Tag Info

New answers tagged

2

poppen Im Ruhrgebiet war poppen ein Dialekt-Synonym für stopfen (z.B. Tabak in eine Pfeife poppen), hatte aber z.B. im Raum Köln schon immer auch die zweite Bedeutung koitieren. Es wird auch diskutiert, ob das englische Wort »to pop«, das lautmalerisch das Geräusch wiedergibt wenn etwas poppt, also aufspringt oder aufplatzt (z.B. Popcorn, das davon ja ...


1

Die beiden traditionellen derben Wörter sind ficken und vögeln. Es sind natürlich Tabu-Wörter und Lerner sollten vorsichtig damit umgehen. Zur Etymologie: DWDS hat ficken nicht erfaßt. Ich meine, es ist die lateinische Kompositaform -ficere von facere machen, im Sinne von Liebe machen/ es machen mit einer Frau. Grimm in DWB meint, es komme von lat. fricare ...


3

"Poppen" has no official second meaning apart from "to have sex", while "bumsen" originally meant something along "to thump". It became very uncommon to use it that way as an adult, but when I was young (80ies), children would still use it: Ich bin gegen die Wand gebumst (=gestoßen). Needless to say, older children/teens used to laugh about them and it ...


1

I know one case in which "deshalb" is preferred over "somit". "deshalb" can also be used for "that's why ...": (pointing on something as your argument) That's why I never ride an elephant! Deshalb reite ich niemals auf einem Elefanten! "somit" would be wrong.


3

Effektiv - tue ich die richtige Sache? Effizient - tue ich die Sache richtig?


8

Du hast Mäuse im Keller deines Hauses und willst sie loswerden. effektiv Die Effektivität ist der Grad der Zielerreichung. Sie ist unabhängig von den eingesetzten Mitteln. Du packst den Keller voll Dynamit, zündest es, und sprengst dein ganzes Haus samt den umliegenden Häuserblocks weg. Auf diese Weise hast du das gesetzte Ziel (Mäuse vernichten) sehr ...


2

Abweichend von den bisher zwei anderen Antworten würde ich gern einwerfen, dass effektiv in den meisten Fällen doch auch einen positiven Beiklang hat (außer es wird ausdrücklich mit effizient kontrastiert, also etwas , das i.d.R. noch besser ist). Extrem zeitraubende Tätigkeiten wie Baumfällung mit Taschenmesser oder Nagelfeile werden soweit ich sehen kann ...


1

Effektiv bedeutet, dass die Aufgabe erfüllt wird. Egal ob schnell, langsam, einfach, kompliziert, resourcenschonend oder nicht. Laut Duden bedeuted effizient, dass die Aufgabe auf eine "wirtschaftliche Art", also mit möglichst wenig Resourcen, erledigt wird. Wobei die Resourcen alles sein können. Ein effizienter Arbeiter braucht zum Beispiel weniger Zeit. ...


0

Der Restaurantkritiker hat meinen Kuchen geschmeckt. A few have pointed out that this does not mean that the critic taste tested your cake; neither does it mean that he enjoyed it (dem Kritiker […] mein Kuchen) nor that the cake ate the critic (der Kritiker […] meinem Kuchen). However, I chuckled when I read it, assuming that it meant he tasted your ...


3

Der Chef sagt zu seinem Angestellten: Fälle den Baum. Der Angestellte arbeitet nun effektiv, wenn er etwas tut um dieses Ziel zu erreichen. Effizient arbeitet er, wenn er dabei die benötigte Zeit zur Zielerreichung berücksichtigt. Beispiel für effektive Arbeit: Mit einem Taschenmesser den Stamm zu bearbeiten bis der Baum fällt Beispiel für effiziente ...


7

Einschätzen is used when you are evaluating something, e.g.: die Situation einschätzen = judge/assess the situation Abschätzen, on the other hand, is used when you are trying to estimate something, e.g.: die Anzahl der Sterne abschätzen = estimate the quantity of stars So, einschätzen is used as estimate and abschätzen as asses or judge.


5

Beginnen wir mit dem Kniffligsten: Vorliegen Es hebt sich von den anderen deutlich ab, indem es eine Person voraussetzt, die das Vorliegende wahrnimmt. Und dies in der Regel aktiv und nicht bloß am Rande. Diesen Bezug auf einen Rezipienten zeigen auch alle Definitionen im Duden klar. vorgelegt sein; sich (als Material zur Begutachtung) in jemandes ...


4

It is surprisingly simple: Traube Botanically this is a type of plant with many, many members. Ironically, it doesn't include Weintrauben. This only concerns biologists. The other people use it as if it meant the fruit of "Weinrebe", the English grape. This word also describes anything clustered like grapes. Weinrebe is the genus vitis, i.e. the plant ...


2

I recommend you actually read the Wikipedia pages that you cite. On the page for Tafeltrauben it clearly says that these are for eating, not for wine making. So Tafeltraube is a special kind of Weintraube. Wikipedia also explains that these are usually larger, have no or few seeds, and a soft skin. AFAIK they also have more sugar and less acidity, which is ...


-2

This is pretty old but after reading the sentence in question I became curious. I have not studied German but I lived there a few years and carry on conversations regularly with my German mother-in-law. I have huge gaps in my knowledge such as gender of nouns, but the sentence Der Restaurantkritiker hat meinen Kuchen geschmeckt. sounds to me as ...


2

Radieschen are garten-rettich, garden rashishes, or in English, common radishes (Raphanus sativus), tart little red-skinned white spheres. Sometimes, it is called the German radish. Rettiche is a broad category of plants, Brassicaceae, that includes common radishes (even the large daikon or "Oriental radish" cultivar), rape-seed, cabbage, and turnips.


13

This answer refers to everyday usage of the words, not necessary the biologically correct definition: To me as a native German speaker from South-Western Germany, Rettich and Radieschen are two entirely different things (and I am not sure I ever thought the two could be biologically related until this question just mentioned them together and thus hinted at ...


1

Very good question! I am a native speaker and my initial reaction was that "Angriff" is the general term, while "Anschlag" has to be morally condemnable. Anschlag often describes covert terrorist activities, but I think the covert nature is not essential. I think that originally the essential element was the destructive character, as suggested by Duden's ...


5

Both terms have other meanings as well, but in the sense of ‘attack’ or ‘assault’, their differences may be summarized as follows: A singular destructive event without consequent action is an Anschlag, e.g. in terrorism. When it is possibly met by Verteidigung ‘defense’ it is an Angriff, e.g. in war, sports and chess. An Angriff is also more likely to be ...


2

"kaputtgehen" impliziert für mich eigentlich nur, dass etwas nicht mehr funktioniert. Weshalb es nicht mehr funktioniert ist zweitrangig: Die Uhr ist kaputtgegangen. , kann bedeuten dass irgendetwas in der Mechanik fehlerhaft ist und deshalb nicht mehr die korrekte Zeit angezeigt wird. Es könnte aber auch bedeuten, dass ein Laster darübergefahren ist ...


1

Nach meinem Sprachverständnis involviert zusammenbrechen in irgendeiner Form dass große Teile des Ganzen herunterfallen. Also: Das Dach ist kaputtgegangen. Würde bedeuten es gibt ein Loch oder einen anderen Schaden am Dach, es kann aber insgesamt noch halbwegs instand sein. Das Dach ist zusammengebrochen. Große Teile des Daches sind tatsächlich ...


8

Generell sind diese Begriffe nicht austauschbar. „Zusammenbrechen“ deutet auf einen Kollaps hin, der ja auch Zusammenbruch genannt wird. Daher passt im Folgenden nur zusammenbrechen: Der Mann brach unter Schmerzen zusammen. Und auch hier erscheint es mir besser: Trotz der Last des Schnees hielten die Säulen stand und brachen nicht zusammen. ...


4

Interessant finde ich diesen Beispielsatz: Ich beschäftige mich am liebsten mit Musik. Diese Sätze würde ich eher komisch finden: Ich befasse mich am liebsten mit Musik. Ich befasse mich gerne mit Musik. Weil „befassen“ schon beinhaltet, dass man etwas intensiv oder gerne tut. Geht es aber um einen Teilbereich oder speziellere Interessen, ...


1

Wir haben heute ein Thema diskutiert Darunter versteht man, dass ganz normal eine Sache, ein Themenbereich besprochen wurde. Wir haben heute über Jemand/ein Thema diskutiert Dieser Fall ist zwar in beiden Fällen korrekt, jedoch wird das über meistens nur dann benutzt, wenn man über etwas Konkretes spricht wie beispielsweise eine Person oder ein ...


4

Sich mit etwas befassen bedeutet, dass sich mit einem Thema auseinandersetzt, dass sich einstudiert. Sich mit etwas beschäftigen bedeutet eher, dass man seine Zeit damit verbringt, etwas zu tun. Ob man dann auch tiefer ins Thema einsteigt, steht hier offen.


5

Ich verwende "befassen" für eingehendere Beschäftigungen. Wie es scheint sieht es der Duden ähnlich, definiert er doch: sich [eingehend] beschäftigen, auseinandersetzen Vielleicht hilft folgendes Beispiel: ich befasse mich in meiner Doktorarbeit mit ausgestorbenen Tierarten und beschäftige mich in meiner Freizeit mit der Erlernung des ...


6

Es gibt noch ein drittes Verb: sich mit etwas auseinandersetzen. Prinzipiell sind sie austauschbar, jedoch sich befassen und sich auseinandersetzen implizieren, dass man sich mit etwas womöglich etwas intensiver beschäftigt. Außerdem, hat das Wort beschäftigen einige Bedeutungen, die die anderen Verben nicht haben: j-n beschäftigen kann bedeuten: jemandem ...


0

Es gibt bei Verben manchmal gleichbedeutende Doppelkonstruktionen. Das transitive diskutieren wird heute in der Umgangssprache durch "diskutieren über" ersetzt, analog zu "sprechen über".


5

Ja. Haben zu wird vor allem für Vorschriften verwendet, müssen ist breitbandiger. Müssen wird sowohl für Vorschriften als auch objektive Notwendigkeiten verwendet: Ich muss schlafen. Hier bleibt unklar, ob einem vorgeschrieben wird, zu schlafen, oder ob man sehr müde ist und deshalb nicht mehr wach bleiben kann. Haben zu jedoch vor allem für ...


0

In Duden ‒ Das Stilwörterbuch werden beide Varianten gleichwertig nebeneinander genannt: auf/bei einem Empfang in der deutschen Botschaft Das bestätigt aber lediglich, dass beide Ausdrücke im allgemeinen Sprachgebrauch vorkommen. Über eventuelle Bedeutungsunterschiede sagt das nichts aus.


4

Meinem Sprachempfinden zufolge beinhaltet "auf dem Empfang" die Bedeutung, dass man an der Veranstaltung teilgenommen hat, während "bei dem Empfang" etwas mehr Abstand impliziert, oder auch verwendet werden könnte, wenn beispielsweise ein Ereignis beschrieben wird, welches am Rande des Empfangs (auch noch) stattgefunden hat, allerdings ohne allzu starken ...


2

Ich beschreibe weiter unten meine Gepflogenheiten (und die meiner Familie), aber ich habe überrascht festgestellt, dass es auch kultivierte Muttersprachler gibt, welche viel flexibler sind. Mit »Empfang« würde ich stets nur auf verwenden, habe aber keine andere Quelle als mein Sprachempfinden. Dies gilt auch für dem Empfang ähnliche Anlässe. »Die Gala«, ...


-1

Wir haben heute Verschiedenes diskutiert. auch häufig ausdiskutieren/ausdiskutiert Hier wird über das Produkt von etwas diskutiert, z.B. eine Reaktion auf eine Aktion Beispiel: Wir haben heute die Ausschreitungen der Polizei bei den Demonstrationen ausdiskutiert Wir haben heute über Verschiedenes diskutiert. Hier wird, auf das obige Beispiel bezogen, auf ...


1

Um auszudrücken, dass zwei Personen eine verbale Auseinandersetzung führen oder eine aktive feindselige Beziehung zueinander haben kann man beide Begriffspaare synonym verwenden, wobei Streit/streiten im Hochdeutschen gebräuchlicher ist. Aber man findet leicht Beispiele, wo das nicht funktioniert: für eine Sache streiten / für eine Sache zanken oder ...


2

Während Streiten eine durchaus konstruktive Sache sein kann (im Sinne beispielsweise einer Streitdiskussion) fehlt Zanken dieser konstruktive Aspekt. Beide bezeichnen in der Regel eine Meinungsverschiedenheit, beschreiben aber eine unterschiedliche Qualität. Streit ist auch der umfassendere Begriff. Er beinhaltet sowohl "niederen Zank" als auch ...


3

Ein Gegensatz ist die Relation zwischen einem Ding und seinem Gegenteil: Gegensätze bestehen zwischen groß und klein, zwischen dick und dünn, zwischen arm und reich usw. Groß ist das Gegenteil von klein, dick das Gegenteil von dünn, arm das Gegenteil von reich usw. PS: Man kann Gegensatz auch so verwenden, dass es weitgehend synonym zu Gegenteil ist: ...


1

Hinsichtlich ihrer Bedeutungen gibt es oft keinen großartigen Unterschied. Man verwendet sie jedoch unterschiedlich in Sätzen. Im Gegenteil benutzt man alleinstehend, man benutzt es z. B., wenn man sich auf etwas vorher Gesagtes bezieht. Beispiel: „Mir geht es nicht schlecht, ganz im Gegenteil.“ Im Gegensatz verwendet man häufig mit zu oder falls man ...


0

Vieles is rein idiomatisch, und Definitionen werden einem Lernenden wenig helfen. Hier kann man nur raten, Sprache zu beobachten.


-3

Eigentlich sind die beiden Wörter synonym zueinander. Das Wort Gegensatz findet zum Beispiel Verwendung bei Dingen, die zwar unterschiedlich zueinander sind, jedoch nicht das totale Gegenstück. Zum Beispiel bei Geschwistern: Diese können zwar vom Charakter oder Aussehen her komplett unterschiedlich sein, aber auch nur in gewissen Dingen. Sind sie nicht ...


0

Beide Wörter sind in der Bedeutung fast gleich, aber sie sind nicht einfach austauschbar. Beispiel: Man sagt nicht "Der Wald ist voll von Bäumen." Das ist eher eine Stilblüte. Ein Wald besteht "nun mal" aus Bäumen. - Hier kann man nicht "jetzt mal" sagen. Den unterschiedlichen Gebrauch von "nun" und "jetzt" kann man nicht mit Definitionen fassen oder mit ...


0

I recall hearing Einen Augenblick noch, bitte. but not Moment. when I lived in Bavaria. Maybe this is also a regional bias?


1

Kein Unterschied. Moment bitte dürfte etwas häufiger sein, weil es eine Silbe kürzer ist.


4

In general, there isn't really a difference if you use "Augenblick" or "Moment"; especially not in this context of asking someone to stand by and wait. I (German native speaker) feel that "Augenblick" seems a little bit more formal, but besides that at the moment (no pun intended) I cannot think of a sentence where it would actually change the semantics of ...


3

Yes, you can use both in the same context. There's no difference in the meaning of "Einen Augenblick, bitte" and "Einen Moment, bitte". When you're talking to people in germany, they will sometimes only say "Moment" or "Augenblick".


5

Ob man sagt Wir haben die Klimawende diskutiert. oder Wir haben über die Klimawende diskutiert. es bedeutet das gleiche. In einigen Fällen geht es m.E. nicht ohne 'über', etwa: Wir haben heute über Pofalla diskutiert. Dagegen würde 'Pofallas Verhalten/Rede/...' auch wieder ohne 'über' gehen.


10

Ich finde, semantisch ist da kaum ein Unterschied zu erkennen. Es ist mehr so eine Andeutung dessen, was du mit deiner Aussage erreichen möchtest. Der Unterschied liegt m.E. nicht im Gegenstand der Unterhaltung, sondern in ihrem Verlauf und dem Vorgehen der Teilnehmer. Wenn ich etwas diskutiere, dann gehe ich eher systematisch an einen Sachverhalt heran und ...


6

"Es ist (noch) ... da" means "there is ... left". You use this to state that this may change. In your example, with food, it means there is some left but someone may eat it. It can even be used as an indirect way of saying "help yourself". "Da ist ein Vogel" means "There is a bird". You use this when you want to direct someone's attention, possibly with ...


8

My two cents: You want to stress that there is still that broth. Es ist noch ein bisschen Gemüsebrühe da. You want to stress where there is still broth. Da ist noch ein bisschen Gemüsebrühe.


2

(Hinweis: Für eine deutsche Antwort, siehe hier.) I don't think there is much of a difference. Perhaps jetzt is more often used in spoken language, while nun is more often written than spoken, although there may well be regional differences. If you must make a difference: jetzt means "right now, this instant" where the meaning of nun is closer to ...


-2

In Niederbayern bezeichnet eine "Matz" (helles "a", hochdeutsch wohl "Metze") ein weibliches Schwein also eine Sau, meist eine Muttersau. Ich gehe davon aus, dass sich der Begriff "Metzger" davon ableitet -- Eber kommen ja eher selten auf den Tisch. "Matz" wird daher auch als Schimpfwort für Frauen verwendet ("liderliches Weibsvolk"), kann aber auch positiv ...



Top 50 recent answers are included