Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

etwas bezieht sich nur auf Dinge (und Tiere?), jemand nur auf Personen. Gibt es ein Wort, das beide Sachen bedeuten kann?

Hintergrund: Ich übersetze gerade ein paar prädikatenlogische Klauseln in Deutsch. Wenn man ein x hat, dass überhaupt nicht über ein Prädikat genauer definiert wird, z.B.

∃x schön(x)

wie umschreibt man dann x?

Etwas ist schön.
Jemand ist schön.
Etwas/jemand ist schön.

Und sind bei dieser Umschreibung Tiere auch dabei?

share|improve this question
2  
Es existiert eine Schönheit. =] (Nicht ernst gemeint.) –  Tara B Apr 25 '12 at 16:51
    
@TaraB Substantivierung ist natürlich eine Lösung, klappt leider nicht immer. –  Tass Apr 25 '12 at 16:55
    
Wäre die Frage evtl. bei linguistics.SE besser aufgehoben? –  Eugene Seidel Apr 26 '12 at 5:42
1  
Etwas umfasst durchaus Tiere. Du sagst doch zum Beispiel: Ich glaub, mich hat etwas gestochen. und meinst damit ja - i.d.R. - eine Mücke oder Milbe, evnt. auch Zecken oder Wespen. Wenn du Tiere und Menschen unter einen Hut bringen möchtest, passt natürlich Lebewesen am besten, vorausgesetzt du beziehst dich nur auf Lebende. Die Kombination mit Gegenständen wird schwierieger und dir bleiben wohl nur die bereits genannten Begriffe Entität und Objekt. Zumindest wüsste ich auch nichts mehr. ... to be continued... –  Em1 Apr 26 '12 at 10:27
    
cont'd ... Naja, zumindest gibt es noch eine Möglichkeit, wie du den Mensch auch unter etwas zusammenfassen kannst. Wenn du ihn nicht mehr in der Gesamtheit betrachtest, sondern z.b. auf Körperteile reduzieren würdest. Dann redest du von Gesicht, Körper, Muskeln, Haut, whatever. Und dann passt etwas wieder. Aber ich glaube, genau das willst du eben nicht. Und da - imho - gibt echt keine besseren Wörter, als die von Hauser vorgeschlagenen. –  Em1 Apr 26 '12 at 10:29
show 1 more comment

1 Answer

up vote 2 down vote accepted

Bei Prädikatenlogik denk ich an Philosophie und Ontologie, dann fällt mir z.B.

Entität, Objekt

als neutraler Sammelbegriff ein. Klingt natürlich geschwollen, wenn du jemand meinst und Entität verwendest (weil jemand/etwas eben sehr gebräuchlich ist). Objekt wie in Objekt der Begierde (bei der jemand nicht etwas gemeint ist) scheint da schon gebräuchlicher. Aber klingt auch irgendwie nach Ding und damit abwertend. Aber bei Tierversuchen oder psychologischen Versuchen spricht man auch von Versuchsobjekt. Scheint mir benutzbar in deinem Zusammenhang. Ob das gebräuchlicher besser ist als beim etwas/jemand zu bleiben in deinem genauen Zusammenhang und Bereich?

share|improve this answer
    
Entität finde ich gut... das benutze ich im Sprachunterricht auch immer, um ein unbestimmtes Objekt zu benennen ohne Objekt zu sagen... objekt klingt halt nach Sache, wie du schon sagst –  Emanuel Apr 26 '12 at 0:01
add comment

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.