Tag Info

New answers tagged

0

Ich glaube, die Formel mit "dem sein" ist im ganzen deutschen Sprachraum bekannt edit: und wird auch gebraucht. Sie ist allerdings nur Umgangssprache und hat nicht Eingang in geschriebene Sprache gefunden, obwohl manche versucht haben, es auch in der Schriftsprache zu verbreiten. Ich habe ein altes etymologisches Wörterbuch, so von 1910, mit dem Titel Dem ...


2

More freely translated would be "Niemals" (like "never ever"). But staying close to the bullshit I would go for "Quatsch" or simply "auf keinen Fall".


2

Schmarrn! Unsinn! Stuss! And you can add Das ist doch … before these.


1

If it's a close friend, you might start a little bit of humerous conversation until it's ok to bring in terms that you would use non-offensively on strangers too. I guess if your communication is anywhere close to formal, you wouldn't even want to talk about these kinds of things, unless necessary. But as a straight-forward word, I'd recommend to you ...


2

The vulgar expression dick pretty much corresponds to Schwanz (tail) A less vulgar option (although slightly more context is needed) is (jemandes/sein) Ding (someone's/his thing)


3

»Ohne dem« bzw. »ohne der« ist dort, wo ich aufgewachsen bin (Umgebung von Graz bzw. Ost-Steiermark), durchaus gängig, aber diese Floskel gehört ganz klar dem regionalen Dialekt bzw. der mündlichen Umgangssprache an. Niemand, der die Hochsprache (österreichisches Deutsch) ausreichend gut gelernt hat, wird diese Konstruktion im Kontext der Hochsprache ...



Top 50 recent answers are included