Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Ihr könnt mich einen Dummkopf nennen (das dann auf jeden Fall mit Akkusativ), aber wie heißt es?

  • Nennen Sie mich Herrn Meier.
  • Nennen Sie mich Herr Meier.
  • Nennen Sie mich "Herr Meier".

Variante 1 tut mir ehrlich gesagt in den Ohren weh

share|improve this question
2  
Ich bin mir auf Anhieb auch nicht sicher, wie das heißen muss. Aber das liegt vielleicht auch daran, dass ich das nie so sagen würde: Entweder "Mein Name ist/Ich heiße Herr Meier", oder "Nennen Sie mich X", wobei X ein alternativer Name oder der Vorname ist (wobei es dann eher wäre "Nenn mich X"), und dann stellt sich diese Frage einfach nicht. Aber die Frage an sich, sehr interessant ;) –  OregonGhost Nov 28 '13 at 16:41
5  
"Nennen Sie mich Herr Meier." Variante 1 bedeutet, dass man dem Herrn Meier genannt werden soll (so a la "ihm bekannt gemacht"). Variante 3 lassen wir mal ganz außer Acht, denn das verlangt vom Angesprochenen unmögliches, oder soll der jedesmal die Gänsefüßchen mit den Fingern anzeigen, wenn er/sie Herrn Meier anspricht? :) –  Mörre Nov 28 '13 at 16:42
1  
@OregonGhost Ja - aber die Frage ist eigentlich unabhängig vom hier verwendeten "Herr Meier". Da könnte auch "Alfred" oder sonstwas stehen, die Frage bleibt gleich, und in jenen lockereren anderen Varianten ist das durchaus im Gebrauch, würde ich sagen. –  Mörre Nov 28 '13 at 16:46
1  
@OregonGhost OK, vielleicht habe ich mal wieder zu sehr vom Originaltext, um den es geht abstrahiert. Näher dran wäre "Jemand - nennen wir in Herr(n) Meier - macht dies und das" –  Hagen von Eitzen Nov 28 '13 at 17:22
2  
@Mörre: Nein, die Frage bleibt nicht genau gleich, denn bei einem Vornamen stellt sich die Frage nicht, ob man ein n anhängt oder nicht ;) Warum schreibst du deinen ersten Kommentar nicht als Antwort? –  OregonGhost Nov 28 '13 at 17:30

1 Answer 1

up vote 5 down vote accepted

Also, der Duden schreibt zum Verb nennen, dass es

im Aktiv ein Aukkusativobjekt und ein Objektprädikativ im Akkustiv

verlangt. Im Beispielsatz ist das Akkusativobjekt mich und der Objektprädikativ ist der Name (egal welcher). Zum Thema Nomenflektion stellt der Duden fest, dass es eine Tendenz gibt, im Akkusativ nicht zu flektieren so kein Artikel vorangeht. Zwar heißt es auch, dass Herr dazu eine Ausnahme bildet und meist flektiert wird. Allerdings nicht immer. Wie @Mörre in einem Kommentar festgestellt hat, hat ein flektiertes Herrn eine andere Bedeutung. Es wird dann nämlich als Dativ verstanden.

Daher würde ich sagen:

Es handelt sich um einen unflektierten Akkusativ.

(Quelle: "Die Grammatik" Duden, 8. Auflage)

share|improve this answer

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.