Sprachgebrauch - Questions about subtle points of usage of German words or phrases.

learn more… | top users | synonyms

14
votes
1answer
3k views

Difference between “kaufen”, “einkaufen”, “aufkaufen” and “ankaufen”

I'd like to know: What's the difference? Which one needs akkusativ-object?
20
votes
2answers
317 views

“Schlaf mir nicht ein” - warum “mir”?

Wie kann man denn genau die Verwendung von "mir" in einem Satz wie "Schlaf mir nicht ein!" erklären? Auf Englisch würde mir sowas wie "Don't you quit on me!" einfallen, aber auch da hätte ich leichte ...
8
votes
4answers
601 views

How do you say: “Freundschaft, Genossen!” in English?

While thinking about this question: Are "friends" and "Freunde" false-friends? I realized that there is one use of "Freund" that does not indicate a lot of closeness: How do you ...
19
votes
12answers
2k views

Is “dingsbums” offensive, rude, vulgar, etc?

I've heard that my favourite word "dingsbums" might not be acceptable in some circumstances due to it being related to "bumsen" which, I'm told, is some kind of a word for intimate relations. Yet ...
9
votes
3answers
474 views

Ich mache in…

Woher genau kommt denn eigentlich der Ausdruck "Ich mache in [Immobilien]"? Das klingt für mich lediglich unhygienisch. Wo/wann wird dieser Ausdruck einem "Ich bin [Makler]" oder "Ich arbeite als ...
14
votes
1answer
396 views

Beugt man jemand oder niemand mit Endung?

Diese Wörter und ihre Varianten findet man ja in vielen Büchern endungslos gebeugt, zum Beispiel: Ich habe jemand gesehen. Ist das niemand aufgefallen? Dies ist absolut korrekt, klingt für mich ...
20
votes
2answers
324 views

Wann ist die Eindeutschung neuer Lehnworte sachgemäß, wann nicht?

In einem wissenschaftlichen Text soll ein Lehn- oder Zitatwort verwendet werden, das keine deutsche Entsprechung hat. Nach welchen Regeln wird entschieden, ob dieses Wort z. B. nach den Regeln der ...