Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Ich habe bei dict.leo.org gerade (sinnfrei) nach den englischen Übersetzungen für Sinn gesucht und bin dabei auf etwas gestoßen, das ich erst nur komisch zu lesen fand. Und beim Sinnen über den Sinn bzw. die Bedeutung dessen, was ich las, empfand ich diese Begrifflichkeit irgendwie unangenehm:

maßloser Sinn

Was bitte soll das bedeuten?

  • übertriebene Sinnhaftigkeit (einer Aussage / Tätigkeit) -> Da bliebe mir der Sinn davon verborgen.
  • veralteter Ausdruck für die übermenschlichen Fähigkeiten von Superhelden
  • oder etwa, dass man Sinn und Zweck nicht messen kann?

Ist die kurze Nacht oder die zu hohe Dosis Koffein während des Tages daran schuld, oder fehlt mir einfach die nötige Vorstellungskraft?

Noch mehr verwirrt mich, dass maßloser Sinn gleichbedeutend mit dem englischen disproportion sein soll (dieses wird wiederum mit die Disproportion übersetzt). Des weiteren finden sich unter disproportion jedoch noch das ungeliebte (Un)wort das Missverhältnis und das gewohnte und angemessene die Unverhältnismäßigkeit.
Was meinen Missmut / meinen Argwohn / meine negative Empfindung undefinierbarer Art weiter steigert.


Jetzt bin ich nach einer Sprachgefühlsachterbahn jedoch freudig gespannt, welche Antworten wohl darauf gewartet haben mögen, dass ich solch einen Hilfeschrei an euch richte:

Bitte klärt mich auf, ob es entweder eine sinnstiftende Bedeutung dieser für mich völlig unsinnigen Wortkombination gibt oder ob die Zeit doch nicht so sehr an meinem Geist genagt hat, wie ich des Öfteren glaube?

share|improve this question

3 Answers 3

up vote 10 down vote accepted

Ich vermute, dass wir hier einen Fall von "Stille Post" haben.

Von den vier Google-Treffern für "maßloser Sinn" scheint Webster's Online Dictionary am verlässlichsten. Der Link führt aber auf eine Liste, die stark nach einer Sammlung von Stichwörtern aus einem Korpus aussieht - also lauter Phrasen, die willkürlich aus verschiedenen Kontexten herausgenommen wurden.

Wenn man die Liste überfliegt, fällt auf, dass teilweise sehr abseitige Begriffe enthalten sind, Umlaute verschieden geschrieben werden ("macht wuetend" vs. "macht zäh") und fehlerhafte Einträge auftauchen ("Machtübernahms" [sic!]).

Damit dann in so einer Liste eine solche Formulierung wie "maßloser Sinn" auftaucht, reicht schon eine einzige Textstelle weltweit, wo der Autor z.B. jemand sagen lässt: "Dein maßloser Sinn für Ordnung geht mir tierisch auf den Sack!" - möglicherweise gehört es dabei sogar zur Charakterisierung des Sprechers, dass er sich seltsam ausdrückt.

Meine Theorie: Jemand hat sich die Mühe gemacht, unbesehen eine Menge Einträge von Webster's in Leo zu übertragen und dabei auch Müll mitgenommen.

share|improve this answer
    
wow, ich würde gerne +3 geben :) –  Emanuel Oct 23 '12 at 13:00
    
Lol, vielen Dank! :) –  Mac Oct 23 '12 at 13:45
    
@Emanuel: Ich übernehme 1. Du eins. Fehlt noch eins. –  user unknown Oct 24 '12 at 0:46

Das Adjektiv maßlos beschreibt eigentlich, dass etwas über die Norm hinausgeht, wie in maßlos übertrieben. Die Frage ist nun, ob ein Sinn über die Norm hinausgehen kann. Zumindest können Synonyme zu maßlos das Wort Sinn enthalten, beispielsweise irrsinnig.

Sucht man im Internet nach maßloser(oder maßlosen) Sinn findet man keine relevanten Informationen. Es ist also schon mal nichts, was man üblicherweise sagen würde.

Ich habe noch mal die Definition sowie Synonyme von Sinn nachgeschlagen. Je nach Kontext kann man gegebenenfalls sagen, dass der Sinn übertrieben, folglich maßlos ist. Aber selbst bei keinem der vom Duden genannten Synonyme würde ich maßlos als Adjektiv tatsächlich verwenden.

Zwischenfazit: Es ist nicht falsch, aber auch nicht richtig.

Wie auch du, bin ich über die Übersetzung gestolpert. Disproportion bedeutet nach Merriam-Webster

lack of proportion, symmetry, or proper relation

Vielleicht kann man das unausgegliche Verhältnis zweier Dinge als mehr als die Norm und somit maßlos definieren, aber mir kommt es nicht in den Sinn, was das Wort Sinn hier zu suchen hat.

Die anderen Übersetzungen für disproportion finde ich hingegen akzeptabel.

Ich kann mir nicht vorstellen, auf welcher Grundlage diese Übersetzung nach LEO gefunden hat, aber diese Übersetzung gilt wohl zu 99% als falsch. Den Kontext, wo das hinhaut, würde ich wirklich gerne sehen. Und angenommen, es gäbe diesen, bin ich mir sicher, dass es weitaus bessere Übersetzungen gibt.

share|improve this answer
    
Also ich hätte irrsinnig (Verdrehend der Tatsachen die zum Sinn führen würden) niemals als Synonym für maßlos gebraucht oder verstanden... Aber schonmal Danke für deine Bestätigung... Aber gib mir mal bitte einen Kontext in dem ein Sinn übertrieben wird / werden kann. Ich behaupte aus gefühl jetzt einfach, dass Sinn im Sinne von "Sinn machen" absolut ist... Kleiner Scherz am Rande: ich habe direkt bei LEO nach dem "edit"-Button und dem "flag"-Button gesucht. –  Marvin Emil Brach Oct 22 '12 at 18:17
    
Außerdem: wirklich pingelige Korrektur von dir :) Aber angesichts der Tatsache der mehrsprachigen Nutzer wird die Auslöschung meiner Stilmittel akzeptiert. ABER: Warum mussten auch die Anführungszeichen meines Ausrufs entfernt werden? Im Gegensatz zu deinen anderen Änderungen (Danke für die Mühe übrigens) kann ich das nicht nachvollziehen. Und meiner Meinung nach ist diese Hervorhebung deutlicher auf einem Bildschirm und damit angebrachter wie die Kursivschrift. –  Marvin Emil Brach Oct 22 '12 at 18:30
    
@MEB Du kannst jede Änderung rückgängig machen. Ich passe den Stil an das, wie es die meisten hier verwenden. Der Einheitlichkeit wegen. Die Stilmittel habe ich des Leseflusses wegen gelöscht. Aber nochmal: Wenn du mit meinen Änderungen nicht einverstanden bist, einfach rückgängig machen. –  Em1 Oct 22 '12 at 20:05
    
Auf irrsinnig bin ich nur des Dudens wegen gekommen, der diese in beiden Richtungen als Synonyme nennt. Maßlose Übertreibung ist irrsinnig (oder auch wahnsinnig) übertrieben. –  Em1 Oct 22 '12 at 20:07
    
Im Sinne von Sinn machen denke ich, kann der Sinn nicht maßlos sein. Aber es gibt noch andere Bedeutungen von Sinn: Sie hat viel Sinn für Blumen. Auch wenn ich es niemals so sagen würde, theoretisch - denke ich - ist es OK: Dein Sinn nach Abenteuern ist maßlos (übertrieben). Ich find das aber schon hart an der Grenze, und wie schon in meiner Antwort gesagt, ich erachte die Übersetzung als nicht so berauschend und würde gerne den Kontext lesen. –  Em1 Oct 22 '12 at 20:15

Ich denke hier ist die Übersetzung unvollständig oder einfach falsch. Die Phrase maßloser Sinn hat alleinstehend keine wirkliche Bedeutung. Selbst wenn man Sinn nach der gehobenen Bedeutung aus dem Duden als Denken interpretiert, ergibt die erwähnte Übersetzung aus Leo keinen Sinn.

Etwa die Beispielphrase aus dem Duden:

das ist [nicht ganz] nach meinem Sinn

this is [not quite] in my disproportion [?]

Auch Oxford kennt eine solche Bedeutung des englischen Worts nicht: disproportion im Oxford dictionary

Eine bessere Verwendung ist etwa:

X hat einen maßlosen Sinn für Y

X has a disproportionate [=extreme] sense of Y

Wobei maßlos gewöhnlich als Synonym für übermäßig und übertrieben gilt, auch wenn das Wort wörtlich genommen nicht unbedingt so interpretiert werden muss.

share|improve this answer
    
Danke für deinen Beitrag. Doch ging es mir weniger um die Übersetzung an sich, sondern die Bedeutung im deutschen. –  Marvin Emil Brach Oct 23 '12 at 6:24

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.