Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Sind die folgende Beispiele mit dem Wort bisher richtig? Welche Bedeutungen haben sie? Kann man andere Tempora verwenden?

  • Präsens: Bisher weiß ich das nicht.
  • Präteritum: Bisher wusste ich das nicht.
  • Perfekt: Bisher habe ich das nicht gewusst.
  • Plusquamperfekt: Bisher hatte ich das nicht gewusst.
share|improve this question

3 Answers 3

up vote 5 down vote accepted

Präsens: In wenigen gesprochenen Situationen, um anzudeuten, dass das Gegenüber das vermutlich gleich sagen wird , aber nicht soll:

Weißt du, wer im neuen Harry Potter stirbt?!?

Bisher weiß ich das nicht! *bös schau*

Perfekt: Die übliche gesprochene Form, nachdem man die Sache jetzt erfahren hat.

Präteritum: Dasselbe schriftlich.

Plusquamperfekt: Kann mir keine korrekte Situation vorstellen, da "bisher" durch "bis dahin" oder ähnliches ersetzt werden müsste.

Mit einer Zeitmaschine lässt sich vielleicht auch das Futur Exakt gewinnbringend einsetzen.

share|improve this answer
1  
Grundsätzlich kann ich zustimmen, allerdings nicht beim Präsens. Da nennst du ein Beispiel, aber ich glaube, dass es eher allgemein um die Möglichkeit geht, dass man es gleich erfahren könnte, ohne dass damit eine Wertung einher geht: "Bisher weiß ich es nicht. Mit etwas Glück erfahre ich es gleich." Gleiches Prinzip, natürlich, aber genau gegenteilige Wertung. +1 für die Unterscheidung mündlich/schriftlich bei Perfekt/Präteritum, das ist mir entgangen. –  OregonGhost May 31 '11 at 20:39
    
Im Präsens würde ich "bis jetzt" verwenden. Bisher ergibt einfach aufgrund der impliziten Zeitandeutung (bis in die vergangenheit) nur mäßig Sinn. Ist wohl eine Geschmacks-/Dialektfrage :) Ansonsten perfekt zsuammengefasst +1 –  Samuel Herzog May 31 '11 at 21:16
    
Bei „mündlich/schriftlich“ würde ich aber mal leicht widersprechen. Soo einfach sollte man sich das mit den Zeitformen im Deutschen nicht machen. –  Debilski May 31 '11 at 23:53
    
@Debilski: Du bist herzlich eingeladen, eine bessere Antwort zu verfassen, ich werde sie dann auch gerne upvoten. Ich glaube, dass das obige korrekt ist, solange die Sätze nicht als Nebensätze, indirekte Rede etc. auftreten, aber ich kann mich irren. –  Phira Jun 1 '11 at 0:06
    
Eine richtige Begründung habe ich ja auch nicht; ich denke, dass man prinzipiell alles sagen kann (also dass „bisher“ keine spezielle Zeitform verlangt) und dass sich das Problem damit im Grunde erledigt hat. Die Wahl der Zeitform ist also vom Drumherum abhängig und funktioniert eben wie sonst auch und muss dann vielleicht gar nicht weiter erläutert werden. –  Debilski Jun 1 '11 at 0:20

Intuitiv, ohne die Regeln zu kennen, würde ich deine Aussagen so interpretieren:

  • Präsens: Bisher weiß ich das [noch] nicht. Vielleicht werde ich es gleich erfahren.
  • Präteritum: Bisher wusste ich das nicht. Habe es aber gerade erfahren.
  • Perfekt: Bisher habe ich das nicht gewusst. Jetzt aber schon.
  • Plusquamperfekt: Bisher (bis vor kurzem) hatte ich das nicht gewusst. Vor kurzem habe ich es aber erfahren.

Möglicherweise finden sich dazu genauere Regeln, vielleicht sind auch einige Varianten falsch. Allerdings beschleicht mich das Gefühl, dass die Unterschiede doch eher schwammig sind und im Alltagsgebrauch daher zurücktreten.

share|improve this answer

Alle Beispiele sind richtig, auch wenn im allgemeinen Sprachgebrauch bisher etwas häufiger mit den Varianten der Vergangenheit verknüpft ist, so wie es auch die Beispiele im Goethe Lexikon sind.

Allerdings sind im Wortschatz Lexikon der Universität Leipzig wunderbare Beispiele aufgeführt, die den Einsatz von bisher mit Präsens belegen:

Denn der angestrebte Haushaltskompromiss dürfte auch ein Ende des Milliardenrabatts für die Briten bei der Finanzierung der EU bedeuten, was London bisher wütend und strikt ablehnt. (Quelle: fr-aktuell.de vom 03.01.2005)

Dieses Versprechen konnte Bush nicht einlösen - weil der Schutzschild, wie Pannen zeigen, bisher unrealistisch erscheint. (Quelle: fr-aktuell.de vom 03.01.2005)

share|improve this answer

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.