Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Welche Bedeutungen kann das Adjektiv günstig haben? Wie steht günstig zu billig?

share|improve this question
add comment

4 Answers 4

up vote 7 down vote accepted

Billig kann (zumindest ein meinem Sprachverständnis) einen etwas abwertenden Geschmack haben.

Das Teil ist echt total billig. (Im Sinne von "schlecht verarbeitet", "nichts wert")

Im Grunde sagt billig natürlich primär etwas über eine finanzielle Eigenschaft eines Gegenstands aus, doch gerade in der Umgangssprache schwingt oft der Hauch des minderwertigen mit.

Günstig hingegen spricht für mich tatsächlich von einer finanziellen Eigenschaft

Der Teppich war wirklich günstig. (Er hat wenig gekostet)

Weiterhin wird günstig in der Umgangssprache oft im Sinne von "glücklicherweise" oder eines "glücklichen Zufalles" benutzt:

Günstigerweise habe ich das Werkzeug bereits bei mir.

Die Negation, "ungünstig" sprich dann ebenfalls vom genauen Gegenteil, also einem "unglücklichen Zufall" bzw. einer "schlechten Fügung".

Die Expansion von ACME kam wirklich ungünstig für uns.

share|improve this answer
    
Kann ich diese Antwot billigen? Der Verweis auf den - m.E. verselbständigten, ironischen - Gebrauch von "billig" ist nur recht und billig. :) Die Entwicklung kann günstig aber auch blühen, wenn es oft genug mit ironischem Unterton verwendet wird. –  user unknown Feb 11 '12 at 17:56
add comment

Es ist herrlich wie Worte sich verändern:

share|improve this answer
1  
Wundervolle Antwort! Alle wichtigen Wörter, ihre Bedeutungen und deren Entwicklung, und dazu noch die Unterschiede in der Konnotation. Ich möchte noch kurz hinzufügen, dass billig auch heute noch (eher selten) in der ursprünglichen Bedeutung verwendet wird: Recht und billig, unbill, billigend in Kauf nehmen (überhaupt Billigung, was nichts mit einer Preissenkung zu tun hat). In der Rechtssprache findet man es auch noch. –  fzwo May 30 '11 at 6:23
    
@fzwo ich weiß, danke, aber ich habe mich auf die Verwandtschaft mit günstig beschränkt so weit ich es konnte –  Sean Patrick Floyd May 30 '11 at 7:13
    
Ja, ist ja auch richtig. Darum schreibe ich es auch in einen Kommentar, und nicht in eine eigene Antwort. –  fzwo May 30 '11 at 7:15
    
Je nach Betonung kann man dem 'günstig' die gleiche Abwertung mitgeben, wie einem 'billig', und ebenso kann man das 'billig' so betonen, dass es nichts Abwertendes hat. –  user unknown Jun 3 '11 at 12:48
    
@user_unknown über Betonung kann man alles abwertend machen ... –  Sean Patrick Floyd Jun 3 '11 at 12:52
add comment

Günstig kann neben preiswert und billig tatsächlich auch vorteilhaft in einem weiteren Sinne bedeuten:

Der Wind stand günstig und so konnten wir den See in kurzer Zeit überqueren.

Billig hat wie von ApoY2k erwähnt manchmal einen negativen Beigeschmack. Es ist weniger formell als die Syonyme günstig und preiswert. Trotzdem werben selbst Firmen mit diesem Adjektiv für die preisliche Attraktivität ihrer Produkte.

share|improve this answer
    
Ein billiges Argument! :) –  user unknown Feb 11 '12 at 17:57
add comment

Es sollte erwähnt werden, dass günstig sich von Gunst ableitet:

Gunst

  • [1] die Bevorzugung, das Wohlwollen, die Gewogenheit

  • [2] die Erfüllung eines Wunsches, einer Bitte

  • [3] eine gute Gelegenheit, ein glücklicher Umstand

(Wiktionary)

Gunst wiederum rührt von dem Verb Gönnen:

Gönnen

  • [1] etwas Gutes angedeihen lassen, eine Gunst gewähren

  • [2] positive Bestätigung; sich für jemanden freuen, der/die sein Glück verdient hat

(Wiktionary)

Aus billig ist mittlerweile das Wort billigen abgeleitet, etwa: genehmigen, dulden, tolerieren (aber auch: gutheißen).

Die israelische und die libanesische Regierung billigten am Wochenende die UN-Resolution und die Waffenruhe.

Es gibt Bücher von Autoren, die wussten und billigten, was los war, und die heute noch immer keinen Johnny Walker trinken wollen (Büchnerpreisträger).

source

Günstig hat also immer eine positive Konnotation, wohingegen billig auch negativ benutzt werden kann.

Synonyme für die negativ behaftete Form von billig wären etwa:

  • schäbig
  • minderwertig
  • abgedroschen
share|improve this answer
    
"Gunscht gommt von Gönnen," wie der Sachse sagt, :) "gäm et vom Wollen, hieße et Wunscht". - ja, ja, ein billiger Witz. –  user unknown Feb 11 '12 at 18:01
add comment

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.