Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.
  • Gibt es einen Unterschied zwischen Überheblichkeitsgefühl und Überlegenheitsgefühl?

  • Zu welchem Wort passt am besten als Antonym das Wort Minderwertigkeitsgefühl?

share|improve this question
    
Das Gegenteil zu Minderwertigkeitsgefühl ist Selbstwertgefühl. de.wikipedia.org/wiki/Selbstwert Es passt gleichermaßen gut (oder schlecht) zu Überheblichkeit und Überlegenheit. –  Em1 Dec 17 '13 at 13:49
1  
Überheblichkeit liegt vor, wenn die Überlegenheit nur eingebildet ist. –  Ingo Dec 17 '13 at 13:53
    
@Em1 Während Selbstwertgefühl meinem Sprachgefühl nach eher neutral ist, käme evtl. auch die positivere Selbstsicherheit in Betracht. –  Ingo Dec 17 '13 at 13:56
1  
Überheblichkeitsgefühl: "Mann, bin ich gut! Oje, langsam werde ich aber arrogant. :(" Überlegenheitsgefühl: "Yes! Fünf zu null, und der Gegner hat mir nichts entgegenzusetzen! :)" –  elena Dec 17 '13 at 14:12
add comment

1 Answer

up vote 5 down vote accepted

Überlegenheit:

Zustand oder Eigenschaft, in einer bestimmten Sache überlegen zu sein

Überheblichkeit:

ungerechtfertigte Selbstüberschätzung

Der deutsche Fußballverein Bayern München ist gegenüber den meisten Gegner überlegen (=sie sind besser). Würden sie aber sagen, dass sie Barcelona mit 5-0 vom Platz fegen, dann wären sie überheblich (=halten sich für besser als sie sind).

Durch den Zusatz -gefühl beziehst du dich auf das Gefühl der Überlegenheit bzw. Überheblichkeit. Genau genommen macht dies aber nur für ersteres Sinn. Ein Gefühl der Überheblichkeit hat man eigentlich nicht.

Keines der beiden Wörter steht wirklich im Verhältnis zu Minderwertigskeitsgefühl. Wenn, dann am ehesten noch das Überlegenheitsgefühl (wie auch die nachfolgende Definition veranschaulicht). Das Minderwertigskeitsgefühl ist aber eher das Gegenteil zu Selbstwertgefühl und beschreibt das

Gefühl der Unterlegenheit, geringeren Geltung, des geringeren Wertes, verglichen mit anderen

Entscheidend ist hier, dass du glaubst, dass du weniger wert bist als jemand anderes. Ein Spieler, der nie vom Trainer aufgestellt wird, könnte also ein Minderwertigkeitsgefühl entwickeln. Der Tabellenletzte der Fussballbundesliga würde aber trotz der Überlegenheit von den Bayern sich nicht minderwertig, sondern nur unterlegen fühlen.

share|improve this answer
add comment

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.