Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Laut der akzeptierten Antwort auf diese Frage sollte man lieber "Im Vertrag wird stehen, dass..." als "Im Vertrag wird es stehen, dass..." sagen. Ich bin aber vor kurzem auf das Folgende gestoßen:

Facebook ermöglicht es dir, mit den Menschen in deinem Leben in Verbindung zu treten und Inhalte mit diesen zu teilen.


Meine Frage ist:

Klingt es

Facebook ermöglicht dir, mit den Menschen in deinem Leben in Verbindung zu treten und Inhalte mit diesen zu teilen.

nicht besser? und warum genau denkt Ihr, dass Facebook es so geschrieben hat? Klingt es vielleicht mit "es" ein bisschen formeller?

share|improve this question
3  
Hinweis: Facebook wird von Nutzern mitübersetzt. Das läuft erst über Übersetzungsvorschläge und anschließend mit einem Voting. Leider sind viele Vorschläge bereits von Beginn ziemlich schlecht, sodass beim Voting eine Auswahl der „richtigen” Übersetzung gar nicht möglich ist. Das sorgt dann für die schwankende Qualität und Inkonsistenz der Übersetzungen dort. –  poke Dec 31 '13 at 14:47
add comment

3 Answers 3

up vote 4 down vote accepted

Sowohl

Facebook ermöglicht es dir, (…)

als auch

Facebook ermöglicht dir, (…)

sind stilistisch in Ordnung. Ich persönlich würde letzteres bevorzugen. In diesem Fall steht das "es" übrigens im Akkusativ. Im Satz "Im Vertrag wird es stehen, dass..." steht es im Nominativ. Dieser Satz klingt nur wegen der Wortstellung seltsam. "Es wird im Vertrag stehen, dass..." wäre hier üblich und auch mit "es" gebräuchlich.

share|improve this answer
add comment

Ist das im englischen Original "Facebook allows you to..."? Man könnte sowas auch als "Mit Facebook kannst Du / kann man..." übersetzen.

share|improve this answer
add comment

Als kleine Ergänzung ist es in diesem Fall nur fakultativ, wenn der Nebensatz bzw. die Infinitivkonstruktion nach dem Hauptsatz steht.

Das es hier nicht weg zu lassen, wäre nicht in Ordnung:

Mit (…) zu teilen, ermöglicht e̶s̶ dir fb.

Stattdessen könnte es durch das ersetz werden:

Mit (…) zu teilen, das ermöglicht dir fb.

share|improve this answer
add comment

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.