Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Ich kenne hier zwei Argumentationsweisen, wobei ich persönlich die erste bevorzuge:

Regex = Regular Expression => die Expression.

(Expression ist laut Duden auch ein im deutschen vorhandenes Wort, feminin). Auch die englische Aussprache würde ich mit "die" benutzen.

Regex = Regulärer Ausdruck => der reguläre Ausdruck

Mir würde hier nicht gefallen, wie man Regex als Abkürzung für Regulärer Ausdruck betrachtet. (woher käme dann das "ex"?), aber ich kenne viele Leute, die so argumentieren würden.

Gibt es hier eine "richtige" Antwort? Den Begriff "Regex" selbst kennt der Duden nicht, soweit ich das sehe.

share|improve this question
1  
Die meisten Wörter mit Endung -ion sind weiblich. Deswegen greift hier die Expression => die Regex –  falkb Oct 15 '13 at 12:27
    
Ausruck kommt von der übersetzung: expression --> Ausdruck, daher bleibt das ex erhalten –  Vogel612 Oct 16 '13 at 10:01

3 Answers 3

up vote 4 down vote accepted

Ich denke, es gibt hier keine Regel und wie du schon gesagt hast, argumentieren die einen so und die anderen so. Ich würde z. B. deiner ersten Argumentation zustimmen, die zweite ergibt für mich wenig Sinn, weil ich das englische Wort nicht erst im Kopf übersetzen würde, um den Artikel festzustellen. Also meine Antwort:

Die Regex

share|improve this answer
    
Danke für deine Antwort! wahrscheinlich würde, sollte das Wort Regex in den Duden aufgenommen werden, auch beides für gültig erklärt werden. Die neue Rechtschreibung ist in der Regel ja sehr liberal ;) –  Chips_100 Oct 14 '13 at 9:08
1  
Wenn man „Regex“ als eigenes Wort und nicht als Abkürzung empfindet, erscheint mir auch „das Regex“ naheliegend zu sein. –  Carsten Schultz Oct 14 '13 at 9:26
    
@Chips_100: Mit Rechtschreiberegeln hat das nichts zu tun. –  chirlu Oct 14 '13 at 16:54
    
Ich kann mich nicht erinnern, je etwas anderes als die Regex gehört zu haben. –  chirlu Oct 14 '13 at 16:55

Es gibt vermutlich keine "richtige Antwort", weil es sich um einen sehr speziellen Fachbegriff handelt, der aus dem Englischen übernommen wurde, noch dazu in einem Fachgebiet, in dem sehr häufig komplett auf Englisch kommuniziert wird.

Persönlich würde ich die erste Alternative nur akzeptieren, wenn sie wirklich komplett ins Deutsche übersetzt würde.

the regex = die reguläre Expression

Das hört sich aber sehr geschwollen an und ist schwer auszusprechen. Grundsätzlich ist es meines Wissens nach üblich, den Begriff ins Deutsche zu übersetzen und dann den entsprechenden Artikel zu wählen. Die offizielle Übersetzung für regular expression ist regulärer Ausdruck . Somit sollte es meiner Meinung nach

der Regex

heißen.

share|improve this answer
1  
Grundsätzlich ist es meines Wissens nach üblich, den Begriff ins Deutsche zu übersetzen und dann den entsprechenden Artikel zu wählen -> das Statement, als Übersetzung wäre es aber z.B. die Aussage? Mir würde keine Übersetzung dazu mit das als Artikel einfallen. Trotzdem +1 für die gute Begründung, dass es hier um ein durch Englisch dominiertes Fachgebiet geht, wodurch es wohl (bis jetzt) einfach noch keine "richtige" Antwort gibt. –  Chips_100 Oct 15 '13 at 8:08
    
Ich würde die Regex bevorzugen, es klingt besser als die Alternativen. Wenn die Übersetzungsregel greift, dann ist's leider wohl der Regex, für der reguläre Ausdruck. –  divby0 Oct 15 '13 at 12:56

Mit der Argumentation, dass es (noch) keine Regel gibt, ist auch das Neutrum für ein Regex(-Objekt) als weitere Variante nicht "falsch". Es wird aber seltener als das Femininum oder Maskulinum verwendet:

Das Regex

share|improve this answer
    
nur damit jeder Artikel mal vorkommt oder? vielleicht ein sinnvolles Argument hierfür: "das Pattern", bzw. das Muster. Regex werden ja bekanntlich mit sog. Patterns (Mustern) realisiert. Daher kann Regex auch als Verkürzung für das eigentlich geprüfte Muster stehen und damit wäre ein "das" einwandfrei begründet. –  Vogel612 Oct 16 '13 at 10:05
1  
@Vogel612: genau! Nur so können wir abstimmen, was am richtigsten ist ;) Außerdem ist unsere Q/A-ratio zu niedrig. –  Takkat Oct 16 '13 at 11:05
    
naja. 2,5 ist nicht unbedingt schlimm, wenn man bedenkt, wie verhältnismäßig viele "ja/nein" fragen in letzter Zeit gestellt wurden –  Vogel612 Oct 16 '13 at 11:31

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.