Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Welche Wortart ist genug?

  • Der Duden sagt, es sei eine Partikel oder ein Indefinitpronomen.
  • Wiktionary sagt, es sei ein nicht deklinierbares Adjektiv.
  • Pons (De–En) sagt, es sei ein Adverb.
  • DWDS sagt, es ähnele einem Indefinitpronomen und einem Adverb, sei aber eingefrorenes Adjektiv.

Also welche Wortart ist es denn nun?

share|improve this question
    
Gute Frage. Ich hätte spontan "Adverb" gesagt, aber Deine Quellen und die Ausarbeitung meiner Antwort haben mich vom Gegenteil überzeugt. ;) –  elena Jan 18 '13 at 10:54

4 Answers 4

up vote 13 down vote accepted

Eigentlich sind sich beide Quellen ja einig, dass es sich um ein Adjektiv handelt.

Dass Adjektive auch mal als Adverb auftreten, ist ja nicht ungewöhnlich:

ein schnelles Auto

Das Auto fährt schnell.

Grundsätzlich haben Adjektive zwei Anwendungsformen: attributiv und prädikativ. Im attributiven Gebrauch wird es flektiert:

ein großer Junge

Im prädikativen Gebrauch behält es im Deutschen seine Wörterbuchform:

Der Junge ist groß.

Genug wird bekanntermaßen nicht flektiert, und es tritt auch nicht attributiv auf. Folgendes ist also falsch:

*eine genuge Menge

Prädikativ hingegen kann genug als Adjektiv verwendet werden:

Ein Liter ist genug.

Die Verwendung als Adverb ist auch möglich:

Ich habe heute genug gearbeitet.


Fazit: Genug ist ein Adjektiv, das nicht flektiert werden kann, aber in prädikativem und adverbialem Gebrauch benutzt wird, wo keine Flexion nötig ist.

share|improve this answer

Das ist genug. - Hier ist genug ein prädikatives Adjektiv mit der Besonderheit, dass es nur prädikativ gebraucht werden kann.

groß genug - genug kann als Adverb nach einem Adjektiv stehen.

genug geredet - Adverb bei Verben.

Also Ajektiv mit eingeschränktem Gebrauch und Adverb wäre als Wortart richtig.

share|improve this answer

Wie Elena schön ausgearbeitet hat, kann genug sowohl ein rein prädikatives Adjektiv wie auch ein Adverb sein. Der Liste möchte ich allerdings noch das unbestimmte Zahlwort (indefinites Numerale) hinzufügen:

Im Beispielsatz

Ich habe genug Wasser.

ist genug als Mengenangabe zu verstehen. Analoge Sätze können lauten:

Ich habe wenig Wasser.
Ich habe ein bisschen Wasser.
Ich habe kein Wasser.

Die Verwendung ist nicht auf unzählbare Substantive beschränkt:

Ich habe genug Gänge gegessen.
Ich habe zwei Gänge gegessen.

und in diesem Beispiel erkennt man auch die direkte Analogie zu bestimmten Zahlwörtern besser.

share|improve this answer

Wenn in dem Satz

Ich glaube, dass Peter groß genug ist

"genug" ein Adverb zwischen Adjektiv und Verb ist, was für ein Adverb-Typ ist es dann (Art und Weise?). Problematisch für die Annahme genug=Adverb ist, dass Adverbien im Nebensatz nicht zwischen Adjektiv und Verb stehen können

Ich glaube, dass (wieder) Peter (wieder) heute (wieder) krank (*wieder) ist

genug aber schon (siehe (ii)). Und auch dass man "genug" nicht an den Satzanfang stellen wie andere Adverbien (i) oder im Satz an eine andere Position (ii):

(i) *Genug ist Peter groß.
*Genug hat Peter gespielt. (vs. Schön/Oft hat Peter gespielt)

(ii) *Ich glaube, dass (*genug) Peter (*genug) groß (genug) ist. (vs. dass (schön/oft) Peter (schön/oft) am Strand (schön/oft) gespielt (*schön/oft) hat)

Deshalb ist die Annahme, dass "genug" ein Adverb sein kann, unbefriedigend.

Wenn "genug" ein Adjektiv sein kann, dann fragt man sich, warum es nicht modifiziert werden kann wie andere Adjektive z.B. sehr voll vs. *sehr genug. Es muss außerdem die Beziehung zu dem deklinierbaren Adjektiv "genügend" geklärt werden. Solange alle diese Probleme offen sind, hat man noch lange nicht genug zu "genug" gesagt.

share|improve this answer

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.