Tag Info

Hot answers tagged

14

Üblicherweise und im geschriebene Standarddeutsch werden nebengeordnete Haupt- oder Nebensätze mit folgenden Konjunktionen gebildet: aber, allein, außer, beziehungsweise, denn, doch, jedoch, oder, sondern, sowie, und und wie. Die Konjunktion weil gehört zu den unterordnenden Konjunktionen. Bei untergeordneten Nebensätzen rückt das Verb an das Ende des ...


13

The differences between "denn" and "weil" are syntactic only. "Denn" introduces a main clause, which is why, as you say, it "doesn't change the sentence structure". The finite verb remains in second position. "Weil" introduces a subordinate clause, so the finite verb is moved to the end of the clause. Another notable syntactic difference is that you ...


11

I disagree that they are 100% synonymous. I my experience, denn is more common when the causality is less necessary, and the point of the clause is to introduce helpful, but possibly more parenthetical information. Weil, by contrast, tends to imply a more strictly necessary condition. For example, I might say: Ich habe auf ihn geschossen, weil es der ...


11

Actually, wenn has more than just these two meanings but most times it is unambiguous. In context you will nearly always understand which one is meant. Wenn ich zu deiner Party gehe, bringe ich einen Salat mit. It's obviously that it is a condition because the subordinate clause is telling about what I'm gonna do if the part of the main clause will be ...


11

Der Duden lässt beide Bedeutungen zu: [oder] 1.a. drückt aus, dass von zwei oder mehreren Möglichkeiten jeweils nur eine als Tatsache zutrifft (ausschließend; vgl. entweder … oder); Abkürzung: od. 1.b. drückt aus, dass von zwei oder mehreren Möglichkeiten mindestens eine als Tatsache zutrifft (einschließend); Abkürzung: od. Im ...


11

Relativsatz Immer, wenn man den Nebensatz auch mit "welches" oder "was" bilden kann, kommt ein Relativsatz in Betracht. Ursprünglich hatte Luther in seiner Bibelübersetzung von 1545 im Buch Tobit 4 folgenden Satz geschrieben: Quelle: Google Books Erst später ist durch die doppelte Verneinung ein gereimtes Sprichwort entstanden: Was du nicht willst, ...


10

Using "Statt dass" would be quite the same as using 'stead of in English. It wouldn't be wrong, but it would also be a bit sloppy. I would recommend "Anstatt lange Erklärungen zu geben, sollten wir lieber mit den Übungen anfangen." which would mean "instead ofgiving long explanations…". Or, an alternative that would also be nice: "Anstelle langer ...


10

Man muss ein Komma vor dem wenn setzen: Dürft ihr die Wörterbücher nur benutzen, wenn jeder eins dabei hat? Aus den amtlichen Rechtschreibregeln (PDF): § 74 Nebensätze grenzt man mit Komma ab; sind sie eingeschoben, so schließt man sie mit paarigem Komma ein.


10

Die deutsche Sprache enthält eine Wortart, die es in der englischen gar nicht gibt, und die in anderen Sprachen auch nur selten zu finden ist: Modalpartikel (Das fett hervorgehobene »gar« im ersten Satz ist ein Modalpartikel.) Sie heißen auch »Abtönungspartikel« und jeder Übersetzer hasst sie wie die Pest, weil es keine Möglichkeit gibt, sie halbwegs ...


9

A und c sind möglich. B dagegen setzt voraus, dass die Subjekte verschieden sind, was mit Tom und er nicht gegeben ist. Die verschiedenen Positionen von aber haben verschiedene Bedeutungen: in "..., aber er muss..." und "..., er muss aber" bezieht sich das aber auf das, was er muss (in c ist diese Bedeutung etwas stärker als in a) Er möchte gerne ...


9

For your active knowledge, just forget about "obgleich"; just use "obwohl" all the time – the basic meaning is the same. I actually don't know if I ever used "obgleich" in the spoken language (and I'm a native speaker).


9

Da is either a conjunction connecting the main clause with a causal clause or it is an adverb. As a conjunction Duden defines three different usages one of which is archaic. The other two usages are quite common. First it has the meaning of because, since as in Diese Frage ist einfach für mich, da Deutsch meine Muttersprache ist. (This questions is ...


9

Ich würde sagen, die gängige Version ist: ..., bevor er von den Wassermassen fortgerissen werden konnte. Der Originalsatz ist wahrscheinlich auf schlichte Schlamperei (oder Zeitdruck) zurückzuführen.


7

Both words are very similar in meaning, though obgleich may sound slightly more archaic to some. Obwohl seems to be younger. However, Canoo.net lists these as meaning the same, while there are several other similar words that have an elevated connotation, like obzwar, wenngleich, obschon and wiewohl. I think you hear obwohl more in everyday language, while ...


7

Die Konjunktionen da und weil sind Synonyme. Das heißt, dass sie gegeneinander ausgetauscht werden können, ohne dass sich der Sinn des Satzes dabei ändert. Ich bin zu spät in die Arbeit gekommen, weil mein Auto einen Defekt hatte. hat genau dieselbe Bedeutung wie Ich bin zu spät in die Arbeit gekommen, da mein Auto einen Defekt hatte. Eine ...


7

The usage of falls is exclusive to the conditional 1 but wenn isn't. For this reason falls is always translated to if. Well, of course you can use synonyms like in case of as well. Wenn, however, can be translated to if only in conditional sentences. In case of being used as temporal conjunction you should go with when. Sag bitte Bescheid, wenn du ...


7

The second one is correct. Here, bis auf is a synonym for außer (engl. except). außer dass is a compound conjunction, and so does bis auf dass. All of them are part of the subordinate clause and that is why there is no comma that separates. Read more about it also here. The first sentence is wrong because you use das as synonym for welches but which is not ...


6

In such cases you connect only the prefixes with und and you won't repeat bauen: Ich baue das Gerät jeden Tag auf und ab. If you, however, connect two verbs that don't share the same root you hardly can connect those verbs close to each other. You need to split both parts: Ich baue das Gerät jeden Tag auf und räume es auch wieder weg. Jeden ...


6

Der Frage-Aussage-Ansatz führt m.E. in die Irre: Dort, wo ich herkomme, kann man „wo“ ohne Weiteres auch in einen Aussagesatz einbauen. Der Duden kennt zwei „wo“: wo als Konjunktion, synonym zu da / zumal: warum hast du das gesagt, wo du doch weißt, wie empfindlich er ist (Duden-Originalbeispiel) Interessanterweise nennt noch das Grimm'sche ...


6

In general you use da- compounds to talk about something you've already mentioned instead of using the complete noun or using prep + es. That's why "wir sprechen über es" has <2000 Google hits while "wir sprechen darüber" has >200,000. Heute benötigt ihr dieses Buch. Wir sprechen darüber. Ich kann das Handy nicht finden. Ich suche danach. In ...


6

Obwohl is a subordinating conjunction. That means that in that clause it sends the verb(s) to the end. Some common subordinating conjunctions are dass, damit, wenn, als. And there are lots more. Ich will, dass du mitkommst. Ich bringe es mit, damit Max es benutzen kann. You can find further information on conjunctions and their usages on the ...


5

"Weil" and "wenn" are conjunctions that introduce a subordinate clause; "denn" is a conjunction that introduces a main (non-subordinate) clause. Wikipedia list the following examples for these "coordinating" conjunctions: einerseits, anderseits, oder, entweder, sonst, aber, nur, außer, denn, selbst wenn, und, sondern, sowohl als auch, weder noch, indessen


5

The correct sentence would be: Ich freue mich, dass mein Name mit einem G anfängt. So you are right, it is anfängt. The verb isn't split.


5

Ich stimme dem zu, was schon in der Frage vorweggenommen ist: Beide Interpretationen, und damit beide Schreibweisen, wären denkbar. Der einzige Weg, es wirklich sicher herauszufinden: Zeitmaschine nehmen, Luther persönlich fragen. :-) Aber vielleicht gibt es noch einen anderen Weg, es zumindest einzugrenzen. Die Deutsche Bibelgesellschaft hat den Text von ...


5

Man wird nur schwer eine genaue Zahl aller Konjunktionen erhalten, dafür sind Wortdatenbanken und Wörterbücher zu unvollständig oder zu sehr abhängig vom Ausmaß der redaktionellen Arbeit. Auch werden möglicherweise nicht oder nicht mehr gebräuchliche Konjunktionen hier einfach nicht erfasst. Es gibt also nur Anhaltspunkte, in welcher Größenordnung sich die ...


5

They are not completely interchangable. It depends on your intention as speaker: in some contexts constructions with „wenn“ bear a temporal and a conditional intention (mostly both), while „falls“ is reduced to the conditional. Please consider following examples: Wenn ich zurück komme, heiraten wir. vs. Falls ich zurück komme, heiraten wir. The ...


5

Yes, the sentences are fine, but the third version requires a context of others who act differently, someone from whom you want to distinguish yourself - it puts the emphasis on the subject, which would be fine in the following situation: Ich und 10 andere Schüler aus meiner Klasse sind krank. Die anderen haben beschlossen, daheim zu bleiben. Ich aber ...


4

It's like saying "But sure, you're welcome!". It probably means "You might believe it's not ok, BUT it is"


4

A more philosophical answer: you ask whether there is room for confusion between the temporal wenn and the conditional wenn... well there is at times. The disambiguation techniques have been mentioned by the others already. But it can be argued that having just one word makes sense as you can see if and when (future) as the same thing from different ...


4

Es gibt meines Erachtens keine "Lokalkonjunktionen", weil das Konzept fehlt, das sie ausdrücken könnten. Subordinierende Konjunktionen bringen Satzbestandteile in Beziehung zueinander. (Siehe Kommentar von falkb zur Frage) Die einzigen Beziehungen, die mir einfallen, wären der Ort eines Geschehens oder die Richtung. Dies wird aber problemlos mit ...



Only top voted, non community-wiki answers of a minimum length are eligible