Tag Info

New answers tagged

2

YIVO maintains a list of dictionaries available in its library, which one can assume represents a large share of all existing Yiddish dictionaries. Two of them are classified as etymological dictionaries: Paul Abelson, English–Yiddish encyclopedical dictionary, New York 1915 Groyser verterbukh fun der Yidisher shprakh (4 volumes, incomplete), New York ...


6

Lateinisch exigere kann noch mehr Bedeutungen haben; der Eintrag bei Lewis & Short gibt unter II. B. 2 an: Of time, life, etc., to lead, spend, pass, complete, finish Und das ist ja gerade, was das Futur II ausdrückt: Eine Handlung, die zu dem beschriebenen Zeitpunkt in der Zukunft bereits beendet bzw. abgeschlossen ist.


4

Der Ausdruck ist eine Kurzform von eine Sicherungskopie ziehen, und das sehe ich wiederum als Spezialfall von eine Kopie ziehen. Dieser Ausdruck wurde auch schon im analogen Zeitalter verwendet im Sinne von eine Vervielfältigung anfertigen. Er stammt ursprünglich aus der Filmindustrie. Wikipedia schreibt: Für eine Kontaktkopie wird das zu kopierende ...


1

In my opinion the expression ZIEHEN derieves from DRAG in this case. With the first graphical systems drag&drop became an expression. That was translated by MS as "hinüberziehen" (from one location to the other). Thus ZIEHEN became a synonym for KOPIEREN. Also ziehen is slang term for obtain (maybe there's a better verb?). Coming from old vending ...


2

My former comment: "ziehen" is sometimes used as a synonym for "to download", "to get" or "to fetch". It is usual to say "Du kannst dir die Daten aus dem Internet ziehen." when "You can download the data from the internet." is meant. This seems analogous to "to make a backup" to me.


1

(1) Etwas zu erstinken bedeutet in dieser Verwendung offensichtlich analog zu erfinden, erarbeiten, erschaffen, erzeugen, erlangen, erschleichen, erriechen, erraten, ersehen, dass man es aus dem Nichts heraus schafft oder es sich aneignet. Mein Instinkt sagt mir, dass das Stinken sich hier eher auf das Endprodukt (die Lüge) bezieht, aber die analogen Verben ...


9

The German word still has the original meaning that was borrowed from Greek. pathetisch Bedeutung: übertrieben oder aufgesetzt gefühlvoll, leidenschaftlich Herkunft: über spätlateinisch patheticus → la von altgriechisch παθητικός (pathētikós) → grc „erhaben, feierlich“, einer Ableitung zum Substantiv πάθος (pathos) → grc „Pathos“ The English ...


3

My knowledge about the history of these words in German and English is limited, but I am a native speaker of both German and modern Greek and studied ancient Greek until a few years ago. It is certain, that both of these derive from ancient Greek ΠΑΘΗΤΙΚΟΣ. Liddell-Scott in the associated lemma claims that the word originally covered the following senses: ...



Top 50 recent answers are included