Take the 2-minute tour ×
German Language Stack Exchange is a question and answer site for speakers of German wanting to discuss the finer points of the language and translation. It's 100% free, no registration required.

Was ist eine angemessene deutsche Übersetzung von upvote und downvote?

Das deutsche Verb voten findet man in Duden Online.

Zur englischen Orthografie siehe EL&U.

share|improve this question
2  
Also wenn schon, dann zusammengesetzt, aber "rauf" und "runter" ist sicher nicht hochdeutsch und "ab" als Vorsilbe wäre ganz, ganz schlecht. –  Phira Jun 4 '11 at 15:57
1  
Man kann voten übrigens neben stimmen auch mit votieren übersetzen, wobei letzteres eher hochgestochen klingt. –  Hellenologophilist Jun 4 '11 at 18:01
1  
"Votieren" klingt total super, "voten" klingt total prollig und werbisch. –  Lumi Jun 4 '11 at 18:54
    
Voting to close, belongs on meta. –  markus Jun 5 '11 at 9:31
2  
@markus: Rauf oder runter? :) –  Tim Pietzcker Jun 5 '11 at 9:35
add comment

5 Answers 5

up vote 17 down vote accepted

Ich würde für aufwerten und abwerten stimmen.

Verwendungsbeispiele:

Sie mag die Antwort nicht, daher hat sie sie abgewertet.
Er hingegen fand Sie toll und hat sie mit seiner Stimme aufgwertet.

share|improve this answer
2  
+1 für mitdenken & nicht wortwörtlich übersetzen :) –  Samuel Herzog Jun 4 '11 at 19:17
1  
+ 1 auch von mir und unabhängig von der Frage, ob man diese Begriffe in unserem zweisprachigen Umfeld einführen sollte. –  bernd_k Jun 4 '11 at 19:46
6  
"aufwerten" klingt für mich allerdings nach einer Veränderung, also zum Beispiel einer Präzisierung der Frage. Analog zur "Aufwertung" eines Gebäues durch Modernisierung, etc. –  c089 Jun 5 '11 at 13:26
1  
@c089: Ja, und bei "Abwertung" denke ich an Inflation und Abwertung des Geldes. –  Hendrik Vogt Jun 5 '11 at 19:19
add comment

Neben dem Vorschlag im Titel sehe ich noch:

hochstimmen, niederstimmen als Möglichkeit an.

Erschwerend kommt hier hinzu, dass beide Möglichkeiten keine unmittelbare Hauptwortbildung zulassen. Gegenstimme gibt es ja noch, aber Zustimmung ist kein quantifizierbares Wort.

share|improve this answer
2  
Niederstimmen klingt auch nach Niederbrüllen, und so gesehen liegt auch Sopran für (die) Hochstimmen und Baß für (die) Niederstimmen nahe - so als Carl-Orff-Deutsch :) - nicht dass es die Verwendung tatsächlich gäbe. –  user unknown Feb 6 '12 at 0:12
add comment

Eine mögliche Variante, zdie zwar etwas lang ist, aber nicht zu gekünstelt wirkt:

  • up vote: Punkt vergeben
  • down vote: Punkt abziehen
share|improve this answer
    
Also ich vermute mal, die Italiener hätten in einer ähnlichen Situation, wenn sie nichts prägnantes in ihrer Sprache vorfinden, die englischen Begriffe schon längst assimiliert. Ich hab keine Ahnung, wie sich bei diesem Wort verhält, aber ich liebe jedenfalls die Leichtigkeit die ein technischer Text in italienischer Übersetzung erlangt z.B. powershell.it/Download/901f15700d954b8fbce9d1f1e15f193b/…, im Gegensatz zur deutschen oder englischen Version. –  bernd_k Jun 5 '11 at 8:43
1  
Hmm, ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll. Meine Erfahrung ist (und ich lebe in Italien / bin ital. Staatsbürger): Es gibt auch eine Kehrseite der Medaille. Italiener tun sich m. E. sehr schwer mit Fremdsprachen, sprich das Englisch-Niveau (als Zweitsprache) ist im Vergleich mit anderen europäischen Ländern tief; die Aussprache von engl. Wörtern in TV/Radio ist katastrophal. Andererseits gebe ich Dir Recht, dass sie (wir) manchmal eine natürlich wirkende Art haben, englische Wörter in die Sprache einzuverleiben. –  splattne Jun 5 '11 at 8:56
    
Wenn in italienischer Datenbankspezialist nach View googlen muss, dann hat er einen guten Grund über seinen deutschen Kollegen zu lächeln, der sofern er sich nicht gleich auf englisch beschränkt auch nach Sicht suchen muss. Das treibt Profis in den englischen Sprachraum, da sie von den deutschsprachigen Seiten sowieso keine Aktualität und/oder Lösung ihrer Probleme erwarten. –  bernd_k Jun 5 '11 at 9:14
add comment

Wenn man “upvote” und “downvote” als Verben liest (to upvote, to downvote), dann sehe ich:

  • auf- und abwerten (FUZxxls Vorschlag)
  • wählen und abwählen
  • zustimmen und widersprechen
  • als gut/als schlecht markieren
  • positiv/negativ bewerten
  • loben/tadeln

Liest man sie als Substantive, (one upvote, one downvote), dann komme ich zu folgenden Vorschlägen:

  • Stimme u. Gegenstimme
  • Wahl u. Veto
  • Plus- und Minuspunkt

Speziell für StackExchange würde ich empfehlen:

Hauptwörter:

 Die Frage bekam 4 Stimmen und 3 Gegenstimmen, 
 die Antwort 3 Pluspunkte und keinen Minuspunkt. 
 Die Metafrage erhielt 4x Zustimmung und 3x Ablehnung. 

Verben:

 Stimm mit `^` zu und mit `v` dagegen. 
 Akzeptier diese Frage oder lehne sie ab. 

 Bewerte diese Antworten als gut und nicht als schlecht. :)
share|improve this answer
    
+1 für "zustimmen und widersprechen" –  Hendrik Vogt Feb 6 '12 at 12:00
add comment

Ich finde "dafür stimmen" und "dagegen stimmen" ganz passend als Übersetzung.

share|improve this answer
add comment

Your Answer

 
discard

By posting your answer, you agree to the privacy policy and terms of service.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.