Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Wann schreibt oder sagt man physikalisch und wann physisch?

share|improve this question
2  
Hast du es schon mal im Wörterbuch nachgeschlagen? Da gibt's wohl sicher Beispiele, oder? –  Kevin Oct 10 '13 at 22:54
    
@Kevin ja, habe ich gemacht. Ich bin trotzdem voreingenommen diesem Begrif gegenüber, da ich Physiker bin. –  c.p. Oct 11 '13 at 8:48

5 Answers 5

up vote 9 down vote accepted

Physisch heißt körperlich, also alles was irgendwie den Körper betrifft, z.b. die körperliche Verfassung:

physische Erschöpfung
physische Belastung
physisch gewalttätig
physisch unterlegen

Aber auch materiell, wie bereits erwähnt:

physische Computer (Gegenteil zu virtuellen Maschinen)

Physikalisch ist abgeleitet von der Physik und bedeutet, dass es zur Physik gehört:

physikalisches Experiment
physikalisches Gesetz
physikalisches Modell
physikalisch unmöglich

share|improve this answer
    
Nicht nur „den Körper“ im Sinne von „eigener, menschlicher Körper“, sondern „Körper“ im Allgemeinen. physische Geographie betrachtet den Körper Erde im Gegensatz zur sozialen Geographie, die den menschlichen Bevölkerungszustand auf der Erde betrachtet. –  Toscho Oct 11 '13 at 15:36

Physikalisch bedeutet "die Physik betreffend", im Sinne der Gesetze und Erkenntnisse der Physik.
Ähnliche Begriffe sind biologisch, chemisch, mathematisch.

Physisch ist "den Körper betreffend", auch im Sinne "in der/durch die Natur begründet".
Gegenteilig sind Begriffe wie mental, geistig, virtuell, seelisch, abstrakt.

Beispiele:
Zwei Dinge können physisch nicht an derselben Stelle sein. Das ist naturgegeben körperlich unmöglich.

Ein Ding kann physikalisch, laut den Gesetzen der Festkörperphysik, nicht gleichzeitig an zwei verschiedenen Orten sein. Nach der Quantenphysik eventuell schon.

share|improve this answer
    
@Ben, ja, aber warum Festkörperphysik und nicht klassische Physik? Ich meine Festkörper- und Quantenphysik sind nicht gegenteilige Begriffe. –  c.p. Oct 11 '13 at 14:15
1  
1. sind Dinge im Sinn der Festkörperphysik etwas anderes als Dinge im Sinn der Quantenphysik. 2. Können Dinge auch quantenphysikalisch nicht an zwei Orten gleichzzeitig sein. Das würde nämlich bedeuten, dass die integrierte Aufenthaltswahrscheinlichkeit in zwei verschiedenen Gebieten 1 ist. –  Toscho Oct 11 '13 at 15:39

Physikalisch wenn's was mit Physik zu tun hat, physisch wenn's um etwas Materielles geht.

share|improve this answer
1  
Entschuldigung. Geht die Physik nicht manchmal um etwas Materielles? –  c.p. Oct 10 '13 at 21:39
    
Materielles... ist das nicht eher auf den monetären Aspekt bezogen?? –  Vogel612 Oct 10 '13 at 21:49
    
@Vogel612 wusste ich nicht. Etymologisch, dachte ich, konnte sich eher auf Materie sich beziehen. –  c.p. Oct 10 '13 at 22:00
    
@Vogel612: Ich hätte "körperlich" statt "materiell" gesagt weil letzteres doppeldeutig ist, und seit dem Gebrauch von Buchgeld gerade oft nicht physisch ist. –  user unknown Oct 11 '13 at 0:55
1  
@Vogel612: Dein Fehler an dieser Stelle ist, dass Du physisch behandelst als sei es ein physikalischer Terminus, was es aber gerade nicht ist. Ein einzelnes Teilchen ist auch schwerlich physisch und Energie schon gar nicht. Dazu muss ich auch Energie nicht in einem Satz erklären müssen. Ob ich das kann oder nicht hat mit der Bedeutung der Worte nichts zu tun. Energie als die Fähigkeit Arbeit zu verrichten ist aber nicht schlecht für den Anfang. Du kannst sie nicht anfassen, was man auch über Gase sagen kann, die man aber soweit abkühlen kann, dass sie greifbar werden. –  user unknown Oct 11 '13 at 21:55

Physikalisch, wenn es um Physik geht, physisch, wenn es um die Physis geht.

share|improve this answer
2  
Neue Fragen: Was ist Physis? Und warum wurde die physische Existenz des Higgs-Bosons nachgewiesen und nicht die physikalische Existenz? –  chirlu Oct 11 '13 at 10:17
2  
@chirlu: Eine physikalische Existenz würde bedeuten, dass das Higgs-Boson zur wissenschaftlichen Disziplin „Physik“ gehört. Das hat aber niemand bestritten und das wurde auch nicht bewiesen. physische Existenz bedeutet, dass diese Teilchen real existieren und auch tatsächlich Teilchencharakter haben. –  Toscho Oct 11 '13 at 15:44

naja.. ums mal anders zu sagen:
physisch für alles was du mit deinem Körper machst

und physikalisch für die verkopfte Beschreibung
eines idealen Abbildes der physischen Realität

share|improve this answer
1  
Physisch ist aber oft auch was sie mit ihrem Körper macht! –  user unknown Oct 11 '13 at 0:57
1  
Physikalische Modellierung hat nichts mit „ideal“ zu tun. Diese Interpretation ist völlig veraltet. –  Toscho Oct 11 '13 at 15:40
    
@Toscho zumindest die Schulphysik setzt immer eine ideale Umgebung vorraus in der Betrachtungen vorgenommen werden. Um eine 5-Seiten-Gleichung zu vermeiden werden kleinere Störaspekte (wie die Reibung und die Zusatzmasse durch Zusatzenergie) in einer physikalischen Beschreibung außen vor gelassen. –  Vogel612 Oct 11 '13 at 20:57
1  
@Vogel612 Was du meinst sind Modelle. Die werden nicht nur in der Schulphysik, sondern in allen Naturwissenschaften verwendet. Die Umgebungen, die in diesen Modellen beschrieben werden, sind genauso „ideal“ wie die DDR „demokratisch“ war und das Sächsische Hochschulfreiheitsgesetz „Freiheiten“ beschreibt. Dieses veraltete Interpretation entstand aus Reibungsbetrachtungen bei Bewegungen. Pauschal wird gesagt, dass Reibungseffekte schlecht seien, weil sie die Bewegung behinderten. Ideal wäre also eine Bewegung ohne Reibung. Schon mal probiert, ein Auto ohne Reibung überhaupt zu beschleunigen? –  Toscho Oct 17 '13 at 18:53

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.