Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Woher kommt das Adjektiv vollschlank?

Warum bedeutet es quasi das Gegenteil von dem, was es ausdrückt? Wie nennt man solche Wörter?

share|improve this question
1  
Ich verstehe das als eine Art ironische Wortbildung. Der Ursprung würde mich aber wirklich interessieren. –  FUZxxl May 30 '11 at 19:54

4 Answers 4

up vote 14 down vote accepted

Wikipedia nennt als Herkunftsangabe:

Das Wort „vollschlank“ ist in der Zeit um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert entstanden, als „voll-“, aus der Wirtschaftssprache kommend, allgemein eine Intensivierung ausdrückte, wie etwa in den bis heute üblichen Wörtern „Vollmilch“, „Volldampf“ oder „vollinhaltlich“. Vgl. Lutz Mackensen: Die deutsche Sprache unserer Zeit. Quelle & Meyer, Heidelberg 1956, S. 74.

Diese Angabe stammt aus dem Artikel über Euphemismus, wo vollschlank als Beispiel genannt wird. Allerdings bezeichnet ein Euphemismus allgemein einen sprachlichen „Ausdruck, der eine Person, eine Personengruppe, einen Gegenstand oder einen Sachverhalt beschönigend, mildernd oder in verschleiernder Absicht benennt“, und nicht konkret ein Wort, dessen (teilweises) Gegenteil gemeint ist. Vollschlank ist ein Euphemismus; die Bedeutung als rhetorische Figur (Oxymoron) beschreibt splattne in seiner Antwort. Allerdings bin ich gar nicht sicher, ob es ein Oxymoron ist (siehe Kommentare).

share|improve this answer
    
Während du geantwortet hast, habe ich auch noch mal nachgedacht und die Prioritäten in meiner Antwort vertauscht. –  splattne May 30 '11 at 20:05
    
+1 Die Herkunft war mir neu. PS: voll krass. ;) Obwohl: gibt's in Wikipedia eine Quelle dafür? Wieso voll...**schlank**? –  splattne May 30 '11 at 20:06
1  
Ich bezweifle die in Wikipedia zitierte Quelle (Herkunft): ngrams.googlelabs.com/… - der Graph bestärkt mein Bauchgefühl, dass es ein "Scherzbegriff" des 20. Jh. ist. –  splattne May 30 '11 at 20:19
1  
Naja, in der Quelle steht, dass es um die Jahrhundertwende entstanden ist. NGrams zeigt eine schriftliche Verwendung ab 1920, völlig absurd finde ich das so gesehen nicht. Andererseits hat Herr Mackensen vielleicht auch ein wenig geraten ;) –  OregonGhost May 30 '11 at 20:21
1  
Interessant finde ich, dass es im DWB auftaucht: "-schlank, adj., neues modewort, das richtige schönheitsmasz der weiblichen fülle bei schlankheit bezeichnend." - leider steht dort nicht, wie alt der Eintrag ist. Zu Lebzeiten sind die Brüder Grimm ja nur bis F gekommen. Die Beschreibung im Grimm klingt aber nicht nach Spaßwort. –  OregonGhost May 30 '11 at 20:22

Das Wort vollschlank ist eine beschönigende Bezeichnung (Euphemismus) für dick (oder fett) und wird meist mit einem Augenzwinkern verwendet.

Ich glaube auch, dass das Wort ein Oxymoron ist. Darunter versteht man eine rhetorische Figur, bei der eine Formulierung aus zwei gegensätzlichen, einander widersprechenden oder sich gegenseitig ausschließenden Begriffen gebildet wird. In unserem Fall werden die Begriffe voll (im Sinne von füllig, mollig) und schlank zu einem gewollten Widerspruch zusammengefasst.


Update

Ich bin nicht überzeugt von der Herkunft des Wortes, wie sie in der Quelle im Wikipedia-Artikel über Euphemismus angegeben ist. Dieser Google-Ngram-Graph legt nahe, dass das Wort erst im 20. Jahrhundert aufkam:

ngram vollschlank Gebrauch in deutschen Büchern

(Link zum Google-Ngram-Viewer)

share|improve this answer
    
Ebenfalls +1. Ich glaube schon, dass der Euphemismus zunächst das entscheidende ist. Im Kommentar zu meiner Antwort stelle ich die These auf, dass es gar kein Oxymoron ist. –  OregonGhost May 30 '11 at 20:12

Zur Herkunft kann ich nicht viel neues sagen. In einem Kommentar wurde schon einmal Grimms Wörterbuch erwähnt:

-schlank, adj., neues modewort, das richtige schönheitsmasz der weiblichen fülle bei schlankheit bezeichnend.

Laut dieser Seite ist dieser Abschnitt 1933 fertiggestellt worden. Das passt zu dem NGram, das @splattne in seiner Antwort anführt, und würde nahelegen, dass die in der Wikipedia angeführte Quelle um vielleicht 20-25 Jahre daneben liegt. Jedenfalls würde es mich wundern, wenn ein um 1900 enstandenes Wort gut 30 Jahre später noch als "neues Modewort" bezeichnet würde.

Aber Du hast noch zwei andere Fragen gestellt:

Warum bedeutet es quasi das Gegenteil von dem was es ausdrückt?
Wie nennt man solche Worte?

Falls Du damit andeuten willst, dass das Wort allein aufgrund seiner Bestandteile etwas wie "sehr schlank" ausdrückt, so würde ich das als eine falsche Annahme zurückweisen. Die Regeln, wie im Deutschen Zusammensetzungen gebildet werden, sind so frei, dass man aus den Bestandteilen eines Kompositums nicht direkt auf seine Bedeutung schließen kann. Jemand, der saumselig ist, ist nicht unbedingt selig. Altklug ist etwas ganz anderes als altersweise, unheimlich nicht das Gegenteil von heimlich, ober- hat in obergärig eine andere Funktion als in oberfaul. Vergleiche auch besenrein und stubenrein oder unfertig, schlüsselfertig und schlagfertig. Ein aus voll und schlank gebildetes Adjektiv könnte zwar bedeuten "völlig / ganz und gar schlank" - aber es muss es nicht, und deshalb halte ich es für folgerichtig, dass es dafür keine spezielle Bezeichnung gibt.

Was es aber gibt, sind Wörter, die mehrere Bedeutungen haben, von denen zwei ein Gegensatzpaar bilden. Droge z.B. kann ein Heilmittel bezeichnen oder ein Rauschgift, umfahren das Passieren eines Hindernisses oder die Kollision mit selbigem. Solche Wörter nennt man Januswörter oder Autoantonyme. Vollschlank alleine kommt dafür nicht in Frage, weil es nur eine Bedeutung hat. Wenn wir es aber mit dem Begriff Wort nicht so ganz genau nehmen, könnte man sagen, dass die Wortgruppe voll schlank und das Adjektiv vollschlank zusammen eine Art Januswort bilden.

Abgesehen davon stimme ich natürlich den anderen Antworten zu, die das Wort als Euphemismus einordnen - für seine heutige Verwendung und unsere heutigen Vorstellungen und Bewertung von Schlankheit. Wenn ich mir den Eintrag im Grimm so ansehe, bin ich mir nicht sicher, ob das damals auch schon so gesehen wurde. Ich finde, man könnte ihn auch lesen als

schlank plus soviel Fülle, dass eine schöne Figur dabei herauskommt

Oder anders ausgedrückt: wenn Schlankheit damals gar nicht so das Schönheitsideal war, dann war vollschlank vielleicht gar nicht beschönigend, sondern abmildernd und sogar "verbessernd" gemeint. Voll könnte dann tatsächlich, wie in der Quelle des Wikipedia-Artikels genannt, als Intensivierung gebraucht worden sein, aber nicht im Sinne von "besonders", sondern eher von "noch besser als".

share|improve this answer

Warum so kompliziert? Vollschlank ist etwas mehr als schlank aber nicht dick. Eine vollschlanke Frau hat weibliche Rundungen ist weich und nicht dünn. Dick wäre dann korpulent.

share|improve this answer
1  
Servus und willkommen auf dem Stackexchange der deutschen Sprache. Nimm dir die Zeit für eine tour unserer Seite. Bei Fragen, besuche das help center. Der Fragesteller hier weiß um die Bedeutung des Wortes, möchte aber wissen, woher es kommt und warum es nicht »mehr als schlank« bedeutet, wie man es von ähnlichen Begriffen (»voll krass«) erwarten könnte. In dem Sinne geht deine Antwort leider an der Frage vorbei. Im Übrigen verstehe ich vollschlank als Synonym für dick, nicht für das, was du beschreibst. –  Jan Jun 24 at 17:44
1  
Das beantwortet nicht die Frage, woher das Wort kommt. –  Robert Jun 24 at 22:28
    
Ich muss sagen, dass ich das Wort auch in der Weise gelernt habe, die Du darlegst, bin mir aber nicht sicher, ob es nicht doch ironisch ist, oder ein Euphemismus. –  user unknown Jun 25 at 1:40

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.