7
votes
5answers
195 views

Hoch und tief mit Jahreszeiten

Man sagt "Hochsommer" und "tiefster Winter". Warum nicht anders rum, oder beides gleich ("tiefster Sommer") Gab es früher mal andere Versionen? Wie sagt man für Frühling und Herbst?
4
votes
2answers
85 views

On the origin of “guten Rutsch ins neue Jahr” // Wie deutsch ist „guten Rutsch“?

Ich hatte nie die Bedeutung von „guten Rutsch“ verstanden. Ich habe das DWDS nachgeschlagen und das gefunden: Rutsch m. im Neujahrswunsch Guten Rutsch (ins Neue Jahr)! (Anfang 20. Jh.). Wohl aus ...
1
vote
4answers
148 views

Verwendung und Verbreitung von JWD (“jotwede”) / jotwidee

Ich bin kürzlich auf einen Kommentar zu dieser Frage gestoßen, der JWD als Alternative zu Dingenskirchen vorschlug. JWD steht für janz weit draußen und kommt aus dem Berlinerischen laut Duden und ...
0
votes
3answers
148 views

„Schon“ als „ja“: Ursprung und richtige Verwendung

In der Bedeutung des Gegenteils von nein ist meines Erachtens nach ja durch schon ersetzbar. (Die stillschweigende 0. Frage wäre, das zu bestätigen.) Das ist total nachvollziehbar, wenn man sich einen ...
3
votes
1answer
287 views

Wissenswertes über “Fleppen”?

Fleppen (Plural) ist ein umgangssprachliches(?) Synonym für Führerschein. Ohne "Fleppen" erwischt - Nordkurier, 23.03.10 Mit Alkohol, ohne Fleppen und Helm - Märkische Allgemeine, 17.12.08 Der ...
3
votes
2answers
496 views

Bedeutungswandel des Wortes “gemein”

Angeregt durch die Frage nach dem Präfix "hund(s)-" und der akzeptierten Antwort, stellte sich mir die Frage, wann das Wort "gemein" einen Bedeutungswandelt von "gewöhnlich, alltäglich" hin zu ...
14
votes
2answers
407 views

Why is “blauäugig” used with a negative connotation?

Still today the cliche of a German is being tall, blond and blue-eyed. Surprisingly the expression "blauäugig" is most often used with an obvious negative connotation: Professor Otmar Issing, der ...
9
votes
4answers
306 views

Is the verb “türken” offensive?

In colloquial German we hear "türken" or more often "getürkt" used for "to fake". "Das sind doch alles getürkte Daten." Duden does not explain the origin of this verb but does not recommend ...
4
votes
1answer
330 views

Woher kommt die fragende Antwort “Okay?”?

Schon lange wird "okay" für "abgemacht, einverstanden, in Ordnung" in der deutschen Umgangssprache verwendet. Neuerdings hört man aber zunehmend "okay" als Frage formuliert, mit einer mir noch ...