Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

In dieser Frage ging es bereits um die "Marketingsche" Verwendung gerns.

Bei Fragen können sie uns gern anrufen.

Furchtbar. Was mich interessiert, ist die Frage, welche Funktion gern hier hat bzw. mit welcher Wortart (funktionell gesehen) wir es zu tun haben. Ist es ein Adverb? Wenn ja, worauf genau bezieht es sich (Verb, Kommentaradverb)? Dazu ein Test:

Gern können sie uns bei Fragen anrufen.

Hat dieses gern die gleiche "Reichweite" wie das andere?

Oder sollte man gern im ersten Beispiel als eine Partikel auffassen? Dafür spräche, dass man es in einen Partikelcluster integrieren kann

Das würde ich ja aber gern doch schon mal wissen.

EDIT:

Da die Partikel-Variante erstmal vom Tisch ist (siehe Antwort @Toscho) und das Modalverb die Sache erschwert, habe ich mich für diesen Satz entschieden.

Rufen Sie gern an.

  • Was für ein Adverb ist gern hier?

  • Ist diese Verwedung nicht eigentlich semantisch falsch?

share|improve this question
    
Vom Marketing willst Du Dich nicht lösen? Wir können das gerne im Chat diskutieren, und glaub mir, ich will Dir da nix verkaufen. Oder brauchst Du eine Waschmaschine? Ein iPhone? Vielleicht ein TV-Spülfilm-Abo? Was ich zeigen will: Mit Du statt Sie wird es gleich viel familiärer (jetzt aber weg!). ;) –  user unknown Nov 29 '13 at 17:05
    
@userunknown: Ne, ich würd mich davon nur ungern lösen, denn die sind es die es so falsch benutzen. Es gibt da schlimme schlimme Beispiele, die mir jetzt nicht einfallen wollen –  Emanuel Nov 29 '13 at 17:11

2 Answers 2

gern ist das Adverb zum Adjektiv lieb. Es fungiert in deinen Sätzen auch als Adverbial zum Prädikat anrufen können, egal wo es sich im Satz befindet. Die Frage nach dem Partikelcluster ist nicht aufschlussreich, weil an der Stelle eben auch Adverben stehen können, z. B. heute.

Das würde ich ja aber heute doch schon mal wissen.

share|improve this answer
    
Ok, also antwortet es auf die Frage "wie"? Richtig? Das heißt, ich kann nur anrufen wenn ich es "gern" tue. Oder zumindest, wenn ich es "gern" tue, dann kann ich anrufen, ob ich auch anrufen kann, wenn ich es nicht "gern" tue ist nichts gesagt. –  Emanuel Nov 29 '13 at 10:41
    
So pauschal würde ich das nicht sehen. Du spielst mit der Frage wie anscheinend auf Modaladverbiale an. Die Unterteilung der Adverbiale und die Zuordnung eines solchen sind aber nur Modelle. Sprache ist flexibler. –  Toscho Nov 29 '13 at 12:39
    
Ja, darum geht es mir ja. Welche Adverbiale ist "gern" denn hier? Irgendeine Idee? –  Emanuel Nov 29 '13 at 13:08
    
Aus der Liste in de.wikipedia.org/wiki/Adverbiale_Bestimmung würde ich mich für Konditional- oder Instrumentaladverbial entscheiden. –  Toscho Nov 29 '13 at 16:08

Ich sehe nicht, dass es im Marketing eine herausragende Rolle spielt. Das "gern" bedeutet nicht, dass der Anrufer es mit Freude soll, sondern dass der angerufene sich gern den Anrufen widmet.

Sie können mich gern mal am Abend besuchen.

Ein Beispiel mit anderen Begriffen als "gern" will mir aber nicht einfallen, und eine Regel, aus der sich oben gesagtes ergibt, kann ich auch nicht nennen.

Ich kann Ihnen das liebend gern einpacken.

... wäre eine ganz ähnliche Verwendung, bei der die Person, die es gern tut, noch deutlicher wird. Als Höflichkeitsfloskel taucht es aber wohl eher in werbenden Kontexten auf.

Vom Satzbau, das gebe ich zu, sieht es eher aus, als sei der andere der, der es gerne tut.

share|improve this answer
    
Das "kann" macht mir ein bisschen Probleme. Daher habe ich meine Frage editiert. –  Emanuel Nov 29 '13 at 16:58

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.