Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Das Gegenteil von "hungrig" ist "satt". Mir fällt aber kein Wort ein, das dem Zustand "ohne Durst" entspricht. In anderen Sprachen existiert ein solches Wort; zum Beispiel gibt es "dissetato" in Italienisch.

Gibt es ein derartiges Wort? Wenn nicht, was ist die eleganteste Umschreibung dafür?

share|improve this question
7  
Ich habe die Frage meinem fünfjährigen Sohn gestellt. Seine (scherzhaften) Antworten: ertrunken und voll gesoffen :) –  splattne May 30 '11 at 17:55
1  
tatsächlich wurde im April 1999 eine Abstimmung vom deutschen Duden herausgegeben, bei der das Wort sitt gewann. Benutzt wirde es jedoch trotzdem nicht. Quelle: Meine Erinnerung, Beleg: spiegel.de/panorama/wettbewerb-sitt-und-satt-a-45652.html –  AnyOneElse Aug 21 '13 at 8:32
add comment

6 Answers

up vote 13 down vote accepted

Es wurde mal versucht, "sitt" durchzusetzen, das ist aber gescheitert, weil es einfach zu konstruiert ist.

Mit anderen Worten: Nein, gibt es nicht. Die beste Umschreibung ist dann wohl "keinen Durst haben".

Interessanterweise fällt mir auch kein Wort im Englischen dafür ein...

share|improve this answer
    
Da du es erwähnt hast, im Englischen gibt's quenched, vielleicht auch (re)hydrated. –  misterben May 31 '11 at 13:42
    
Klingt aber auch irgendwie sehr konstruiert... –  Florian Peschka May 31 '11 at 14:10
1  
Quenched klingt mir etwas veraltert, evtl. drollig, aber nicht konstruiert. Wer Durst hatte weil er Sport gemacht hat oder beim sonnigen Wetter überhitzt wurde, kann wohl sagen dass er (re)hydrated geworden ist. Nach der alltäglichen Tasse Tee so was zu sagen wäre doch blöd. –  misterben May 31 '11 at 14:27
add comment

Ich verweise auf den Duden, wie sich das Baby "satt trinkt", stillen auch wir unseren Durst, bis wir gesättigt sind.

http://www.duden.de/rechtschreibung/satt

share|improve this answer
    
Milch ist allerdings ein (Allein)Ernährungsmittel, weswegen man davon auch satt werden kann. Von Wasser kannst man nicht satt werden ;) –  Samuel Herzog Jun 2 '11 at 23:46
    
Bedeutung des Wortes "satt": "nicht mehr hungrig; kein Bedürfnis nach Nahrungsaufnahme mehr verspürend", Bedeutung des Wortes "Nahrung": "Essbares, Trinkbares, das ein Lebewesen zur Ernährung, zu Aufbau und Erhaltung des Organismus braucht und zu sich nimmt" Beides dem Duden entnommen. :) –  florianb Jun 2 '11 at 23:55
    
Auch wenn man Tee satt haben kann, bezweifle ich, dass man sich daran satt trinken kann. Bei (Mutter)Milch geht das, weil du es wirklich brauchst. Außer Milch und maximal Wasser geht da aber nichts in die Definition hinein. –  Samuel Herzog Jun 3 '11 at 0:10
    
Ich kann deine Argumentation nachvollziehen. Wenn du allerdings Hunger verspürst, kannst du durch die Aufnahme von Flüssigkeit ein Sättigungsgefühl erreichen. Selbiges passiert, wenn du aus "Durst" trinkst. Wobei Durst das Bedürfnis zur Aufnahme von trinkbarem (zur Ernährung) bezeichnet. Das du unter Cola kein Nahrungsmittel im herkömmlichen Sinne verstehst, ehrt dich. Ich wage allerdings zu behaupten, dass es auch möglich ist in einer Lagerhalle voll Softdrinks zu überleben. Freilich nicht mit den Zähnen. :D –  florianb Jun 3 '11 at 0:17
add comment

Bei Tieren kann man sagen:

Die Pferde sind getränkt.

Das ist aber das Analogon zu gefüttert statt zu satt.

share|improve this answer
add comment

Wenn es nicht zu ernst sein muss, kann man auch "gestillt" verwenden. Man sagt ja auch "den Durst stillen"...

share|improve this answer
    
"Ich bin satt und mein Durst ist gestillt." - ohne den Durst geht es nicht, aber mit ihm ist es nicht unernst. –  user unknown Feb 13 '12 at 16:19
add comment

Eine erlaubte und formal korrekte Wortbildung wäre undurstig, also die Negation durch den Präfix »un«. Das benutzt aber niemand.
Mit drei Silben ist es auch nicht kürzer als die je nach Kontext verwendete Alternative:

  • Wenn ich gefragt werde, ob ich noch etwas trinken möchte: Nein, danke.
  • Wenn ich jemandem etwas zum Trinken mitbringen möchte: Hast du Durst?
share|improve this answer
add comment

Ich habe mal von "sitt" gehört, aber ich glaube nicht, dass das jemand wirklich benutzt - man ist schließlich auch eigentlich nie nicht durstig.

share|improve this answer
1  
LOL! Eine vernünftige Erklärung. :) –  splattne May 28 '11 at 15:45
2  
+1 Anmerkung zu man ist eigentlich nie nicht durstig.Es gibt natürlich noch den Zustand des abgefüllt seins (nach übermäßigen Konsum alkoholhaltiger Getränke) in dem man nicht mehr durstig ist, aber über den man besser auch nicht selber spricht. –  bernd_k May 28 '11 at 17:51
1  
„man ist … nie nicht durstig” – räusper! –  Konrad Rudolph May 29 '11 at 12:21
    
Hmm, ich habe vor ein paar Tagen einen halben Liter Tee am Stück getrunken, und war dann auch ziemlich voll - mehr trinken ging nicht. –  Paŭlo Ebermann Jun 3 '11 at 0:09
add comment

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.