New answers tagged

0

Ich finde nicht, dass eine Steigerung hier notwendig ist, denn die eine Aussage (Tomate = Gemüse) ist eben genauso falsch wie die andere (Tomate = KFZ). Beides ist falsch. Woran würdest Du denn quantifizieren wollen, wie falsch etwas ist? Ist es beispielsweise "noch falscher" zu sagen, eine Tomate ist ein Gebäude? Oder ist es "falscher" als Tomate = Gemüse ...


2

Vermutlich hängt die Antwort auf diese Frage auch davon ab, wie viel Wert man darauf legt, sich nicht gegen den Vorwurf wehren zu müssen, "schlechtes Deutsch" zu verwenden. In der Umgangssprache kann man falscher als Steigerung von falsch wohl noch verwenden. In einem formalen, seriösen Kontext könnte man den Sachverhalt entsprechend umschreiben und die ...


3

Kontextbezogen ist alles steigerbar. Lebendiger und toter gibt es ja auch. Letztlich kann man es auch als adhoc-Wortneuschöpfung oder Bedeutungserweiterung verstehen. Die meisten Absoluta können in Spezialfällen in verschiedenen Einstufungen vorkommen und somit steigerbar werden. Solche Steigerungen sind aber mit Vorsicht zu genießen und können schlechter ...


1

Das Wort sehnen ist im deutschen ein reflexives Verb. Daher können [üblicherweise] nur folgende Konstellationen vorkommen: ich sehne mich du sehnst dich er/sie/es sehnt sich wir sehnen uns ihr sehnt euch sie sehnen sich im genannten Beipspiel verlangt das Verb wiedersehen den 4. Fall, im Beispiel ist das euch Der richtige Satz lautet also Ich sehne ...


4

sich an etwas erinnern to remember something Er konnte sich nicht an mich erinnern. This can also be used with the genitive: Er konnte sich meiner nicht erinnern. etwas erinnern to remember something, heard rarely Er konnte mich nicht erinnern. jemanden an etwas erinnern to remind someone of something This one can sometimes be confused ...


0

No. You should say : Er konnte sich nicht an mich erinnern.


3

Beides ist richtig im Fall von Geschäften, sowohl geschlossen/geöffnet sein als auch haben. Das Lokal öffnet/schließt (die Pforten) und hat danach geöffnet oder geschlossen. Hier wird nicht der Zustand beschrieben sondern die abgeschlossene "Tätigkeit". Oder das Lokal wird geöffnet/geschlossen und ist daraufhin geöffnet/geschlossen (worden). Geöffnet bzw. ...


0

Hierbei geht es nur um Formalitäten. Es sind jeweils beide Versionen korrekt. Im umgangssprachlichen Stil wird meistens auf den Artikel verzichtet. In reiner Textform (Zeitungsartikel etc.) wird die Version mit Artikel bevorzugt. Kleiner Hinweis: Bei Ich habe folgenden Brief an sie geschickt. [Inhalt des Briefes] und Ich habe den folgenden ...


-2

Sind wäre hier auch möglich, würde die Bedeutung des Satzes aber ganz verändern. Die meisten Lokale in unserer kleinen Stadt haben ja ab Mitternacht geschlossen. Das heißt, die Schließungen sind in der Vergangenheit passiert, zum Beispiel gestern Nacht. Die meisten Lokale in unserer kleinen Stadt sind ja ab Mitternacht geschlossen. Das heißt, ...


3

Man kann den Satz auch ein wenig umformulieren, indem man "sind" (Verb "sein" in 3. Person Mehrzahl) einfügt. "Die meisten Lokale in unserer kleinen Stadt sind ja ab Mitternacht geschlossen"


0

Unserem Sohn Jan gelingt alles. Ihn regt fast nichts auf. Unserem Sohn Jan > Dativobjekt (Wem?) gelingt > Prädikat alles. > Subjekt (Wer oder was?) Ihn > Akkusativobjekt (Wen?) regt > Prädikat 1. Teil fast nichts > Subjekt (Wer oder was?) auf. > Prädikat 2. Teil


6

The verb »gelingen« can be translated into english, but not in the same grammatical context. I show you what I mean: The standard usage of »gelingen« is: Etwas(Subjekt) gelingt(Prädikat) jemandem(Dativobjekt). In english you use the word »succeed« to translate »gelingen«, but it needs a different grammatical environment. Somebody(subject) ...


1

Maybe there's no fixed preposition in your sentence, because you don't know it. Some verbs tend to prefer to be in company of certain prepositions (which, again, highly depends on the context). By that I mean, that you even something need to learn the pairs ( preposition ,verb ). Don't forget to learn the case the preposition has.


3

As C.p. already pointed out, both bolded parts in your question are the objects and due to the liberal German word order they can be moved around the sentence. There is no reason for objects to be in the nominative case. (The copula sein does not take objects.) The sentences mean that their son Jan can do everything and that nothing annoys him.‡ Both ...


7

No. It seems to be a confusion as how to identify the subject, which in many other languages usually takes the first place but in German doesn’t have to (altough it is very usual to find it there). The subject is alles and fast nichts respectively. Jan is an object in both sentences; in the second it appears as pronoun, though.


0

I don’t really see your problem, but of course there is a subordinate clause and it is initiated by dass. You can tell that it is one because: There is a subject (nominative ich) and a conjugated verb (antworte); if you extend it with an object, you realise that the verb is last: […] dass ich dir antworte. And it has to be dass (and not das) for a ...


4

Deutsch hat den Vorteil, dass die grammatischen Funktionen von Worten und Wortgruppen meist leicht anhand der Beugungen und Deklination erkannt werden können. Aus diesem Grund bestehen für die Anordnung der Bestandteile eines Satzes mehr Freiheiten als in vielen anderen Sprachen. Daher sind all diese Varianten korrekte Anfänge von deutschen Sätzen: Ich ...


1

Gesagt nach vorne zu holen hebt dies hervor, was vielleicht zu Unterscheidungszwecken nützlich sein kann - schließlich könnte etwas anderes geschrieben worden sein. Sie haben mir doch gestern gesagt, XXX - XXX habe ich geschrieben. Gesagt habe ich Ihnen gestern, YYY Sofern jedoch die Übermittlungsmethode eigentlich nicht im Fokus steht, klingt diese ...


7

It may sound surprising, but the subclause marked by dass can in fact be governed by verb, a noun or a substituting pronoun. Most common form: Ich verlange, dass du mir antwortest! Subclause governed by noun: Die Vorstellung, dass ich dir antworte, ist abwegig. Subclause governed by pronoun: Ich bestehe darauf, dass du mir antwortest! The ...


1

It is correct. If it were das instead, what word would be targeted by the article/pronoun?


1

It depends on whether you say it in an active or passive Kontext. E.g.: ein Liefertermin, der schriftlich vereinbart wird someone arranges the delivery date (right now) ein Liefertermin, der schriftlich vereinbart ist being arranged is an attribute of the delivery date (at the moment) You can use different tenses to specify when the statement ...


5

The sentence Die Katze ist verschwunden has two different interpretations: On the one hand, ist can be the auxiliary used when forming the perfect tense. In that case, verschwunden is part of the perfect form and the sentence is analogous to Der Mann ist gestorben or Der Hahn hat (!) gekräht; it indicates that an event (disappearance of the cat) ...


1

Your translation is perfectly fine, although as Crissov notes, "verkauft" would be more idiomatic than "gekauft". Just be aware that the German construction can have two different, only tangentially related, meanings: High-probability supposition: "Das Haus muß schon verkauft worden sein" = "I suppose it must have been sold already." Rule-based ...


1

I agree with other comments and answers that say you should keep am liebsten as an adverb (like gerne) in the answer Ich mache am liebsten im Winter Ferien. Ich mache am liebsten in Italien Ferien. (Ferien machen is used as a synonym for the more common expression in den Urlaub fahren here. In the following you may also substitute Ferien by ...


2

In this case you simply use sein (=his): Man soll sein Passwort regelmäßig ändern.


1

As said in the comments treat am liebsten as it should be, as a adverb (liebste is indeed a superlative form of lieb, but not really seen as such here). Then your answer should contain am liebsten, just as if it were gerne. And you don't worry about the endings.


1

Differentiate the gender of nouns: Here one has to deal with it, you just have to learn the gender of almost every substantive (although there are a bunch of rules [albeit with exceptions], which in very few cases help to you to determine it). "Other words": Only nouns have a gender. Some of the "other words" sort of acquire a gender when combined with a ...


-3

Es sollte auf jeden Fall die Version mit einem bestimmten Artikel der Version ohne eines Artikel vorgezogen werden. Im Schriftverkehr ist der bestimmte Artikel angebracht. Um die Antwort etwas zu präzisieren sollten wir uns weniger die Wörter folgende(s,r), nächste(s,r) ansehen sondern das Nomen, auf das sich der Artikel bezieht. In diesem Fall "nächste ...


5

In this scenario, context would be used to differentiate the two. There really isn't a way to decide between ihre as their and ihre as her. In fact, if it weren't written down, you would equally be able to say that sentence translates to "you are taking your clothes from me." If I were speaking and what I was trying to say was ambiguous, I would phrase the ...


1

Die traditionelle Grammatik beschreibt, wie schon von BenSower geschrieben, die wurde-Form als Handlungspassiv und die ist-Form als Zustandspassiv. Die wurde-Form bezeichnet dabei eher Handlungen, die in der Vergangenheit, um die es geht, stattgefunden haben, während die ist-Form eher verwendet wird, wenn die Handlung in der Vergangenheit bereits ...


3

It is hard to translate directly and the meaning in both sentences is a bit different. The first sentence would best be translated as "But the trend to wear stylish headgear persits." In German "Der Trend zu/zur/zum s.th." is used like some sort of synonym, shortening the sentence by hiding the verb which will be conveyed by the context and only using the ...


1

Wie bereits von @chirlu korrekt beantwortet: Das eine ist Zustandspassiv, das andere „normales“ Passiv. Außerdem unterscheiden sie sich in der Zeitstufe. Als erklärende Ergänzung zu den Sätzen (auch wenn der Unterschied in der Bedeutung nur marginal ist): Imho wird das Zustandspassiv in diesem Kontext tendenziell eher für Aktionen genutzt, auf die der ...


-6

Die verhangenheitsform von 'ist' bezeichnet man als 'wurde'. 'Ist' bezeichnet den jetzigen zustand. 'Wurde' bezeichnet den neuen vorherigen zustand.


4

Ich sehe zwei Probleme in Deinem Satz: die Verwendung von müssen, für die ich in Deinem Szenario keine Rechtfertigung entdecken kann gerade stellt einen Bezug zu Zeitpunkt 1 her, nicht wie gewünscht Zeitpunkt 2. @chirlu hat korrekt darauf hingewiesen, dass das an interessiere liegt, das in der falschen Zeitform daherkommt. Eine mögliche Lösung wäre ...


2

It’s rather simple. If the two fragments of the word are next to each other in the way they would be in an infinitive, then connect them into one word. Otherwise, leave them apart.‡ This also gives you a hint to the pronunciation: If they are written together, pronounce it as one word, otherwise as two. In essence, you need to remember that only the ...


5

No. The pronoun needs to agree with the gender (and the number) of the word it refers to: Die Idee ist gut, ich unterstütze sie. Das Vorhaben ist gut, ich unterstütze es. Die Vorschläge/Ideen/Vorhaben sind gut, ich unterstütze sie.


6

Die Vermutung mit der „umgangssprachlichen Sonderregel“ trifft es eigentlich genau, es gibt nur eine weitere Einschränkung: Die Sonderregel gilt nur für den Dativ, und da in erster Linie für Maskulinum und Neutrum. Es ist also in der Umgangssprache verbreitet, mit gutem roten Wein, mit gutem kühlen Bier oder nach kurzem gründlichen Nachdenken zu sagen; das ...


0

An additional proposal: Sie hätte längst nach Hause gehen sollen. This makes clear, that the opinion of the speaker is reflected.


1

In this sentences, they talk about one of the most favourite destinations. [Ferien]Ziel is neuter in German (by the way, for the question of the correct gender it doesn't matter whether the word is used in singular or plural**). You could now rephrase this sentence to: Das ist ein Ferienziel ihrer beliebtesten Ferienziele. And you can replaces ein ...


1

Regardless of whether Ziel is used as singular or plural, it always applies the rules of a neuter noun. So you said correctly that Ferienziele is genitive and the neuter indefinite pronoun of ein is eines. Some of the following examples are only loosely translated! Das ist eines ihrer beliebtesten Ferienziele. (neuter, nominative) [This is one of her ...



Top 50 recent answers are included