Tag Info

Hot answers tagged

18

Das ist Nominativ, Deklination ohne Artikel. Das Deutsche verfügt über drei Deklinationstabellen für Adjektive: mit dem bestimmten Artikel, mit dem unbestimmten Artikel und mit dem Nullartikel. Das hier ist die Nullartikel-Form. Warum wurde diese gewählt? Der echte deutsche Honig würde nahelegen, dass es der einzige echte deutsche Honig, was falsch ...


12

Bei Reisen handelt es sich in diesem Fall um eine alte Dativform von Reise. In moderner Sprache würde es also zu meiner Reise heißen. In älterer Literatur sind derartige Formen nicht besonders selten, etwa gleich im ersten Vers von Schillers Glocke: Fest gemauert in der Erden steht die Form, aus Lehm gebrannt. In der heutigen Standardsprache hat ...


7

Abgesehen von einigen zusammengesetzten Adjektiven, die sich analog zum Stammadjektiv verhalten (z. B. wasserarm), werden im Deutschen meines Wissens nur primäre Adjektive¹ mit Umlautung gesteigert, von denen es nur etwa dreihundert gibt (was auch relativ normal sein dürfte). Von diesen enthält nur etwa die Hälfte einen umlautbaren Laut und ist steigerbar. ...


6

Nouns and articles are conjugated according to the grammatical case we use. In your example the appropriate cases are: Die Frau (Nominative) isst den Apfel (Accusative). Still, grammatically it is possible to use different cases in order to express a different action: Die Frau (Accusative) isst der Apfel (Nominative) = the woman is being eaten by ...


6

The word Maßen is the plural of the archaic feminine noun Maße. In über alle Maßen it is the accusative case.


6

Der Unterschied zwischen den beiden Varianten ist der zwischen schwacher und starker Deklination des Adjektivs. Zum Deklination nach solcher schreibt canoo.net: Ohne Artikelwort vor solch- wird das nachfolgende Adjektiv meistens schwach flektiert. Vor allem im Plural kommt aber auch die starke Flexion vor. Es ist also beides richtig, die von Dir ...


5

The adjectives alt and hässlich in your last sentence, (3), are predicative. So is the second adjective in (1) and (2). Predicative are not declined; they occur after the verb sein there. In these three sentences you wrote the declension (and the absence thereof) correctly. Regarding the question pertaining the last sentence: it's wrong because the ...


5

Man kann die Aufschrift auch als Ellipse des folgenden Satzes verstehen: In diesem Glas befindet sich echter deutscher Honig. Der hervorgehobene Begriff steht also im Nominativ (»Wer oder was befindet sich in diesem Glas?«)


4

mein is one of the german possessive pronouns mein (ich), dein (du), sein (er), ihr (sie), sein (es), unser (wir), euer (ihr), ihr (sie), Ihr (Sie) (the words in brackets are the corresponding german personal pronouns). They (the possessive pronouns) can be inflected to act as possessive articles: Mein Deutsch ist besser. But they can be also used ...


4

You are forgetting about case. You need accusative here, and what's more, for the indefinite article. Acc. pl. would be die eleganten Blusen, but since you are not using a definite article elegante Blusen is correct. It depends. If you insist on the singular, you would have to repeat the adjective: Sie trägt immer eine sehr elegante Bluse und einen ...


3

In addition to those exceptions mentioned before (nouns with -n and -s ending in plural) you shouldn't add an -n in dative in most nouns with non-native plural endings (not only English/French "s", but also Latin or Greek endings). E.g. den Tempora (plural of Tempus - "tense"), den Modi (plural of Modus - "mode"), den Praktika (plural of Praktikum - ...


3

Zwei Probleme, die hierbei wohl zu berücksichtigen sind: a) Erfahrung und Intutition sind nicht immer die verlässlichsten Ratgeber; b) Google ist nicht unbedingt das ideale Recherchetool für diese spezielle Art von Frage. Zu b: Wenn ich mir überlege, in welchen Kontexten die beiden Begriffe wohl überwiegend auftauchen werden, komme ich auf Seiten, wo ...


3

Ich vermute keine besondere Grammatik dahinter – was nicht heißt, dass es nicht von Wissenderen derart erklärbar ist –, sondern einfach nur künstlerische Freiheit des Reimes wegen. Der Blick über die folgenden Beispiele soll kurz ein paar Varianten aufzeigen, in denen bestimmte Reime erst durch das "zurechtbiegen" bestimmter Worte möglich wurden. Beispiel ...


3

Because it's a dative (...to make it possible to the students...)


3

im Buch, das ich benutze, gibt es die folgende Seite, für mich ist sie gut:


3

It is you, but not in the sense that your learning ability is subpar. Almost certainly it is because your native tongue doesn't feature inflection endings the way German does, and apart from the problems of memorizing the values, you have to cope with the concept of them being there at all. This isn't something that you can sidestep - it comes to you after a ...


2

Wenn der bestimmte Artikel der/die/das als Genusanzeiger fehlt, übernimmt das Adjektiv die Anzeige des Genus.


2

No, that's not a genitive declension. It's a neuter declension. Compare: Mein Sprachstil ist besser als deiner. Meine Sprache ist besser als deine. Mein Deutsch ist besser als deines. Substituting possessive pronouns decline like adjectives, and 'Deutsch' is grammatically neuter.


2

They are not the same, but related. The answer is that the articles "der, die, das" are declined. You might have a look at the explanantion here (I don't know of any easier right now). In your example the line "Die Frau isst den Apfel" is the correct one. The article of "der Apfel" would change again if we would say "Die Frau isst den Kern des Apfels" (the ...


2

Das rot in der rote Apfel ist ein attributives Adjektiv, während das rot in Der Apfel ist rot. ein prädikativ oder adverbial gebrauchtes Adjektiv ist (siehe syntaktische Funktion von Adjektiven). Letztere Art wird, wie andere Adverbien auch, nicht flektiert (weil bereits das Verb konjugiert wurde, stelle ich jetzt mal so als Vermutung in den ...


2

You are in the second declension. The head of your table tells you which environment the adjective is in. Your adjectives environment is: Not on its own (third declension), because there is a für seine before it. Not preceded by a definite article first declension — that would be e.g. Für die guten Leistungen. It is the second declension, because of ...


2

It is Accusative Plural of "die gute Leistung", which is "die guten Leistungen". The sentence would then already make sense: Für die guten Leistungen überraschte ihn die Mutter mit einem neuen Fahrrad But the sentence goes on to specify whose achievements: His achievements. So a possessive pronoun is being used, which is seine in this case (plural + ...


2

In Duden – Richtiges und gutes Deutsch, 6. Aufl. Mannheim 2007 wird die folgende Erklärung angegeben: Die Deklination nach Pronominaladjektiven schwankt, je nachdem, ob diese Wörter als Artikelwort oder als Adjektiv behandelt werden. Adjektive oder Partizipien werden schwach dekliniert, wenn das vorangehende Pronominaladjektiv als Artikelwort gebraucht ...


2

Der Plural, den Du suchst, ist "alle": "alle guten Hunde" und so weiter. Der Rest ist richtig.


2

Wenn du die Diskussion zur von dir verlinkten Flexionstabelle öffnest, gibt es dort einen Link zu einer weiteren Diskussion, die dir meines Erachtens weiterhelfen wird. Die wichtigsten Informationen sind in Dr. Karl-Heinz Bests zweitem Kommentar zu finden: Zur Flexion von "viel" als Indefinitpronomen: [...] Maskulinum: im Singular nur bei ...


1

Ja, die Deklination ist korrekt. Es handelt sich bei jener/jene/jenes um ein Pronomen. Beachten Sie, dass die Deklination oben nur die männliche Form ist. Femininum: SINGULAR Nominativ: jene feine Dame Akkusativ: jene feine Dame Dativ: jener feinen Dame Genitiv: jener feinen Dame PLURAL Nominativ: jene feinen Damen Akkusativ: jene feinen Damen ...


1

Ja, das Demonstrativpronomen solch gibt es auch im Plural. Deine Deklination ist richtig. Deine Deklination für das Maskulinum Singular ist auch richtig. Um weitere Informationen darüber zu bekommen, kannst du diese Internetaddresse besuchen: http://de.wiktionary.org/wiki/Flexion:solch Tschüss, Luca


1

Ich sehe keinen Grund, warum der Duden hier nicht Recht haben sollte. Auf die Schnelle fällt mir auch kein anderes Wort ein, das 1:1 als Kosename gebraucht werden kann, aber einen anderen Plural bildet als der Ursprung. Als Alternative zu "Spatzen" käme noch der Diminutiv in Frage: Spätzchen. Andererseits: wo, wenn nicht beim Ersinnen von Kosenamen, ...


1

Canoo.net hat eine Flexionstabelle für irreduzibel. (Ein Wort, was ich übrigens nicht kenne.) Beachte, dass Adjektive unterschiedlich dekliniert werden, je nachdem ob sie mit bestimmten, unbestimmten oder ohne Artikel stehen. Hier eine vollständige Auflistung für irreduzibel, hoffentlich ohne Tippfehler: Starke Flexion ohne Artikel Männlich ...



Only top voted, non community-wiki answers of a minimum length are eligible