Wortherkunft - The history and languages of origin of words and phrases.

learn more… | top users | synonyms (4)

4
votes
6answers
849 views

What is the etymology of “sau-”?

I lived in Germany during half a year and when hanging out, I heard lots of times this word. I know it's quite an inappropriate word prefix and that it should only be used in a friendly setting, but ...
2
votes
2answers
124 views

What is the etymology of Gelegenheit?

I've tried to look for it and I found out a strange result: http://www.wordreference.com/deen/Gelegenheit => http://www.wordreference.com/deen/gelegen I pperf → liegen => ...
6
votes
1answer
216 views

Herkunft von “Ausnahmen bestätigen die Regel”

The idiom "Ausnahmen bestätigen die Regel" exists in English, too. The exception proves the rule. However, someone recently told me that this originally was based on the old meaning of "to ...
2
votes
1answer
226 views

Weak masculine nouns

Has anybody come across reliable ways to know if a masculine noun is weak or not? Der Präsident... Wir brauchen einen neuen Präsidenten. Der Held... Gotham braucht einen Helden. I have noticed ...
11
votes
5answers
335 views

Warum ist religiöses Glauben gleich dem Wort “Glauben” (Unsicherheit)?

Ich selbst bin Atheist und finde diese Wortwahl passend, aber verstehe sie im historischen Kontext nicht. Warum sagt man "ich glaube, dass es morgen regnet", wenn man eine gewisse Unsicherheit ...
0
votes
2answers
148 views

Etymology and usage of “freuen” and “froh”?

Is there an etymological connection between these two words that share a similar meaning? And also, do they share the same meaning?
8
votes
2answers
235 views

Meaning and usage of “sich unterstehen”

I found this (dwds.de): sich einer Sache unterstehen sich anmaßen, erdreisten, etw. zu tun niemand unterstand sich, ihr zu widersprechen So sich einer Sache unterstehen means sich anmaßen ...
7
votes
1answer
874 views

Woher kommt der Ausdruck “sich zusammenreißen”

ich bin heute mal wieder über das Verb "sich zusammenreißen" im Sinne von "Jetzt reiß' dich mal zusammen" gestolpert. Von der reinen Bedeutung her ist das Wort unlogisch, da reißen immer ...
7
votes
2answers
308 views

Woher kommt “Du daube Nuss”?

German Wenn man eine Nuss knackt und diese leer ist, sagt man, das ist eine daube Nuss gewesen. Daher auch das Sprichwort "Du daube Nuss" (Später zu "taube Nuss" geworden), wenn jemand nichts in der ...
5
votes
2answers
393 views

Verwandtschaft von “-lich”, “-ig” etc

In meinen etymologischen Quellen (DWDS, Duden) finde ich, dass das Suffix -lich mit gleich und Englisch like verwandt ist. Zu -ig und -isch findet man hingegen nichts bzw. die Angabe einer ...
9
votes
2answers
14k views

Welche Bedeutung hat “Borussia” im Namen von Sportvereinen?

Eine ganze Reihe von deutschen Sportvereinen trägt die Bezeichnung "Borussia" (lateinisch für Preussen) in ihrem Vereinsnamen. Für Borussia Dortmund lese ich bei Wikipedia zur Namensgebung: ...
7
votes
5answers
279 views

Hoch und tief mit Jahreszeiten

Man sagt "Hochsommer" und "tiefster Winter". Warum nicht anders rum, oder beides gleich ("tiefster Sommer") Gab es früher mal andere Versionen? Wie sagt man für Frühling und Herbst?
3
votes
3answers
314 views

Woher kommt das Wort (Segel)törn?

Bin heute über diese Frage gestolpert, als jemand das als "Turn" schreiben wollte (vom englischen to turn). Das Wort "Törn" tönt ausgesprochen wie ein Anglizismus, ich vermute aber eher, es stammt aus ...
3
votes
1answer
195 views

Etymology of the Swissgerman word “gnusch”

Weiss jemand etwas zur Etymologie, zur Herkunft des wunderbaren schweizerdeutschen Wortes "Gnusch"?
5
votes
3answers
241 views

What is the origin of “den Bogen raus haben”?

Metaphorically, this phrase means something like "getting the hang of". But what is "Bogen" referring to, literally, in this case? (Come to think of it, I have no idea what "getting the hang of it" ...
5
votes
2answers
139 views

Woher kommt das „ä“ in „bettlägerig“?

Als ich zum ersten Mal das Wort hörte, dachte ich, dass man bettlegerig (aus "legen") schreiben sollte. Ich versuche, den Ursprung des „ä“s im Adjektiv bettlägerig nachzuvollziehen. Es beschreibt, ...
9
votes
1answer
172 views

Wie kam das 'e' in den “Schmied”?

Schon länger frage ich mich, wie es zur Dehnung des "i"-Vokals und zur Bildung eines "-ie-" in der Berufsbezeichnung "Schmied" kam. Im Duden, aber auch in anderen Wörterbüchern ist die Herkunft aus ...
3
votes
4answers
236 views

Wieso bedeutet “Kinderstube” Erziehung?

Dass Kinderstube gute Manieren oder Erziehung bedeutet, erfahre ich grad jetzt. Trotzdem war mein Versuch dessen Bedeutung nachzuvollziehen bisher erfolglos. Einerseits ist Stube eine Räumlichkeit, ...
6
votes
2answers
249 views

On the origin of “guten Rutsch ins neue Jahr” // Wie deutsch ist „guten Rutsch“?

Ich hatte nie die Bedeutung von „guten Rutsch“ verstanden. Ich habe das DWDS nachgeschlagen und das gefunden: Rutsch m. im Neujahrswunsch Guten Rutsch (ins Neue Jahr)! (Anfang 20. Jh.). Wohl aus ...
2
votes
5answers
771 views

Verwendung und Verbreitung von JWD (“jotwede”) / jotwidee

Ich bin kürzlich auf einen Kommentar zu dieser Frage gestoßen, der JWD als Alternative zu Dingenskirchen vorschlug. JWD steht für janz weit draußen und kommt aus dem Berlinerischen laut Duden und ...
1
vote
1answer
2k views

What's the difference between Umlaut and Ablaut?

This is a follow-up question of What is an "Ablaut"?, and I was going to answer this in a comment there, but thought asking a new question and answering that properly might be the better way ...
10
votes
2answers
624 views

Woher stammt der „Weihnachtsmann“?

Pünktlich zum Fest kommen meine Kinder aus der Schule und berichten, man habe ihnen im Religionsunterricht beigebracht, dass es den Weihnachtsmann gar nicht gäbe, sondern dass dieser von Coca Cola ...
0
votes
3answers
212 views

„Schon“ als „ja“: Ursprung und richtige Verwendung

In der Bedeutung des Gegenteils von nein ist meines Erachtens ja durch schon ersetzbar. (Die stillschweigende 0. Frage wäre, das zu bestätigen.) Das ist total nachvollziehbar, wenn man sich einen ...
2
votes
3answers
822 views

Etymology of ending “-keit” in relation to ending “-heit”

It appears that in general adjectives can be nominalized by adding the suffix -heit, which however changes to -keit in case the adjective already has been formed by use of a suffix, like -bar,*-ig*, ...
10
votes
2answers
163 views

Etymologie des Feminisierungssuffixes “-in”

Was ist der Ursprung des Suffixes "-in" zur Feminisierung eines Nomens im Deutschen, und wie unterscheidet sich seine Geschichte im Vergleich zu anderen germanischen und indogermanisch europäischen ...
11
votes
6answers
2k views

Woher kommt das Verb „wuppen“?

Kürzlich habe ich das Verb „wuppen“ kennengelernt. Es steht als Jargon im Onlineduden und bedeutet „etwas bewältigen“. Vor einigen Jahren hätte man eventuell noch gesagt „Wir rocken das“, und jetzt ...
4
votes
1answer
248 views

Wie kommt es zu den Präfixen “all-”, “alle-”, “aller-” und “allen-”?

Basierend auf der Wurzel all, einem alten Wort für "umfassend" und "ganz", werden eine ganze Reihe von Adjektiven gebildet. Interessanterweise ändert sich dabei das Präfix wie folgt: all-: ...
10
votes
3answers
381 views

Wie kommt es zu einem wechselnden Genus beim Stammnomen “-mut”?

Sowohl die Demut als auch die Wehmut (fem.) kommen von der Mut (mask.). Die meisten anderen Mut-Wörter sind maskulin. Wie und wann kam es zu dieser Änderung? Gibt es weitere Beispiele, die der ...
4
votes
4answers
1k views

Why “Bitteschön”?

I know that the word Bitte can have many different meanings. When translating Bitteschön into English word for word however, it makes no sense at all. My question thus is where does this expression ...
11
votes
1answer
469 views

Warum “wurde” und nicht “ward”?

Heutzutage ist der Präteritumstamm von werden wurde. Früher war es ward. Mir scheint, dass ward die eigentlich regelmäßge Ablautfolge ist (vgl. helfen, werfen). Und doch ward es nicht mehr gesehen. ...
17
votes
3answers
908 views

Woher kommt das g in „Kopenhagen“? Why is there a g in “Copenhagen”?

Der zweite Wortteil des dänischen Namens København bedeutet, wie man auch leicht errät, Hafen, und in der Tat ist der schwedische Name Köpenhamn, wobei hamn das schwedische Wort für Hafen ist. ...
6
votes
7answers
354 views

Etymology of “geteilt durch”

Why does one say for instance "6 geteilt durch 2 ist 3"? Why "geteilt durch" but not "geteilt auf"? What you actually mean is "6 Dinge aufteilen auf 2 Personen, und jeder bekommt 3".
5
votes
1answer
169 views

Etymologie des Wortes “abknibbeln”

In Anlehnung an die Frage Woher kommt das Wort “abnippeln”? interessiert mich die Herkunft des Wortes "abknibbeln", welches ich seit meiner Kindheit im Ruhrgebiet kenne und auch häufig verwende. ...
5
votes
1answer
134 views

Etymological relatives of English “put” and “get” in standard and dialect German

The English verbs put and get have a long etymological history and several close etymological relatives amongst the Germanic languages. But correspondences to standard German seem to be completely ...
11
votes
2answers
402 views

What word did the Germans use for “Buchstabe” before print was invented?

I've often wondered about this. "Buchstabe" obviously(?) derives from the letters used in the early printing presses (think Gutenberg). What did they call a letter before Gutenberg? update ...
3
votes
2answers
159 views

Etymology of the word “Aberglaube”

I am interested in the etymology of the German word "Aberglaube". As an anglophone, this word for 'superstition' has an interesting literal translation into English. I am curious about the etymology ...
6
votes
2answers
195 views

Über den Ursprung der zu „einen Vogel haben“ zugeordneten Geste

Anstelle folgender Aussagen: Du hast einen Vogel, bei dir piept es wohl, usw. macht man manchmal eine Geste. Ich erkenne nur folgende Zeichen. Zeigefinger zur Stirn, genau wo die Schläfe ...
3
votes
1answer
118 views

Etymology of “harren” (wait or await in English)

I am trying to find the etymology of harren (to wait or await). Are there any cognates in English/Dutch/Scandinavian ?
8
votes
2answers
486 views

Warum verwendet man im Deutschen Ortsadverbien und -pronomen so oft?

Im Deutschen werden oft Ortsadverbien und -pronomen verwendet, um verschiedenste Dinge zu referenzieren. Davon träumst du/ Da träumst du von. Ich habe gestern ein Pony geschenkt bekommen. Da habe ...
10
votes
1answer
490 views

Herkunft von “von ungefähr kommen”?

Beispiel: "Hochwertige Technik und innovative Produkte kommen nicht von ungefähr." Woher stammt die Phrase "(nicht) von ungefähr kommen"?
3
votes
3answers
139 views

Etymology of “stillen” and relation to other languages

Looking on the Leo, the verb stillen means to breastfeed. The English verb contains the word breast. Something similar happens in Italian (allattare, which contains latte-milk). What is the ...
5
votes
1answer
290 views

Wie entstand aus “Sicht” die “Zuversicht”?

Schon länger frage ich mich, wie man die Etymologie von "Zuversicht" erkärt. Im Duden wird knapp aufgeführt mittelhochdeutsch zuoversiht, althochdeutsch zuofirsiht Duden und auch das ...
4
votes
3answers
682 views

Why is the -ow in place names pronounced the way it is?

Travelling in the northeast of Germany, I have noticed that there are a lot of place names ending in -ow, but it is not pronounced phonetically, but rather like the English word "oh", for example in ...
5
votes
1answer
435 views

What's the meaning of 'erl'?

"Erlkönig" (also called "Der Erlkönig") is a poem by Johann Wolfgang von Goethe. By wiki I know that the word könig means 'king', but what's the meaning of erl? Is it devil, elf, or genie?
6
votes
1answer
407 views

Reduplikation in der deutschen Sprache

Gemäss Wikipedia gibt es im deutschen beinahe keine Reduplikationen. Bei uns in der Schweiz sind diese aber in der gesprochenen Sprache sehr weit verbreitet. Beispiele dafür gibt es auch in ...
9
votes
3answers
421 views

What is the etymology of “eh” in “Ich habe eh nichts zu machen”?

My question is straightforward: What is the etymology of eh? Could eh in Ich habe eh nichts zu machen be an abbreviation for eher? (I spelled eh with an h because the e seems to be pronounced ...
5
votes
1answer
2k views

Wieso schafft man wie ein “Brunnenputzer”?

Im Schwäbischen gibt es die Redewendung "der schafft wie ein Brunnenputzer" für hart arbeitende Menschen. Er arbeitete sich vom Verkäufer zum Marketing-Direktor hoch. Die ersten 15 Berufsjahre ...
15
votes
2answers
554 views

Is there a common origin for “to count on s.o.” / “auf jmd. zählen”

My girlfriend told me that the phrase "You can count on me" exists also in French, with the same meaning and as a literal translation to count on s.o. => to rely on s.o. In German, it is also ...
6
votes
2answers
2k views

Woher kommt das Wort “abnippeln”?

Gibt es dazu eine gesicherte Etymologie oder gute oder lustige Theorien?
6
votes
2answers
169 views

What is the origin of “Quasselstrippe”?

I'd like to know the origin of the word Quasselstrippe. Is it the cord (Strippe) on the back of puppets on which you pull and they start to talk (quasseln)? Or is the origin something completely ...