D Naja, das mit dem Kind würde ich wiefolgt verstehen: Soweit ich weiß, bezieht sich das auf Kleinstkinder/Babies. Diese sind noch nicht in der Lage zu laufen/gehen, können teilweise ja nicht mal krabbeln oder robben. Wurm kommt vom mittelhochdeutschen wurm (wer hätte es gedacht?), und bedeutet soviel wie Kriechtier, Schlange und auch Insekt, und laut Duden genaugenommen Sichwindende. In jedem Fall etwas, was seine Beine, Füße entw. nicht hat, bzw. (bezogen auf das Kind) nicht benutzen kann. Klingt das schlüssig? –  Em1 Jan 25 '12 at 11:27
    
@Em1: so oganz schlüssig will mir das nicht sein. Sowohl ein Marienwürmchen als auch ein Glühwürmchen können nicht nur krabbeln sondern sogar fliegen - von Kriechen, Schlängeln etc. keine Spur. –  Takkat Jan 25 '12 at 11:58
    
Wenn Du's wirklich wissen willst, im Grimm steht unendlich viel dazu. (Und vergiss nicht, dass "Wurm" auch verächtlich als Schimpfwort gebraucht werden kann.) –  Hendrik Vogt Jan 25 '12 at 12:09
5  
Die Frage wurmt Dich, @Takkat :) –  John Smithers Jan 25 '12 at 12:23
2  
Bedeutungsverlust? Da muss der Wurm drin sein! –  Em1 Jan 25 '12 at 12:37

1 Answer 1

up vote 4 down vote accepted

Laut Wikipedia wurden "im Mittelalter oft noch vielerlei andere „kriechende Tiere“ als Würmer bezeichnet".

Der Duden belehrt uns, dass "Wurm" "der Sichwindende" bedeutet (Althochdeutsch).

Wir können also davon ausgehen, dass der Begriff schon länger existiert. Ebenso können wir davon ausgehen, dass im Mittelalter nicht die gleichen Begriffsunterscheidungen in der Biologie vorgenommen wurden, wie es heute der Fall ist. Schon gar nicht von der breiten Masse.

Wenn sich also etwas wie ein Wurm wand, war es schnell ein Wurm, selbst wenn bei genauerer Betrachtung Beinchen zu sehen waren. Selbst wenn es sich nicht wand, sondern nur wie ein Wurm aussah, ist davon auszugehen, dass viele es als Wurm bezeichneten. Wie zum Beispiel Larven von Insekten oder flügellose Insekten wie das weibliche Glühwürmchen:

Glühwürmchenweibchen (herrlicher Begriff :)

Die volkstümliche Bezeichnung Glühwürmchen leitet sich wohl von den Larven oder den flügellosen Weibchen ab, die aufgrund einer sehr flüchtigen Betrachtung einige unserer Vorfahren an einen Wurm erinnerten.

Der Wurm war vermutlich noch nie ein Insekt. Da Menschen aber Fehler machen (und über die Jahrhunderte hunderte Menschen hunderte Fehler) gab und gibt es falsche Bezeichnungen, die sich hartnäckig halten, auch wenn mittlerweile angepasste Alternativen wie "Leuchtkäfer" existieren.

share|improve this answer
4  
Mein Begriff des Tages: Glühwürmchenweibchen –  John Smithers Jan 25 '12 at 13:12
3  
Den Begriff "falsche Bezeichnung" möchte ich hier entschieden zurückweisen. Wenn die Bezeichnung von der Mehrheit aller Menschen (nämlich all jenen, die ihn nicht aus einem Biologiebuch haben) verwendet wird, dann ist der Begriff nicht falsch, sondern allenfalls irreführend. Demnächst erklärt noch jemand den Begriff "Erdbeere" für falsch, weil die Erdbeere ja keine Beere, sondern eine Nuss ist und deshalb korrekter Erdnuss genannt werden müsste (dass es "Erdnuss" bereits gibt, macht nichts, denn im Gegensatz zur Erdbeere ist die Erdnuss keine Nuss, und muss somit auch umbenannt werden). –  celtschk Aug 14 '12 at 11:46
    
Der Begriff "Insekt" und die Unterscheidung nach solchen Merkmalen wie Anzahl der Beine, Untergliederung des Körpers etc. ist ja eher eine neue Erfindung. Intuitiver ist es vielleicht erstmal, nach Aussehen, Verhalten (Isst es meinen Kohl oder nicht? Kann es fliegen?) etc. zu unterscheiden. Die Unterscheidung Wurm-Insekt gab es ja bis vor kurzem nicht, sondern mehr Wurm-Käfer-Spinne-Fliege-Raupe-Wanze. Also fragt man: sieht es eher aus wie ein Käfer, oder eher wie ein Wurm (z.B. auch Larve). Wenn ich mir das Bild so angucke, ... *(kurz in Bezug auf Sprachentwicklungszeitskalen) –  fifaltra Jan 1 at 22:11

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.