Tag Info

Hot answers tagged

11

While bernd_k posted several alternatives for asking whether it's the last price, if you want to know what the last price is (and not whether it is one), try one of these: Was ist der endgültige Preis? Was kostet [das Objekt] am Ende / letztendlich / unterm Strich? Wieviel muss ich bezahlen? There are, of course, a lot of alternatives if you're still ...


10

It can be nominative: Heute ist der vierzehnte Februar. Or dative: Am vierzehnten Februar war ich in Urlaub (already mentioned by Benedikt Brünner) Or accusative: [Captain's logbook]: 32° 12' W 14° 34' S, wir schreiben den vierzehnten Februar. Or genitive: Am Morgen des vierzehnten Februars sammelten wir uns zur Abreise. So you see, ...


8

In the examples you gave we have a nominalized adjective. Per Duden rule 72 these usually need to be capitalized. The gender is not defined by a rule but rather depends on the object, in both cases it is neuter here because the object is either neuter, or it was not defined. Examples: Meine Bekannte ist eine Frau Mein Bekannter ist ein Mann The ...


8

Schon Wikipedia merkt hierzu an: Viele Fremdwörter und entlehnte Farbbezeichnungen, etwa rosa, sowie Adjektive der geographischen Herkunft auf -er (z. B. Elsässer) können weder dekliniert noch gesteigert werden (unveränderliche Adjektive). (1) Die Eingliederung in die deutsche Sprache geschieht recht vorsichtig. Die Deklination wird erst nachfolgend ...


7

The probable reason behind all this is that the German language does not have many primary adjectives, i.e., adjectives that are neither loaned nor derived from some other word (like hässlich, einig, porös, chaotisch, machbar, golden, verwandt, kafkaesk, Berliner, …). Wikipedia states their number to be ca. 250 and gives a list that looks quite complete to ...


7

Ich denke, hier handelt es sich nicht um eine Benutzung des Ortsnamens "als Adjektiv", sondern um eine besondere Form des Genitivs. Diese Seite bietet da folgendes schöne Beispiel: Berliner Museen (Ortsnamengenitiv mit -er) Museen Berlins (Genitiv mit -s, auch vorangestellt möglich) Museen von Berlin (Alternative mit Präposition) O.g. Seite ...


7

Your syntactic analysis is wrong. Joy, die Freude, is personalized in this poem, and is addressed here with the adjective himmlisch. Compare: Armen Tsirunyan, I understand your question. I understand, Armen Tsirunyan, your question. Himmlische Freude, wir betreten feuertrunken Dein Heiligtum. Wir betreten feuertrunken, himmlische Freude, ...


7

Yes, both sources are correct. The regular comparative is formed with the ending -er, so "neuer" is the comparative of "neu": neu, neuer, am neuesten Then we have the endings in the declension of adjectives, and yes, for the indefinite article, the nominative ending is also -er: ein neuer Wagen Yes, it sounds confusing, but we all will just have ...


7

Das Adjektiv für Personen aus der Schweiz ist "Schweizer" und wird nach Duden groß geschrieben. Schweizer Käse, Schweizer Uhren, Schweizer Bankgeheimnis, [...] Mit schweizerisch wird etwas, was die Schweiz oder einen Schweizer betrifft bezeichnet. Hier gilt zwar meist die Kleinschreibung, sobald aber "schweizerisch" Teil eines Eigennamens wird, kann es ...


7

Korrekt ist Wie viele Katzen hat die Frau (viel oder viele je nach Singular oder Plural des Objekts) Wie viel Geld ist im Topf Wie viele Gelder sollen wir denn noch genehmigen? Aber man kann schon sagen: Wie viel Katze verträgt der Allergiker? mit der Konnotation: Wie lange kann man einen Allergiker einer Katze aussetzen? Oder: Wie ...


6

There's a table on this Wikipedia page which summarizes how to decline German adjectives. There are two kinds of forms: weak: -en strong: -e Example: Die großen Fernseher stehen hinten. but Große Fernseher sind teuer. Rules From the Wikipedia article Das Adjektiv wird „schwach“ dekliniert, wenn es einem Artikel oder Pronomen in nicht ...


6

Die Zahlen eins, zwei und drei bilden in der Tat Ausnahmen, was die Deklination betrifft. Die Zahl eins entspricht dem unbestimmten Artikel und wird somit normal dekliniert. Beispiele: Ich kaufe einen Besen. (Akkusativ) Das ist die Arbeit einer einzigen Schülerin. (Genitiv) Die Zahlen zwei und drei werden, wenn sie nicht in Verbindung mit ...


5

Cheeseburger (ohne Leerzeichen) ist eine Produktbezeichnung oder Eigenname. "Cheese-Burger" ist die Übernahme der englischen Schreibweise. Einen "Vegetarischen Burger" emfinde ich als einen unglücklichen Ausdruck. Entweder es ist ein vegetarischer Burger (d.h. der Burger wird mit einem Adjektiv näher beschrieben) oder, als Eigenbegriff, ein Veggie-Burger.


5

Adjektivableitung (=ich mache ein Adjektiv), Suffigierung(=durch Anhängen eines Suffix) Nein, ein Wort muss nicht im Duden (und im Englischen auch nicht in den Oxford Dictionaries) stehen, damit es "gültig" ist. Gerade im Deutschen, wo wir sowas wie "zusammengesetzte Nomen" haben, ist es schier unmöglich, alles im Duden aufzuführen. Wichtig ist, einzig, ...


4

Allgemein ist Schweizer Käse korrekt, da es meistens als Eigenname, bzw. Synonym für den Emmentaler verwendet wird. Ansonsten ist zwischen schweizer und schweizerischer kein Unterschied, allerdings klingt letzteres formeller. /E: Oh, es scheint mir, als ob "schweizerisch" das offizielle Adjektiv ist.


4

Deskriptive Grammatik Beispielhaft steht dieses ngram: Seit Ende des zwanzigsten Jahrhunderts wird türkis eher gebeugt als nicht. Dies trifft aber auf viele ähnliche Farbattribute nicht oder nicht unbedingt zu: siehe diese ngram. (Man beachte, dass Google ngram einen Textkorpus durchstöbert. Die gesprochene Sprache wird nicht erfasst.) Es lässt sich also ...


4

The words are adjectives (literally, fourteenth second) in masculine gender, because Tag and Monat are masculine, and follow the usual rules for adjective declension. Therefore, it is: vierzehnter zweiter der vierzehnte zweite am vierzehnten zweiten der Abend des vierzehnten zweiten etc. In many cases, it is more common to use the name of the ...


3

Du hast recht, wenn Du schreibst, dass das belgisch sich hier grammatikalisch nicht auf Bier bezieht. Es bezieht sich aber auch nicht auf Abend, sondern auf Bierabend. Daher würde ich die Formulierung nicht als falsch empfinden, denn ich würde davon ausgehen, dass man bei einem belgischen Bierabend belgisches Bier trinkt. Wenn Du genauer sein möchtest, musst ...


3

Yes, they can mean both. Now how to distinguish between them. If an adjective stands in front of a noun it will get some sort of ending depending on case, preceding article and numerous. One possible ending is -er. The minimum ending is -e. There will never be no ending. So if you see "neuer" in front of a noun, the -er MUST be an ending and the word is ...


3

Also meines Erachtens ist in den meisten Fällen "Schweizer" das korrekte Adjektiv. So spricht man von Schweizer Uhren, Schweizer Schokolade und den Schweizer Banken (nicht immer nur positiv ^^) Beispiele aus den Medien finden sich hier und hier. Das Adjektiv schweizerisch wird vor allem dann gebraucht, wenn: es sich um eine Gesellschaft, einen Verein ...


3

Adjectives in German are declined differently depending on the presence of a determiner; so-called “weak inflection” and “strong inflection”. It is therefore: bei schwachem Wind (strong inflection) bei dem schwachen Wind, bei einem schwachen Wind (weak inflection) See Canoo about inflection types (or any textbook, really) for more information. Em1 ...


3

Ein Blick in den Duden enthüllt die folgenden Beispiele: (attributiv): sämtliches Brauchbare sämtlicher aufgehäufte Sand die Nutzung sämtlicher vorhandenen Energie mit sämtlichem verfügbaren Material sämtliches beschlagnahmte Eigentum sämtliche Beamten/(auch:) Beamte sämtliche anwesenden/(seltener auch:) anwesende Bürger die Kleidung ...


3

Like s6robat said, this is "Substantivierung". When you want to refer to something only by one of its properties, you can use that. A: Was willst du zum Geburtstag haben? B: Nur etwas Kleines. But the same goes for nichts, viel, wenig: A: Was sagt man so über ihn? B: Nichts Gutes? / Viel Gutes? / Wenig Gutes? Like deve pointed out in a ...


3

Auf den ersten Blick scheinen "eklig" und "ekelhaft" gleichbedeutend zu sein. Aber ihre Bedeutung liegt doch so nah beieinander, dass ich mir vorstellen kann, das so manches Lexikon den Unterschied im Gebrauch nicht vermitteln kann. Ich schließe mich der Meinung von iSi an und würde sagen, "eklig" sind Dinge, die man nicht anfassen möchte. Eine Frau könnte ...


3

Es gibt zwar keine allgemeingültige Regel, wie das Suffix -ig gegenüber -haft die Bedeutung eines daraus gebildeten Adjektivs beeinflusst. Insbesonders bei solchen Adjektiven, bei denen beide Formen nebeneinander stehen, hilft es aber ein wenig, sich mit der Etymologie der Suffixe zu beschäftigen: -haft [...] geht hervor aus dem gemeingerm., noch in ...


2

Die Faustregel lautet, daß es keinen Unterschied gibt. Dann kommen natürlich die Ausnahmen ... Es handelt sich hier um eine Suffigierung mit Fremdsuffixen. Bei einigen Paaren tritt eine der beiden Formen mit der Zeit in der Hintergrund, bei anderen durchliefen die Wörter Bedeutungsveränderungen (siehe auch das Textteam). Je häufiger diese Unterscheidungen ...


2

Himmlische refers to Freude which is feminine. It's a nominalization not of the proper adjectiv himmlisch but of the adjectiv in its inflected form: die himmlische Freude. The word order in the original sentence is fully normal except for this inclusion, which is a normal addressing inclusion. (I don't know the proper term for it.)


2

I could not find a rule that any adjective that ends in a vowel doesn't take an adjective ending, it does sound reasonable however. I did find this though: The mentioned adjectives are called unveränderliche Adjektive, Wikipedia states that they are mostly loan words, borrowed colour words and adjectives for geographical origin ending with -er. Canoonet ...


2

Eklig kann eine Sache sein, Dinge die man nicht angreifen möchte, oder eine Person wenn sie äußerlich ungepflegt ist: Herr X ist nett aber eklig. Beim Vorlesen hängt ihm der ... aus der Nase. =) Das Adjektiv ekelhaft würde ich hauptsächlich für eine Person mit schlechtem Charakter benutzen: Frau A ist wirklich eine ekelhafte Person. Sie hat Frau B ...



Only top voted, non community-wiki answers of a minimum length are eligible