Wortherkunft - The history and languages of origin of words and phrases.

learn more… | top users | synonyms (4)

5
votes
4answers
1k views

Splitting the German word “Taucherausrüstung”

I mean splitting into prefix, suffix, and so on. Like when you look at the etymology. For example: Gelegenheit is: Ge+ legen + heit To better understand some German words I'm trying to ...
2
votes
3answers
267 views

Welches Geschlecht hat “Quest”?

In Rollenspielen gibt es oft das Wort Quest, allerdings jedes mal mit einem anderen Geschlecht. Ich habe in verschiedenen Video- und Rollenspielen wirklich jede Möglichkeit gesehen: Die Quest Der ...
4
votes
6answers
1k views

What is the etymology of “sau-”?

I lived in Germany during half a year and when hanging out, I heard lots of times this word. I know it's quite an inappropriate word prefix and that it should only be used in a friendly setting, but ...
6
votes
1answer
263 views

Herkunft von “Ausnahmen bestätigen die Regel”

The idiom "Ausnahmen bestätigen die Regel" exists in English, too. The exception proves the rule. However, someone recently told me that this originally was based on the old meaning of "to ...
2
votes
1answer
339 views

Weak masculine nouns

Has anybody come across reliable ways to know if a masculine noun is weak or not? Der Präsident... Wir brauchen einen neuen Präsidenten. Der Held... Gotham braucht einen Helden. I have noticed ...
8
votes
2answers
281 views

Meaning and usage of “sich unterstehen”

I found this (dwds.de): sich einer Sache unterstehen sich anmaßen, erdreisten, etw. zu tun niemand unterstand sich, ihr zu widersprechen So sich einer Sache unterstehen means sich anmaßen ...
0
votes
2answers
226 views

Etymology and usage of “freuen” and “froh”?

Is there an etymological connection between these two words that share a similar meaning? And also, do they share the same meaning?
6
votes
2answers
514 views

Verwandtschaft von “-lich”, “-ig” etc

In meinen etymologischen Quellen (DWDS, Duden) finde ich, dass das Suffix -lich mit gleich und Englisch like verwandt ist. Zu -ig und -isch findet man hingegen nichts bzw. die Angabe einer ...
7
votes
1answer
2k views

Woher kommt der Ausdruck “sich zusammenreißen”

ich bin heute mal wieder über das Verb "sich zusammenreißen" im Sinne von "Jetzt reiß' dich mal zusammen" gestolpert. Von der reinen Bedeutung her ist das Wort unlogisch, da reißen immer ...
5
votes
7answers
375 views

Etymology of “geteilt durch”

Why does one say for instance "6 geteilt durch 2 ist 3"? Why "geteilt durch" but not "geteilt auf"? What you actually mean is "6 Dinge aufteilen auf 2 Personen, und jeder bekommt 3".
19
votes
3answers
16k views

Meaning of 0815 and ger/eng alternatives?

Does 0815 simply mean something is very standard and common, or does it carry any connotations? Where can one use it, e.g. for description of processes, objects, persons? Can you give alternative ...
3
votes
1answer
292 views

Etymology of the Swissgerman word “gnusch”

Weiss jemand etwas zur Etymologie, zur Herkunft des wunderbaren schweizerdeutschen Wortes "Gnusch"?
5
votes
3answers
295 views

What is the origin of “den Bogen raus haben”?

Metaphorically, this phrase means something like "getting the hang of". But what is "Bogen" referring to, literally, in this case? (Come to think of it, I have no idea what "getting the hang of it" ...
5
votes
2answers
156 views

Woher kommt das „ä“ in „bettlägerig“?

Als ich zum ersten Mal das Wort hörte, dachte ich, dass man bettlegerig (aus "legen") schreiben sollte. Ich versuche, den Ursprung des „ä“s im Adjektiv bettlägerig nachzuvollziehen. Es beschreibt, ...
9
votes
1answer
202 views

Wie kam das 'e' in den “Schmied”?

Schon länger frage ich mich, wie es zur Dehnung des "i"-Vokals und zur Bildung eines "-ie-" in der Berufsbezeichnung "Schmied" kam. Im Duden, aber auch in anderen Wörterbüchern ist die Herkunft aus ...
7
votes
3answers
2k views

Unterschied und Etymologie von faschistisch und faschistoid?

Wiktionary gibt faschistoid als dem Faschismus ähnlich, faschistische Eigenschaften aufweisend aus. Also "ein bisschen/teilweise/leicht faschistisch"? Scheint mir ein sehr dehnbarer Begriff, ...
9
votes
2answers
451 views

What is the meaning and origin of “Butzen”?

Presently around the Swabian-Alemannic "Fasnet" we can often read of "Butzenzunft", or "Butzenlauf", or "Butzen", obviously referring to people in traditional costumes. Image showing a "Butzen" ...
12
votes
3answers
798 views

Wo leitet sich das verstärkende Präfix “stink-” her?

Erst in neuerer Zeit findet man das verstärkende Präfix "stink-" zu verschiedenen Adjektiven: stinksauer stinkreich stinknormal ...und noch viele mehr. Ist etwas darüber bekannt, woher dieses ...
5
votes
1answer
210 views

Etymologie des Wortes “abknibbeln”

In Anlehnung an die Frage Woher kommt das Wort “abnippeln”? interessiert mich die Herkunft des Wortes "abknibbeln", welches ich seit meiner Kindheit im Ruhrgebiet kenne und auch häufig verwende. ...
5
votes
1answer
140 views

Etymological relatives of English “put” and “get” in standard and dialect German

The English verbs put and get have a long etymological history and several close etymological relatives amongst the Germanic languages. But correspondences to standard German seem to be completely ...
15
votes
2answers
474 views

What word did the Germans use for “Buchstabe” before print was invented?

I've often wondered about this. "Buchstabe" obviously(?) derives from the letters used in the early printing presses (think Gutenberg). What did they call a letter before Gutenberg? update ...
3
votes
2answers
204 views

Etymology of the word “Aberglaube”

I am interested in the etymology of the German word "Aberglaube". As an anglophone, this word for 'superstition' has an interesting literal translation into English. I am curious about the etymology ...
7
votes
2answers
221 views

Über den Ursprung der zu „einen Vogel haben“ zugeordneten Geste

Anstelle folgender Aussagen: Du hast einen Vogel, bei dir piept es wohl, usw. macht man manchmal eine Geste. Ich erkenne nur folgende Zeichen. Zeigefinger zur Stirn, genau wo die Schläfe ...
21
votes
1answer
1k views

Gibt es Rotwelsch mittlerweile auch in der gehobenen Sprache?

Als Rotwelsch wird schon im Mittelalter die Geheimsprache der Gauner und Bettler bezeichnet. Mittlerweile sind viele Ausdrücke des Rotwelschen fester Bestandteil der deutschen Umgangssprache geworden: ...
6
votes
2answers
2k views

Ist “strunzdumm” eine neuere Wortschöpfung?

Ich bin gerade bei Twitter über das Wort strunzdumm gestolpert. Mir ist das Wort nicht geläufig. Bei Google ngram finde ich es nicht, wohl aber im Duden Online kennt es. Wer weiß etwas über ...
10
votes
1answer
632 views

Herkunft von “von ungefähr kommen”?

Beispiel: "Hochwertige Technik und innovative Produkte kommen nicht von ungefähr." Woher stammt die Phrase "(nicht) von ungefähr kommen"?
3
votes
3answers
152 views

Etymology of “stillen” and relation to other languages

Looking on the Leo, the verb stillen means to breastfeed. The English verb contains the word breast. Something similar happens in Italian (allattare, which contains latte-milk). What is the ...
5
votes
1answer
396 views

Wie entstand aus “Sicht” die “Zuversicht”?

Schon länger frage ich mich, wie man die Etymologie von "Zuversicht" erkärt. Im Duden wird knapp aufgeführt mittelhochdeutsch zuoversiht, althochdeutsch zuofirsiht Duden und auch das ...
7
votes
1answer
541 views

Reduplikation in der deutschen Sprache

Gemäss Wikipedia gibt es im deutschen beinahe keine Reduplikationen. Bei uns in der Schweiz sind diese aber in der gesprochenen Sprache sehr weit verbreitet. Beispiele dafür gibt es auch in ...
5
votes
1answer
671 views

What's the meaning of 'erl'?

"Erlkönig" (also called "Der Erlkönig") is a poem by Johann Wolfgang von Goethe. By wiki I know that the word könig means 'king', but what's the meaning of erl? Is it devil, elf, or genie?
9
votes
3answers
505 views

What is the etymology of “eh” in “Ich habe eh nichts zu machen”?

My question is straightforward: What is the etymology of eh? Could eh in Ich habe eh nichts zu machen be an abbreviation for eher? (I spelled eh with an h because the e seems to be pronounced ...
6
votes
1answer
3k views

Wieso schafft man wie ein “Brunnenputzer”?

Im Schwäbischen gibt es die Redewendung "der schafft wie ein Brunnenputzer" für hart arbeitende Menschen. Er arbeitete sich vom Verkäufer zum Marketing-Direktor hoch. Die ersten 15 Berufsjahre ...
4
votes
2answers
875 views

Woher kommt “suutsche”?

Folgenden Dialog könnte man in weiten Teilen Norddeutschlands hören: "Ab an die Arbeit, Männer! Pause is' vorbei!" "Immer suutsche, Chef. Geht gleich los." "Immer suutsche" (oder schreibt ...
16
votes
2answers
1k views

Füllwort “traun” - Wo kommt das Wort her und was bedeutet es genau?

Ich kenne das Wort traun von früher; jetzt lese ich es in einer Übersetzung des "Timaios" (Plato) auf zeno.org: Timaios: Traun, lieber Sokrates, tun doch das wohl alle, die auch nur ein wenig ...
10
votes
2answers
919 views

Meaning of Mann as a tribe rather than a male individual

Everybody understands the substantive Mann as designating a male human individual. Some people might also be aware of the kinship between Mann and the verb to command, which crops up for instance in ...
6
votes
2answers
193 views

What is the origin of “Quasselstrippe”?

I'd like to know the origin of the word Quasselstrippe. Is it the cord (Strippe) on the back of puppets on which you pull and they start to talk (quasseln)? Or is the origin something completely ...
3
votes
4answers
918 views
11
votes
2answers
1k views

Woher kommt die Redewendung “Das gleiche Problem in Grün”?

Die Redewendung "Dasselbe in Grün" oder "Das gleiche Problem in Grün" bedeutet, dass zwei Dinge oder zwei Probleme praktisch übereinstimmen. Auf der deutschen Wikipedia ist zu lesen, dass es ...
2
votes
1answer
109 views

Wo kommt der Ausdruck “Roter Retter” her?

Wiederholt habe ich jetzt den Ausdruck "Roter Retter" gesehen, sowohl in einer Kurzgeschichte als auch in Nachrichten (beispielsweise hier). Während ich in politischen Nachrichten noch nachvollziehen ...
8
votes
2answers
157 views

nutzen/nützen, tauschen/täuschen, wagen/wägen, etc

What is the name given to verb pairs such as the ones in the thread's title, characterized by coupled vowel→umlauted vowel and meaning shifts?
11
votes
2answers
410 views

Woher stammt die (regionale) Bedeutung “seltsam, komisch” für “glatt”?

Unter den vielfältigen Bedeutungen für "glatt" kann ich eine, zumindest hier im süddeutsch-schwäbischen Raum gebräuchliche Bedeutung nicht finden. Beispiel: Fritz findet seine Pantoffeln nicht ...
12
votes
1answer
3k views

Woher kommt die Redewendung “Weiß der Geier”?

Wieso Geier? Soviel ich weiß, es gibt keine Geier in Deutschland. Kommt die Redewendung aus Literatur oder der Volkskunde?
17
votes
2answers
586 views

Is a “bisschen” a “little bite”?

I've always interpreted "bisschen" as just meaning "a little". Does it come from the diminuative of "der Biss" (the bite)?
11
votes
3answers
1k views

What is the origin of the phrase “Kennst du Wayne?!”

It is used as the annoying version of "who cares". I hear this phrase from time to time and wondered about the etymology of it. What is the origin of the phrase "Kennst du Wayne?"
17
votes
2answers
776 views

Why is “blauäugig” used with a negative connotation?

Still today the cliche of a German is being tall, blond and blue-eyed. Surprisingly the expression "blauäugig" is most often used with an obvious negative connotation: Professor Otmar Issing, der ...
4
votes
2answers
5k views

“Abwaschen” vs. “aufwaschen”

Ich habe mir hin und wieder schon die Frage gestellt, woher die unterschiedliche Benutzung von "ab-" und "aufwaschen" für die Tätigkeit des spülens von Geschirr kommt. Im folgenden Ngram kann man ...
5
votes
3answers
546 views

What is the relationship between “Hochzeit” and “Hochmut?”

As I understand it, Hochzeit means "wedding", and Hochmut means "pride", while hoch means "high". Often, words with a common shared prefix are at least somewhat similar in meaning. But I can't relate ...
4
votes
1answer
3k views

Herkunft von „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“

In den Tiefen des Internet entdeckte ich eine vermeintliche Erklärung der Herkunft des Sprichwortes: Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Behauptet wird hier, es handle sich um ein Ritual der ...
5
votes
1answer
255 views

When (if ever) did “Hors d'oeuvre” become a loan-word in German?

I was reading a graphic novel set during WWII, and while speaking English to some Americans, one of the German characters used the word "Hors D'Oeuvre". I've done some etymology research but haven't ...
6
votes
1answer
418 views

Sind die Wörter “laut” und “lauter” verwandt

Duden und Wiktionary geben Wurzeln an, die sich extrem ähnlich sehen. . Laut kommt wohl von hlut und lauter von etwas wie (h)luttar. Ersteres ist laut ... der Quellen ein Partizip mit der Bedeutung ...