Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Der Begriff "Neid" bedeutet, dass man jemand anderem seinen Besitz missgönnt und diesen für sich selbst haben will. Gibt es ein Wort, das ausdrückt, dass man den Besitz des anderen für sich selbst möchte ("Ich will auch ein iPhone"), aber ohne die zusätzliche Bedeutung, der andere möge den Besitz verlieren?

share|improve this question
4  
Sowas nennt man schlichtweg Wunsch. Den Teil drückst du durch "Ich will/möchte" aus. Deine Gunst, also dass du es dem anderen nicht nehmen willst, betonst du durch das Wort "auch". Aber als Kombi, in einem Wort, gibt's das nicht. Synonyme zu Wunsch im Sinne von etw. haben wollen (reduziert auf Gegenstände) sind z.B. Begierde oder Gier. Diese Wörter drücken aber nur einen stärkere Willen aus, bzw. letzteres hat zumal noch eine negative Konnotation. –  Em1 Sep 19 '12 at 11:31
add comment

1 Answer 1

up vote 5 down vote accepted

Wunsch

Was den Neid auszeichnet, ist ja weniger, dass man etwas möchte, als dass man es dem anderen nicht gönnt. Die Missgunst ist das definierende Moment des Neides und die Motivation für das Habenwollen. Fällt diese weg, verschwindet auch das Wollen: was der Nachbar nicht hat, das brauche ich auch nicht.

Wenn man ohne Missgunst etwas will, das man beim Nachbarn sieht, ist das ein Wunsch. Man kann ja nur etwas wollen, von dem man weiß, dass es existiert. Der Nachbar ist in diesem Fall nur die Quelle der Information. Für den Wunsch ist es gleichgültig, ob er entsteht, weil ich etwas bei meinem Nächsten oder in der Werbung gesehen habe.

"Woa, hat der ein tolles Auto! Der hat soviel Spaß damit, das freut mich für ihn. So ein Auto wünsche ich mir auch. Wenn ich es mir nur leisten könnte! Aber immerhin leiht er es mir manchmal aus. Toller Typ, mein Nachbar."

share|improve this answer
    
So habe ich das noch nie betrachtet - für mich hingen diese Konzepte automatisch zusammen, weil der Wunsch durch die Beobachtung eines anderen ausgelöst wurde, wie beim Neid. –  waldrumpus Sep 19 '12 at 11:49
add comment

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.