Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

„ie“ hat die folgende mögliche Aussprachen:

  • /iː/ („Miete“)
  • /i̯ə/ („Familie“, „Petersilie“)
  • /i̯e/ („Karriere“)

Wie kann man wissen, ob „ie“ als Diphthong oder Monophthong ausgesprochen ist?

share|improve this question
2  
Man muss hier darauf achten, das Diphthong nicht mit dem Hiat zu verwechseln. Ein Diphthong hat man nur dann, wenn der Doppellaut innerhalb einer Silbe ist. Also, Mie-te, aber nicht Kar-ri-e-re. –  Stefano Palazzo May 30 '11 at 8:48
    
dict.leo.org hat abhörbare Aussprachehilfen: dict.leo.org/… –  Pekka 웃 May 30 '11 at 8:49
2  
@Tim: How can you keep yourself always asking questions but still manage to make good ones? :D ahah Nice one +1 –  Alenanno May 30 '11 at 9:09
1  
Nein das i in Miete ist einfach ein lang gesprochenes i und das e wird geschrieben um die Länge anzuzeigen. –  bernd_k May 30 '11 at 9:31
1  
@Stefano ie in Miete ist ein Monophthong, weil der Vokallaut sich nicht verändert (/i:/), aber es ist mit zwei Vokalen geschrieben. ie in Familie ist aber ein Diphthong (/iə/). –  Tim May 30 '11 at 9:41

2 Answers 2

Ich glaube, man muss es auswendig lernen. Ich würde sagen, wenn man sich nicht sicher ist, spricht man es als Monophthong, also wie ein langes i, weil das der Regelfall ist. Die wichtigsten Ausnahmen hast Du schon selbst genannt.

Sicherlich gibt die Etymologie der Wörter auch Hinweise auf die Aussprache:

Karriere ist ein Lehnwort aus dem Französischen, daher sicherlich auch die Aussprache.

Familie kommt vom lateinischen "Familia" - auch hier eindeutig, dass es sich um zwei Vokale handelt, nicht um einen gedehnten.

share|improve this answer

Ohne es zu wissen oder eine Regel zu kennen, kann ich mir die Herkunft als entscheidenden Faktor für die Aussprache vorstellen.

Miete kommt direkt aus dem Deutschen (mittelhochdeutsch).

Karriere kommt vom französischen carrière, mit minimal eingedeutschter Aussprache

Familie kommt vom lateinischen familia, wo die Endung bereits aus zwei Lauten besteht.

Im besten Fall kennst du die Herkunft des Wortes (oder hast es schon einmal jemanden sagen gehört). Im schlechtesten Fall hilft nur das Wörterbuch.

share|improve this answer
1  
Verlassen kann man sich leider nicht darauf. Es gibt z.B. bei Wörtern lateinischen Herkunft beide Varianten: Arie, Linie, Orgie - aber: Kopie, Manie, Galerie, ... –  splattne May 30 '11 at 19:52
1  
Arie: italienisch aria; Linie: mittelhochdeutsch linie, lateinisch linea; Orgie: Lateinisch orgia; Kopie: spätmittelhochdeutsch copī < mittellateinisch copia; Galerie: französisch galerie. Bei Manie versagt die Herkunft (lateinisch mania). Aber die Quote ist doch nicht so schlecht ;) Bleibt also dabei: am besten hat man es schon einmal gehört oder guckt ins Wörterbuch :) –  OregonGhost May 30 '11 at 20:07

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.