Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Ich hatte nie die Bedeutung von „guten Rutsch“ verstanden. Ich habe das DWDS nachgeschlagen und das gefunden:

Rutsch m. im Neujahrswunsch Guten Rutsch (ins Neue Jahr)! (Anfang 20. Jh.). Wohl aus jidd. rosch ‘Kopf, Erstes, Anfang’, rosch ha schono ‘Neujahr’

Das wird auch irgendwie durch das Wiktionary bestätigt:

Verbreitet ist die Ansicht, dass die Formel „guter Rutsch“ nicht auf das deutsche Substantiv Rutsch (von rutschen) zurück. Sie ist eine Verballhornung des hebräisch/jiddischen Rosch ha-Schana → WP (auch Rosch ha-Schanah, in aschkenasischer Aussprache Rausch ha-Schono oder Roisch ha-Schono oder volkstümlich auf Jiddisch auch Roscheschune genannt; hebräisch רֹאשׁ הַשָּׁנָה‎ (CHA: rōʾš ha-šānāh) „Haupt des Jahres“, „Anfang des Jahres“). „Rosch ha-Schana“ ist der hebräische Name für den Neujahrstag.

Wenn ich richtig verstehe ist Rutsch eine entdeutsche Version des hebräischen Ausdrucks für „Anfang des Jahres“. (Sodass das ganze, „guten Rutsch ins neue Jahr“, ist irgendwie eine zweisprachige Wiederholung. Aber zurück zum Thema.)

Frage:

Kürzlich empfing ich aber einen Brief mit folgendem Inhalt:

und hoffe dass (…) und du gut ins neue Jahr gerutscht bist!

Das verstehe ich aber wie das Perfekt von rutschen in der Bedeutung von gleiten. Ich mag diesen Satz aber

  • ist es grammatisch richtig (und optimal), so Rutsch zu benutzen, selbst wenn dessen Ursprung kein verbale Form ist?
share|improve this question
1  
Das guter Rutsch jiddischen Ursprungs ist, war mir nicht bewusst (mal wieder was gelernt. Ich ging bisher davon aus, es hat was mit der kalten Jahreszeit und dem Wunsch nicht auszurutschen zu tun hat). Ich nehme an, so geht es den meisten Deutschsprachigen. Da rutschen auch ein deutsches Wort ist, wird es auch als solches verwendet. D.h. die Verwendung ist - wie in der Frage geschrieben - wirklich eine verbale. –  knut Jan 4 at 20:16
    
Was heißt schon richtig? Der Ursprung ist den Leuten nicht mehr bewusst, Rutsch wird als Bild für den Übergang verstanden. –  Carsten Schultz Jan 4 at 21:27
    
@CarstenSchultz richtig heißt, zumindest hier, grammatisch richtig. Ich habe ein kleines Edit gemacht. –  c.p. Jan 4 at 21:53

2 Answers 2

up vote 4 down vote accepted

Laut Sendung mit der Maus (https://www.youtube.com/watch?v=2i7UKqATIz4) ist Rutsch ein altes Wort für Reise und man wünscht sich eine gute Reise ins nächste Jahr. Wikipedia sieht das ähnlich: https://de.wikipedia.org/wiki/Guten_Rutsch und erwähnt als Alternative auch die Erklärung mit dem Jiddischen die knut geschrieben hat. Wenn Du rutschen als Wort für reisen ansiehst, ist "gut gerutscht" = "gut gereist" natürlich richtig; zumindest im übertragenen Sinne.

share|improve this answer

Ja, der Ursprung ist den meisten Deutschen wohl nicht bekannt und es ist daher definitiv weit verbreitet, das Verb "rutschen" zu verwenden.

Rutsch gut rein!

Ich hoffe, du bist gut reingerutscht.

share|improve this answer
    
Ist das, also, nur typisch deutsch und hört man das nicht in Österreich und/oder der Schweiz? –  c.p. Jan 4 at 21:55
1  
Schön, dann auch so Sprüche wie "Guten Rutsch, aber rutscht nicht zu weit!" –  Em1 Jan 4 at 21:56
1  
@c.p. Wird bei uns in der Schweiz genauso verwendet, natürlich mit Mundart-Aussprache, aber sonst ganz genauso. –  PMF Jan 5 at 14:28

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.