Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

+ Explanation (English)

I'm writing a piece of software. This software outputs a list. Each list item has meta data like the date, the author of and entry and as well the location.

The location can get build from District, State & Country and tells where exactly that item resides. Now the problem isn't the location, but determining the needed prefix:

? Question

What is the rule when "In/Im/In der" is used? Can I code that based on a rule, or do I have to use a list?

+ Erklärung (Deutsch)

Ich schreibe derzeit an einer Software. Diese gibt eine Liste aus. Jedes Listenelement verfügt über einen Satz Metadaten: Den Autor, das Datum, die Lokalität.

Die Lokalität kann aus mehreren Teilen bestehen: Bezirk, Bundesland/Kanton/Distrikt, Staat. Das Problem ist nun programmatisch herauszufinden, wann welcher bestimmte Artikel Verwendung findet:

? Question

Wie wird die Unterscheidung geregelt, wann "In/Im/In der" verwendet wird? Kann ich das programmatisch anwenden, oder muss ich eine Liste führen?

Examples

Country/Staaten:

* In Deutschland
* In Österreich
* In Liechtenstein
* In Luxemburg
* In *der* Schweiz

State/Bundesland/Kanton/Distrikt:

* In Sachsen
* *Im* Burgenland
* In Hessen
* *Im* (Kanton) Zürich
* In Thüringen

District/Bezirk/Kanton:

* In Jennersdorf // Austria seems to only have `In` on a district level - case solved [1]
* *In der* Schmelz
* In Laupen
* *Im* Mersch (In der?)
* *Im* Oberland

I take the South-Tyrolean naming conventions of Bezirksgemeinschaft and Talgemeinschaft, as well as the Austrian convention of Stadtbezirk, Katastralgemeinde, Stadtteil and Staturstadt (and others) equal to district/Bezirk.

Yeah, it's a little bit hard to determine the difference between Kanton/District in Luxembourg and Switzerland.

[1] List of Austrian districts

share|improve this question
    
Bundesländer betreffend in (aber im Bundesland), wobei man auch im Saarland sagen könnte, wenn man sich nicht auf das Bundesland bezieht, so wie man auch im Ruhrpott oder im Bergischen sagt. In Österreich gibt es mind. eine Ausnahme: In der Steiermark. Bei Ländern gibt es auch klare Ausnahmen, die man in einer Liste erfassen kann. Aus dem Bauch heraus kann man Regeln erfassen, muss aber Ausnahmenlisten generieren. –  Em1 Nov 23 '12 at 14:26
1  
@Em1 Sollte das nicht eine Antwort sein? Bzw. Kannst Du das Beispiel bitte etwas ausdehnen? –  kaiser Nov 23 '12 at 14:39
1  
siehe auch german.stackexchange.com/questions/307/… –  splattne Nov 23 '12 at 15:12
1  
@Em1: Was sonst könnte man beim Saarland sagen? –  user unknown Nov 24 '12 at 4:22
1  
@Em1: programmatisch bezieht sich in der Frage darauf, dass die Entscheidung durch einen Algorithmus (durch ein Programm) getroffen werden soll. Genau das wird ja aber von einem Konzept folgend auch ausgedrückt. Der Duden listet sogar ausdrücklich einem Programm entsprechend als Bedeutung auf. –  O. R. Mapper Jun 24 at 19:46

2 Answers 2

Es kommt darauf an.

Staaten:

Sofern der Staat vom Geschlecht neutrum ist, kommt immer "In" davor. (In Deutschland, In Österreich)

Wenn das Geschlecht des Staates allerdings nicht neutral ist, wird der Artikel, bezogen auf den Kasus verwendet (Bspw. "In der Schweiz").

Bundesland:

Normalerweise sind Bundesländer ebenfalls neutral. In deinen Beispielen gibt es aber Ausnahmen:

Im Burgenland

Das rührt daher, dass der Artikel dem (im = in dem) von dem Teilwort "land" stammt. Ähnlich bei dem nächsten Beispiel:

Im (Kanton) Zürich

Wie du bereits bemerkt hast, würde man das Wort Kanton dazwischenlegen, wodurch sich der Artikel nicht mehr auf Zürich bezieht, sondern auf Kanton.

Bezirk:

Hier verhält es sich wie beim Bundesland. Deine Beispiele sind allerdings gemischt:

Die Schmelz ist eine Gemeinde, die Gemeinde. Deshalb wird auch In der Schmelz gesagt, da sich der Artikel auf Gemeinde bezieht:

In der (Gemeinde) Schmelz

Gleiches mit Mersch:

In dem (Kanton) Mersch

(Vgl. Zürich)

In Laupen bezieht sich übrigens auch auf In (der Gemeinde) Laupen, den Artikel hinzuzufügen wäre 100% korrekt.

Bei Im Oberland zeigt der Artikel wieder auf das "-land" in Oberland, weshalb dort, abhängig vom Kasus, der Artikel nur "Land" beschreibt.

Zusammenfassung der letzten Kategorie:

  • In Jennersdorf - Jennersdorf ist eine Stadt; daher nur In
  • In der Schmelz - Die Schmelz ist eine Gemeinde; daher Die Schmelz. Nur Schmelz wäre ebenfalls korrekt (und würde ich bevorzugen).
  • In Laupen - Siehe Schmelz. Auch hier könnte man In der Laupen sagen, aber das klingt nur noch komischer als die Schmelz ;). Beides ist einfach ohne feste Regel, nach Klang beurteilt.
  • Im Mersch - Der Artikel ist hier dem, da er sich auf das Kanton bezieht (Dativ!).
  • Im Oberland - Der Artikel ist hier dem, da er sich das Das Land bezieht (ebenfalls Dativ!).

Um die Artikel herauszufinden, musst du sowohl den Fall, als auch das eigentliche Wort herausfinden, auf das sich der Artikel bezieht.

share|improve this answer
    
+1 Kurz angemerkt: Da ich derzeit eben nur die Daten begutachten kann, die mir schon ausgegeben werden, musste ich um Beispiele ergänzen. Als Österreicher kenne ich natürlich nicht alles in Deutschland, der Schweiz, Lichtenstein, etc. Falls da etwas falsch war, bitte einfach ignorieren, bzw. durch ein anderes (deutlicheres) Beispiel ergänzen. –  kaiser Nov 28 '12 at 11:43

Selbst wenn du aus dem Genus und der Stufe der Körperschaft eine Regel ableiten könntest, müsstest du diese Informationen trotzdem getrennt speichern.

Da ist es wohl einfacher, gleich die entsprechende Form in einer Liste zu speichern. Der Vorteil ist, dass du dann auch gleich Ausnahmen wie "im Kanton Zürich" ("im Zürich" alleine könnte missverständlich sein) berücksichtigen kannst.

Außerdem erleichterst du so eine spätere Übersetzung in andere Sprachen, die noch verrücktere Regeln haben können.

share|improve this answer

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.