Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Gibt es neben der Tatsache, dass der Plural "Lande" abgesehen von Liedern, Gedichten und den Niederlanden praktisch nicht mehr verwendet wird, auch einen inhaltlichen Unterschied zwischen "Länder" und "Lande"?

(Sowie etwa "Worte" zusammenhängende Worte im Gegensatz zu Wörtern in einem Wörterbuch bezeichnet.)

Beispiele für die Verwendung von Lande:

  • Niederlande
  • Wir sind durch die Lande gefahren ...
  • Tragts hinaus in alle Lande ...
  • Und Davids Namen ging aus in alle Lande,...
  • ... vertilgte sieben Völker in dem Lande Kanaan und teilte unter sie nach dem Los deren Lande
share|improve this question
add comment

3 Answers 3

Niederlande
ist ein Eigenname. Damit greift jede Diskussion ins Leere.

Wir sind durch die Lande gefahren
Das heißt für mich dasselbe wie "Wir sind durch die Gegend gefahren" oder "Wir sind weit herum gekommen". Wenn Franz im total verwahlosten Taxi quer durch Bayern jagt, fährt er auch durch die Lande, ohne das Land Bayern zu verlassen.
"Wir sind durch die Länder gefahren" würde bedeuten, dass man mindestens eine echte Landesgrenze überquert hat.

Tragts hinaus in alle Lande
Heißt: "Verkündet es" oder "Macht es bekannt". Da geht es darum eine Nachricht möglichst weit zu verbreiten. Wenn sich die Nachricht nach dieser Aufforderung nur in einem einzigen großen Land (z.B. Russland) verbreitet, kann das durchaus in Ordnung sein. "Tragts hinaus in alle Länder" würde explizit verlangen, dass man die Nachricht weltweit verbreitet.

Und Davids Namen ging aus in alle Lande
"in alle Lande" hatten wir schon im Beispiel davor.

ertilgte sieben Völker in dem Lande Kanaan
Das ist Dativ Singular und kein Plural.

und teilte unter sie nach dem Los deren Lande
Nochmal Dativ Singular.

Für mich hat "die Länder" eine strenge politische bzw. geographische Bedeutung während "die Lande" eher ein poetischer und antiquierter Begriff ist, der nicht so streng an reale politisch abgegrenzte Länder geknüpft ist.

share|improve this answer
    
"In dem Lande Kanaan" war lediglich Teil der Phrase, die klar zeigt, dass "deren Lande" eben nicht Dativ Singular ist (es handelt sich nämlich um die Lande der sieben Völker). –  Phira Nov 13 '12 at 13:12
add comment

Sowohl im Duden, als auch in dict.cc als auch im Synonymischen Wörterbuch wird "Lande" als veralteter Plural von "das Land", also "die Länder" ausgewiesen. Somit besteht kein inhaltlicher Unterschied zwischen "Lande" und "Länder".

Heute kommt "Lande" vor allem noch in Gedichten und Redewendungen vor, wie z. B. "zu Lande und zu Wasser" (Einzahl), "Mädchen vom Lande" usw. Ferner gibt es noch "hierzulande" und "hier zu Lande" (siehe Zwiebelfisch).

share|improve this answer
add comment

Der Dudeneintrag zu "Land" macht's m.E. ziemlich klar, allerdings muss man ein bisschen scrollen, nämlich zur Bedeutung Nr. 3 und dann zur 5:

[...]

3
nicht näher abgegrenztes Gebiet, Gelände; Landstrich, Gegend

Grammatik > veralteter, noch dichterisch, gelegentlich scherzhafter Plural: Lande

[...]

5

politisch selbstständiges, von Grenzen umgebenes Gebiet; Staatsgebiet; Staat

Grammatik > Plural Länder

  • "Lande" ist also der Plural von "Land" im Sinne von Gegend, Landstrich. (Ich vermute, dass sich "veraltet" nicht darauf bezieht, dass es sich um einen veraltetes Synonym von "Länder" handelt, sondern dass der Plural von Land in diesem Sinn nur noch selten benutzt wird, weil man das Wort in dieser Bedeutung mittlerweile als Singularetantum verwendet - zumindest habe ich diesen Eindruck)
  • "Länder" ist der Plural von "Land" im Sinne von nationales Gebiet.

[Den Dativ "Lande" klammere ich aus...]

Nachtrag: Nachdem ich jetzt drüber geschlafen habe, fällt mir auf, dass das Ganze tatsächlich dem gleichen Muster zu folgen scheint, wie "Wörter" und "Worte". Auch hier sind ja schon im Singular unterschiedliche Dinge gemeint: auf der einen Seite ein einzelnes Wort ("das Wort des Jahres" als kleinste sprachliche Einheit und auf der anderen ein oder mehrere Wörter ("das Wort zum Sonntag") in speziellem Hinblick auf den Inhalt, Sinn" Duden

share|improve this answer
add comment

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.