Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Vor allem in der Haute Cuisine werden Speisen derweil mit dem Wort "an" bezeichnet. Wie mir scheint, besonders häufig in Verbindung mit Saucen. Beispielsweise könnte man die klassische Kombination von Spargel und Sauce Hollandaise als "Spargel an Sauce Hollandaise" bezeichnen. Hingegen gibt es auch die Verwendung mit "und" oder "mit": Etwa "Pommes und Ketchup" oder "Spaghetti mit Tomatensauce" sind die ersten Beispiele, die mir spontan einfallen. Hier scheint es einen qualitativen Unterschied zu geben, aber das mag an dem Beispiel liegen.

Welche Bedeutung hat hier das Wort "an"? Wie setzt es sich von "und" oder "mit" ab?


What is the meaning of "an" when describing a dish? What is its relationship to "und" or "mit"?

share|improve this question

3 Answers 3

Doing a rather quick research I found an only in Dresden. Surprisingly together with Spätzle. Concerning Soße, München and Hamburg have mit, whereas Köln and Dresden have in.

I assume it is also related to the habits / origin of the executive chef cook.

Köln

Vegan: Tortellini mit Tofufüllung in Basilikumsauce, dazu zwei Beilagen

Gemischte Pilze in Rahm mit Eieromelette

München

Schweinebraten mit Biersauce

Schweinelachssteak mit Paprikasauce

Dresden

Rindergeschnetzeltes mit Rote Bete, Gewürzgurke und Rotwein an Spätzle, dazu Salat

Kohlroulade in deftiger Bratensoße, dazu Schmorkraut und Petersilienkartoffeln

Hamburg

Hähnchenbrust im Knuspermantel mit Erdnußsoße, pikantem Möhrengemüse und mit Reis mit Geflügel

Hausgemachter Gemüsebratling mit Kerbelsoße und Gemüse- Zartweizen

share|improve this answer

Es gibt traditionelle Essen, bei denen das Essen in Soße "ertränkt" wird.

Die feine Küche versuchte sich davon abzusetzen und serviert das Essen nicht mit Soße über dem Essen, sondern trennt die Bestandteile des Essens auf dem Teller von der Soße.

Optisch ist damit Essen (z. B. ein Stück Fleisch oder die Beilagen) und die Soße getrennt, sie liegen aneinander, aber nicht übereinander. Der Esser kann dann selbst entscheiden, ob er beim Essen mit oder ohne Soße essen will – und wie viel er will.

Es gab viele Witze mit dem an, es hat inzwischen auch die Bedeutung "ganz nett zum essen, aber satt wird man davon nicht".

Ich glaube das Essen an X war eine Modeerescheinung, die nicht mehr so viel verwendet wird.

share|improve this answer
2  
Trotzdem bin ich auch der Meinung, es ist bei der (vermeintlich) feineren Küche zu suchen. Das "an" klingt irgendwie etwas edler. Dies wiederum, spekuliere ich einfach mal, könnte aus der französchen Küche stammen: Asperges aux sauce hollandaise oder Filet de boeuf à la moutarde. Die Wörter aux und à wurden dann "eingedeutscht". –  Sandro Apr 8 '13 at 22:28

If you gave a formal definition that covered all examples, you'd get the same definition for all three usages: Something to eat together with something to eat.

In the conotation, you can get some difference:

  • und: Could mean, that both parts are more or less of equal importance.
  • mit: Could mean, that the second part is of less importance than the first part.
  • an: Could mean, that the parts are locally distributed in a special way.

In the level of usage, you indeed have difference:

  • an: Is used in/for Haute Cuisine or if Haute Cuisine is pretended.
  • mit and und: Are used in all kinds of cuisine.
share|improve this answer

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.