Tag Info

Hot answers tagged

9

It's from Latin, servus meaning slave, servant. So when someone greets you, Servus! it meant originally "[I am your] servant" but it is nowadays only a friendly greeting, like "Hi!" in English. Think of old-fashioned sign-offs in English letter-writing: Your obdt. & humble servant You will hear "Servus!" much more often in southern ...


7

Alles was ich im allgemeinen Teil über österreichisches Deutsch sage, gilt sinngemäß auch für schweizerisches Deutsch (nicht zu verwechseln mit Schweizerdeutsch welches keine Hochsprache sondern ein Dialekt ist). Da ich im Osten Österreich lebe (geboren und aufgewachsen in Graz, seit 20 Jahren in Wien) kenne ich das schweizerische Deutsch aber zu wenig um es ...


7

"Die alte Huhn" would only work in some regions of Germany if Huhn is the family name of the woman. It wouldn’t be an offense when used by e.g. villagers: Die alte Huhn hat mir erzählt, dass der alte Schmidt gestorben ist. (Old Mrs Huhn told me, that old Mr Schmidt has died.) "Das alte Huhn" would be the correct translation in your example and is ...


6

According to dtv-Atlas zur deutschen Sprache (10th edition, 1994), p. 163 (Die deutschen Mundarten: Syntax), there is a broad transition area das im Süden keine Präteritalformen kennt (Ausnahme vielleicht: war) und in dem nach Norden hinein der Gebrauch von Präteritalformen immer mehr zunimmt. Thus, war appears to be an exception indeed. The shift from ...


6

Reduplikation- Definition Unter einer Reduplikation wird das Wiederholen von Wörtern oder Wortteilen verstanden. Dies ist aber ein allgemeiner Begriff, der unterschiedliche Reduplikationsformen beinhaltet. Insofern können auch im nicht-mundartlichen Deutsch Reduplikationen auftreten, die aber nichts nicht mit der Reduplikation alemannischer Mundarten zu tun ...


4

Die Butter Hier handelt es sich um ein Lehwort aus dem griechischen βούτυρον, bzw. dem lateinischen butyrum. Vielleicht war daher das Geschlecht des Wortes nie ganz klar. Siehe dazu auch folgende Fragen hier: Do Latin loanwords conserve their gender? For new words which are often nouns who sets the gender? In unterschiedlichen Regionen Deutschlands ...


4

There is a north-south difference, which means the north tends to deny the ist mir construction while the south (including Hesse, Thuringia and Saxonia) feels it as common phrase.(1)(2)(3) The terminus is "Anzeige von Besitzverhältnissen mit dem Verb sein".


4

Eine Sprachvarietät ist eine eigene vollwertige "Sprache in der Sprache". Einzelne Varietäten unterscheiden sich durch Unterschiede im Vokabular, aber durchaus auch in der Grammatik. Es sind in aller Regel Schriftsprachen mit fester Schreibweise. Klassische Beispiele sind eben Britisches und Amerikanisches (oder Kanadisches, Indisches etc.) Englisch: Alle ...


4

Ein Dialekt ist eine Spezialisierung (also ein Unterbegriff) der Sprachvarietät. Dementsprechend ist ein Dialekt eine Sprachvarietät, aber zum Beispiel auch die Jugendsprache, Fachsprachen oder, wie im genannten Zusammenhang, auch Österreichisches Deutsch. Dialekt: die ursprüngliche, landschaftlich verschiedene Redeweise einer Region im Gegensatz zur ...


3

I would use nun da exactly where I'd use now that. It can definitely be used in a formal setting. While it is not too high-brow, I would not use it when getting a haircut, for example. Nun da ich schon mal hier bin, könnten Sie auch gleich... Interestingly, in informal settings I might be tempted to use wo (without da, "Wo ich schon mal hier bin..."), ...


3

Hochdeutsch is the description for the contemporary standard version of German, they way the language is usually written and spoken. Therefore, it is also the easiest variation to learn, because if you look for exercise books, they will cover most probably Hochdeutsch instead of a dialect.


2

Ich zitiere hier von deacademic.com: Der Ausdruck ist bereits in mittelhochdeutscher Zeit als ›gogelvuore‹ im Sinne von mutwilligem Treiben, lärmender Lustbarkeit, Narrenpossen bezeugt, wobei bereits die Bedeutung von ›gogel‹ = Scherz, Posse und ›gugel‹ = Narrenkappe, eigentlich Obergewand mit Kapuze, das auf lateinisch ›cuculla‹ zurückgeht, ...


2

The sentence with weil is definitely more commonly used in the spoken language. It has not much to do with dialect; I would say both versions are fine throughout Germany. One point is that when we speak, we often say it the other way around Ich gehe ins Fitnessstudio, weil ich nichts zu tun habe. If you want to sound really native-wrong German, then ...


2

auslegen / die Auslegung Both these German terms are used for the process of text interpretation. This is not used for spelling, or conceiving single word meanings but rather for a more logical analysis of a written text as a whole (e.g. a law, the Bible, a contract). Interestingly the English "to spell" origins from a no longer used German verb spellen ...


2

The verb auslegen has several meanings, the ones I can immediately think of being variations of "to display" and "to arrange". The literal translation is "to lay out". In my own experience, auslegen is not a term contemporarily used in Germany for spelling, but it could be in widespread use in the technical language(s) relevant to printing. Off the top of ...


2

Wie stark mein bester Freund sein mag, kann er noch nicht dieses schwere Gewicht heben. (little mistake there) Also: Wie stark mein bester Freund auch sein mag, kann er doch noch nicht dieses schwere Gewicht heben. You version is grammatically correct, it sounds very odd though. With these additions you more clearly emphasize the contradiction ...


2

Ich bin zwar Österreicher (geboren und aufgewachsen in Graz, mit ca. 30 Jahren nach Wien übersiedelt, jetzt knapp 50), aber kein Sprachwissenschaftler. Zur Fragestellung kann ich eigentlich nur Wikipedia zitieren (http://de.wikipedia.org/wiki/Auslautverhärtung): Weil in den südlichen Varietäten des Deutschen die Lenis-Phoneme /b, d, .../ stimmlos ...


2

I don't know whether "possessive dative" is a current grammar term, but one might called the thing in this way. "Das ist mir" - I would consider this use as regional and substandard, but I don't know in which regions this expression is used. But "Das ist doch dem Paul sein Fahrrad" is colloquial language. I even remember the title of an older dictionary: ...


1

Ich bin kein Sprachforscher, aber meine Vermutung ist, dass hierbei die jeweils gängigste Übersetzung des englischen Begriffes eine Rolle spielt. So würde man heute "quiz" vermutlich mit "das Ratespiel" übersetzen, daher wäre "das Quiz" richtig. Früher hätte man vermutlich klassisch, in Anlehnung an die Schulprüfungen, "der Test" übersetzt und schon wäre ...


1

Es gibt nur wenig Hintergrundwissen zur Redensart "schaffen wie ein Brunnenputzer". Es scheint aber tatsächlich so zu sein, dass das Säubern ("putzen") der Brunnen eine anstrengende wie hoch angesehene Tätigkeit war: In den Städten und Dörfern wurden zunächst Grundwasserbrunnen in Form von Schachtbrunnen angelegt, aus denen die Bewohner das Wasser mit ...


1

I don't know if this is related at all, but if it refers to a piece of clothing it might: I know Butz as a dialect word for trousers. It is a Ripuarian dialect, so maybe the word traveled along the Rhine. See this link for the more explanations of the word and different variants of it: mitmachwoerterbuch



Only top voted, non community-wiki answers of a minimum length are eligible