Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Gerne würde ich in einem Projekt die Kategorie "Person, die auf Basis fremder vorgegebener Inhalte und Strukturen lernt" etwas griffiger fassen, denn ihr Pendant heißt schlicht "Autodidakt".

Googeln nach "Gegenteil Autodidakt" liefert rein gar nichts, und auch wenn ich beinahe sicher bin, dass es keinen aus einem oder zwei Wörtern bestehenden Begriff gibt, der "Gegenteil von Autodidakt" bedeutet, ist eine halbwegs elegante Formulierung bestimmt zu finden.

Hat jemand einen Vorschlag?

share|improve this question
2  
Auch ein Autodidakt lernt auf Basis fremder vorgegebener Inhalte und Strukturen (sonst wäre er kein Autodidakt, sondern ein Forscher, oder einfach nur erfahren). Was den Autodidakten auszeichnet, ist, dass er ohne fremde Anleitung lernt. –  celtschk Aug 24 '12 at 16:27
    
Wie wär's mit schlichtweg Schüler bzw. dann mit Abschluss irgendwann mal Studierter oder Gelehrter? (Und ja, ich weiß, dass es auch sowas wie Selbststudium gibt (was aber auch vllt nur heißt, dass man nicht ständig die Hochschule besucht hat, z.b. wenn man an einer Fernuni studiert hat), aber i.d.R. bezeichnen die Begriffe jemanden, der eine Hochschule besucht hat, sprich Vorlesungen gehört hat) –  Em1 Aug 24 '12 at 21:47
1  
Ein Gegenteil von Autodidakt zu finden ist ungefähr so, als wolle man ein Gegenteil von "rot" finden. Es gibt keine reine Dichotomie bei den Lerntypen. Viel mehr gibt es verschiedene, sodass man da nicht einfach so ein Gegenteil bestimmen kann. –  Hellenologophilist Aug 25 '12 at 10:27
    
@Takkat: Es gibt nur diese beiden Kategorien. Einen Pot für Menschen, die am liebsten ohne, wie celtschk treffend benennt, Anleitung lernen (vielleicht ohne Institution, fixe Zeiten, Lehrpläne und sonstige Einflüsse) und solche, die an Unis, in Kursen, Schulen und Workshops erfolgreicher lernen (ungeachtet dessen, dass die Übergänge fließend sind). Es kann sich gerne um grobe Begriffe handeln, die aber die Idee transportieren sollten. –  Olaf Aug 25 '12 at 12:01
    
@Em1: "Schüler" vs. "Autodidakt" klingt nicht griffig, schon eher "Gelehrter". Dennoch suche ich etwas noch Griffigeres. –  Olaf Aug 25 '12 at 12:02
show 2 more comments

2 Answers 2

up vote 3 down vote accepted

Ein Autodidakt ist ja nicht einfach jemand, der selbst lernt, sondern jemand, der etwas selbst erlernt, das üblicherweise von einem Lehrer gelehrt wird. So würde man von einem Schriftsteller oder Radfahrer nie sagen, er wäre Autodidakt, von einem bildenden Künstler oder Gelehrten, die üblicherweise durch eine akademische Ausbildung gehen, aber schon. Insofern ist das Gegenteil des Autodidakten der Ausgebildete.

Xenodidakt finde ich nicht gut, weil unverständlich. Ich kann kein Griechisch und ohne Erklärung bedeutet mir das Wort nichts. Das ist sicher nicht das Ziel des Fragestellers.

share|improve this answer
    
Schwierige Entscheidung, wer den Zuschlag bekommt, aber im Plural funktioniert der Gegensatz "Autodidakten" und "Ausgebildete" für die disjunkten Gruppen tatsächlich am besten. Danke. –  Olaf Sep 1 '12 at 14:57
add comment

Xenodidakt

Ein Autodidakt ist dem Sinn des Wortes nach ein Selbstlerner. Das Gegenteil wäre also ein Fremdlerner. Auf griechisch wäre das dann ein "Xenodidakt". Allerdings ist diese Wortschöpfung nicht wirklich gebräuchlich.

share|improve this answer
1  
+1 für eine nette Wortschöpfung (0 Treffer bei Google), die es aber nicht wirklich trifft, weil "Xeno-" i. S. v. "Fremd-" eher für (z. B. kulturell) eher weiter Entferntes steht. Dennoch weist das in eine gute Richtung: vielleicht ließe sich das "Auto" auch anders ersetzen? –  Olaf Aug 25 '12 at 12:10
    
+1 Mir gefählt der Neologismus. –  Stephane Rolland Aug 25 '12 at 12:19
4  
Wie wäre es mit Exodidakt, um das lernen durch andere hervorzuheben? –  Hellenologophilist Aug 25 '12 at 12:58
    
@Hellenologophilist: "Exodidakt" gefällt mir. Sieht man es neben "Autodidakt" stehen, ist die Bedeutung schon ziemlich klar. –  Olaf Aug 25 '12 at 13:22
2  
Vielleicht "Allodidakt" (von griechisch "allo", der Andere)? –  celtschk Aug 25 '12 at 15:25
show 1 more comment

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.