Sprachgebrauch - Questions about subtle points of usage of German words or phrases.

learn more… | top users | synonyms

9
votes
4answers
203 views

Stiefväterlich behandeln?

Ein Kind, das man aufzieht, ohne daß es das eigene wäre, heißt Stiefsohn/Stieftochter. Der Elternteil heißt Stiefvater/Stiefmutter. Wenn ein Mensch für etwas weniger Aufmerksamkeit aufbringt als für ...
9
votes
2answers
2k views

How precise is “gegen 8 Uhr”?

I often hear "dann treffen wir uns gegen 8 Uhr irgendwo". How precise is this? Is it ±5 min or ±10 min or does it depend on the situation? Are there other words which means "approximately at eight", ...
9
votes
1answer
1k views

Höfliche Anrede mit zweiter Person Plural: »Ihr solltet zugeben, dass Ihr ganz einfach Angst habt.«

Die zweite Person Plural wird ab und zu verwendet, um Höflichkeit auszudrücken. Folgendes Beispiel stammt aus dem Buch "Die unendliche Geschichte" von Michael Ende: »Held Hynreck«, sagte Bastian ...
0
votes
1answer
352 views

How do you call somebody basically a “Klugscheisser” without causing offence? [closed]

Often your boss/team mates seems just to know everything better despite having expertise in a specific discipline. What polite metaphor/periphrasis would you choose that states clearly and shortly ...
7
votes
3answers
431 views

What's the difference between “das vorige Mal ” and “das letzte Mal”?

Is there any special difference between "das letzte Mal" and "das vorige Mal " when they both mean "the last time"?
16
votes
1answer
588 views

Seit wann hat man aufgehört, im Perfekt Hilfsverben wegzulassen?

In der früheren Literatur war es üblich, das Hilfsverb im Perfekt oder Plusquamperfekt wegzulassen. Hier ist ein Beispiel (aus Reichtum, einer Kurzgeschichte von Arthur Schnitzler) in dem das letzte ...
15
votes
1answer
6k views

Difference between “kaufen”, “einkaufen”, “aufkaufen” and “ankaufen”

I'd like to know: What's the difference? Which one needs akkusativ-object?
21
votes
5answers
10k views

»Diametral entgegengesetzt« – korrektes Deutsch oder Tautologie?

Um Ansichten, Meinungen oder Positionen zu beschreiben, die einander unversöhnlich gegenüberstehen, wird manchmal die Wortgruppe diametral entgegengesetzt gebraucht. Das war für mich ganz normaler ...
22
votes
2answers
411 views

“Schlaf mir nicht ein” - warum “mir”?

Wie kann man denn genau die Verwendung von "mir" in einem Satz wie "Schlaf mir nicht ein!" erklären? Auf Englisch würde mir sowas wie "Don't you quit on me!" einfallen, aber auch da hätte ich leichte ...
2
votes
3answers
332 views

Wie sagt man “I've Heard Some Talk” auf Deutsch?

I'm trying to translate a poem from English to German, and the "missing line" is: "I've heard some talk, they say you think I'm fine." I've rendered "They say you think I'm fine" as "Man sagt du ...
11
votes
3answers
898 views

Ist der Gebrauch von „zeitgleich“ als Synonym für „gleichzeitig“ neueren Ursprungs?

Im Laufe der letzten Jahre fällt mir immer häufiger auf, dass in den Nachrichten statt gleichzeitig das Wort zeitgleich verwendet wird, wie z. B. Dort wurden mit 250 Polizisten zeitgleich Razzien ...
23
votes
10answers
2k views

Wie viele sind »ein paar«?

It’s pretty clear that “ein Paar Schuhe” is exactly two. Nevertheless, if I ask: "Gib mir doch bitte mal ein paar Zettel.", I would not expect exactly two. Three or even more, actually. I’ve learned ...
23
votes
9answers
35k views

What's the difference between “genau” and “stimmt”?

When somebody agrees with a point made in conversation they often say "genau" or "stimmt" (often preceeded by "ja"). So what is the difference? Is one slang and the other standard? Or is one ...
17
votes
2answers
4k views

“Meines Wissens *nach*” - erlaubte Variante oder komplett falsch?

Ich höre ab und zu die Phrase meines Wissens nach, habe aber selbst gelernt, dass es nur meines Wissens heißt. Beispielsatz: Meines Wissens (nach) fährt hier die Linie 1 ab. Ist das Wörtchen nach an ...
26
votes
6answers
3k views

“Nicht” vs “Kein”

This question reminded me of a question that I met when learning German, and I still kind of have it. What are the differences between these words usage? I thought that "nicht" was used to "deny ...
9
votes
4answers
827 views

How do you say: “Freundschaft, Genossen!” in English?

While thinking about this question: Are "friends" and "Freunde" false-friends? I realized that there is one use of "Freund" that does not indicate a lot of closeness: How do you ...
23
votes
12answers
3k views

Is “dingsbums” offensive, rude, vulgar, etc?

I've heard that my favourite word "dingsbums" might not be acceptable in some circumstances due to it being related to "bumsen" which, I'm told, is some kind of a word for intimate relations. Yet ...
10
votes
3answers
626 views

Ich mache in…

Woher genau kommt denn eigentlich der Ausdruck "Ich mache in [Immobilien]"? Das klingt für mich lediglich unhygienisch. Wo/wann wird dieser Ausdruck einem "Ich bin [Makler]" oder "Ich arbeite als ...
20
votes
4answers
651 views

Should I use the old spelling rules?

There seems to be a strong negative emotional reaction among (some?) native German speakers to the new spelling rules. They use the old spelling rules themselves and dislike the new spelling. Should ...
22
votes
3answers
562 views

Beugt man jemand oder niemand mit Endung?

Diese Wörter und ihre Varianten findet man ja in vielen Büchern endungslos gebeugt, zum Beispiel: Ich habe jemand gesehen. Ist das niemand aufgefallen? Dies ist absolut korrekt, klingt für mich ...
11
votes
4answers
2k views

Verwendet man Abkürzungen in (technischen) Texten?

Ich schreibe als Software-Entwickler viele Dokumente, meist technischer Natur (doch halbwegs verständlich für Nichttechniker), aber auch "direktorensicher". Dabei geht es mir nicht um ein paar ...
20
votes
2answers
363 views

Wann ist die Eindeutschung neuer Lehnworte sachgemäß, wann nicht?

In einem wissenschaftlichen Text soll ein Lehn- oder Zitatwort verwendet werden, das keine deutsche Entsprechung hat. Nach welchen Regeln wird entschieden, ob dieses Wort z. B. nach den Regeln der ...
22
votes
2answers
26k views

Woher kommt “pfiat di”/“pfiat eich” als Abschiedsformel im bayerischen Raum?

Im südlichen deutschsprachigen Raum (Bayern und weiter südlich) Raum ist "pfiat di" bzw. "pfiat eich" eine übliche Grußformel zum Abschied. Was bedeutet sie bzw. woher kommt sie (etymologisch ...