Tag Info

Hot answers tagged

17

It's Scheißhaus It's a composition of the verb scheißen (not the noun Scheiße) and the noun Haus See this or this for more details.


16

Generell werden Komposita im Deutschen bekannterweise zusammengeschrieben, wobei es die Faustregel gibt, dass man ab vier Komponenten (oder um eine bestimmte Betonung oder Bedeutung zu erreichen oder einen Schwerpunkt zu setzen) Bindestriche setzt. Sofern der englische Begriff einigermaßen sicher in der deutschen Sprache angekommen ist, gelten dafür ...


15

My sprachgefühl (feel for the language) tells me that it makes sense: In the case of lesen lernen and schwimmen lernen you learn to read and to swin. If you say kennenlernen, then you don't learn to know. You can also say Ich lerne das Lesen; ich lerne das Schwimmen but you can't say *Ich lerne das Kennen. Thus, kennenlernen carries a meaning ...


14

A place to look for long compounds in a complicated context may be the legislative texts. These can openly be accessed via the following link Gesetze im Internet One such example using excessive long compounds is the "Finanzmarktstabilisierungsfondsgesetz": ... Finanzmarktstabilisierungsbeschleunigungsgesetzes sowie § 5 Absatz 2 und 5 bis 9 der ...


14

Man nannte die Zitrusfrucht zu Beginn des 18. Jahrhunderts im Niederdeutschen Apel de Sina (entsprechend zeitgenössischem Französisch pomme de Sine, pomme de Chine, engl. China orange) und Appelsina (nach Niederländisch appelsien, das im Niederländischen heute noch landschaftlich statt sinaasappel verwendet wird). Die verhochdeutschte Pluralform lautete ...


11

The German language is "rechtsköpfig" ("right-headed" instead of "left-headed"), meaning that the grammatical properties of compound words are defined by its rightmost part/morpheme (this morpheme is called the "head" of the compound). Therefore, in your example it's indeed a masculine word, der Kontroll_akt_, (der) Akt being this compound's head. ...


11

Diese Grundregel hilft in den meisten Fällen schon viel: Wenn das Verb in der Grundform (also ohne »zu«) zusammengeschrieben wird, schreibt man auch den Infinitiv mit »zu« zusammen: aufgeben: Ich habe einen Brief aufzugeben. teilnehmen: Iris lud Hans ein an der Feier teilzunehmen. forttragen: Walter bat seine Tochter den Müll fortzutragen. Wird ...


10

Haarbürste, Haaresbreite, Kindskopf, Kindeskind Haar-Bürste, des Haares Breite, Kind-Kopf, des Kindes Kind Hier würde ich mutmaßen, dass es sich um zwei Genitive und zwei Zusammensetzungen handelt, von denen die zweite ein Fugen-S bekommen hat, um sich besser aussprechen zu lassen. Beim Kindskopf könnte man sich natürlich ebenfalls den Genitiv ...


10

Die Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungsgesetz (kurz BITV 2.0) enthält in Anlage 2, Teil 2 Vorgaben für Bereitstellung von Informationen (im Internet/Intranet) in Leichter Sprache. Unter anderem: "Abkürzungen, Silbentrennung am Zeilenende, Verneinungen sowie Konjunktiv-, Passiv- und ...


9

The s is called "Fugen-s" and is not always used. There is no general rule for its use, so its appliance is a question of feeling. It is generally used when the first word ends with -tum, -ling, -ion, -tät, -heit, -keit, -schaft, -sicht, -ung as well as with Verbs used as Noun ending with -en: Altertumsforschung, Frühlingserwachen, Kommunionsfest, ...


8

The function of adverbs is to qualify verbs, adverbs or - as in this example - adjectives. Adverbs do not have any inflection. If original would be an adjective, describing the noun, only then this word had to be adapt to indicate number, case etc. That said, originales Eis would describe Eis as original which, obviously, is not what this sentence intend to ...


7

As bummis link proves the word darohne used to exist. So why did it disappear? I can only speculate but speculate I can. So the da in the da-words is like a verbal index finger pointing at whatever is being connected with the preposition. Ohne however implies that something is NOT there. Pointing at something that is not there is kind of hard... so maybe ...


7

You can build “zusammengesetzte Nomen” which are as long as you want. One example for that (we played around with that in elementary school) is the “Oberweserdampfschifffahrtskapitänskajütentür”. So your “Jugendkriminalitätsverhütungsmaßnahme” is perfectly fine. That said, as a native German speaker, I would probably not use this word. It is too long and ...


7

Wichtig ist hierbei, dass "Leichte Sprache" in erster Linie ein Mittel ist, um Menschen mit Lernschwierigkeiten das Verständnis gerade längerer oder komplexer Texte zu erleichtern. Dass hierbei politische Aussagen klarer werden ist eher ein angenehmer Nebeneffekt. Die Trennung von zusammengesetzten Wörtern ergibt dabei eigentlich nur Sinn, wenn die ...


6

Es müsste sogar ganz anders heißen: "zu durchwühlen" Durchwühlen ist ein nicht trennbares Verb (daran zu erkennen, dass das Präfix nicht betont wird) Quelle, es wird also in allen Flexionsformen und Konstruktionen zusammen geschrieben - auch beim Infinitiv mit zu. Edit: Am besten stellt man sich zwei Fragen: Ist das Verb trennbar? Wenn nicht ...


6

As you can look up at canoo.net, compounds of verbs are separated. But: Verbindungen mit bleiben, lassen an zweiter Stelle können auch zusammengeschrieben werden, wenn sie eine übertragenen[sic] (figürliche) Bedeutung haben. Dies gilt auch für kennen lernen. Until 1996 the only valid spelling was the compound version. In the reform it was decided that ...


5

Some time ago I collected several mostly German dummy/filler texts (in German called “Blindtexte”). Some of them contain longer compound words. Maybe they are too short for your purpose, but see yourself: http://speravir.website.org/files/latex/blindtext/blindtext.pdf (it actually started as a finger exercise for LaTeX). Another one found here on German.SE ...


5

Elexiko can do that. You can also look for a "Rückläufiges Wörterbuch". In such a dictionary, entries are in alphabetical order with regard to their last letters rather than the first ones. So worde that share an ending (rather than a beginning) are grouped together.


4

The Duden says in its rules of separate and compound spelling that it isn't always unambiguous how to write words: Die Unterscheidung von getrennt geschriebenen Wortgruppen und zusammengeschriebenen Zusammensetzungen ist nicht immer eindeutig möglich. Wo die nachstehenden Hinweise und das amtliche Regelwerk keine Klarheit schaffen, sollte sowohl ...


4

Den aktuellen Rechtschreibregeln zufolge sind beide Varianten erlaubt. Wichtig ist nur, dass man in einem Text einheitlich die eine oder die andere Schreibweise verwendet und nicht wechselt. Alles andere wirkt unsicher. Und der Duden vermittelt mir auch den Eindruck, dass man dort nicht weiß, was nun richtig ist. Vergleicht man tiefgreifend mit weitreichend, ...


4

German prefixes in combination with verbs quite often don't work that simple way, I'm afraid. A specific prefix can have different meanings, depending on which verb (or type of verb) it is attached to. For example, the prefix "ent" can mean the beginning of something, it does so in compounds like "entzünden" (to ignite). It can also mean taking something ...


4

OK ich glaube so lässt sich das eindeutig beantworten: Mit "zu" erweiterter Infinitiv und Zusammenschreibung: Bei Verben, die nicht trennbar sind, bleibt das "zu" draußen, das Verb wird immer zusammen geschrieben: zu unterbinden (NICHT unterzubinden) Wird die Grundform eines trennbaren Verbs zusammen geschrieben, wird auch die mit "zu" erweiterte ...


4

Indeed both the English "to give", and "gift" share a common etymology with the German "das Gift" und "geben": ahd. (9. Jh.), mhd. mnd. gift f. das Geben, Gabe, Geschenk, Gift, mnl. ghifte, ghichte, nl. gift f. Gabe, Gift, aengl. gift, gyft f. n. Gabe, Belohnung, Brautpreis DWDS It was also used for substances given to people for medical reasons, hence ...


4

Früher war Gift ebenfalls als Geschenk bekannt: Diefenbach, L.; Wülcker, E.: Hoch- und nieder-deutsches Wörterbuch der mittleren und neueren Zeit Diese Verwendung ist allerdings veraltet und sollte nicht mehr angewandt werden. Das kommt übrigens aus dem germanischem und wurde daraus ins Englische weitergezogen.


4

Vorweg: In den offiziellen Regeln konnte ich nichts hierzu finden. Demnach wäre jegliche derartige Konstruktion nicht regelkonform. Dies ergibt sogar insofern Sinn, da Klammern »Zusätze und Nachträge« einschließen (§ 85) und es sich hier eben nicht um einen Zusatz handelt, sondern zwei alternative Möglichkeiten Kompakt dargestellt werden sollen. Mit anderen ...


4

Vielleicht nützt es ja jemandem, was der Duden darüber schreibt: Um zwei Lesarten anzubieten, »verwendet man runde Klammern und setzt innerhalb der Klammern einen Bindestrich«. Falls der »nicht eingeklammerte Bestandteil ein Substantiv oder etwas Substantiviertes ist, wird dieser großgeschrieben«. Beispiele: eine Menge wenig überzeugender ...


3

I've been living in Germany for about 2 years and am now approaching fluency in the language. There is no such thing as "darohne", if you want to use it in a Nebensatz, as detraraveller said, it is ohne das, or whatever nomitative article you need. You of course can not use a da compound for any sort of Genetiv preposition: wegen, deshalb, trotz, etc... ...


3

A connection of a noun and a verb is in most cases (not always!) written as two separate words: Rad fahren Schnee schaufeln Note: This is only true for "Neue Rechtschreibung". Before 1996 you had to write it together: radfahren, schneeschaufeln. Since the combounds are verbs (not nouns), they start with a lower case letter! But there is an ...


3

While I can not point you to any research result, I can try replying to your question based on my experience. I was born in Germany and have been living here ever since. Using 3+ compounds is very common since you need to form such words for describing something with one word in the most precise way possible. E.g. one could say "Gewerbegebietsaufsicht" or ...



Only top voted, non community-wiki answers of a minimum length are eligible