Hot answers tagged

18

Das ist Nominativ, Deklination ohne Artikel. Das Deutsche verfügt über drei Deklinationstabellen für Adjektive: mit dem bestimmten Artikel, mit dem unbestimmten Artikel und mit dem Nullartikel. Das hier ist die Nullartikel-Form. Warum wurde diese gewählt? Der echte deutsche Honig würde nahelegen, dass es der einzige echte deutsche Honig, was falsch ...


13

The word Mitternacht is some centuries younger than Mittwoch and Mittag. Mitternacht derives from 14th century phrases such as vor mitter nahte (‘before middle night’), where mitter is an adjective in dative singular. By reanalysis, the new noun mitternaht developed. (See Pfeifer’s Etymologisches Wörterbuch, via DWDS.)


12

Wichtig für die Deklination von Adjektiven ist der Fall des Substantivs, ob das Substantiv singular oder plural ist, der Genus des Artikels und ob es einen bestimmten Artikel oder unbestimmten Artikel hat: Es stehen noch viele andere Fragen offen. „(Wer oder) Was steht offen?“ Fall: Nominativ „viele Fragen“ = Plural + unbestimmter Artikel, der im ...


12

In both etymological dictionaries that I have available (one of them here; as well as Kluge, 24. edition), it is mentioned that Mitternacht is derived from prepositional phrases that were used as adverbials. In Middle High German there seems to have been an adjective mitt(e) whose strong (used without article) dative singular feminine form was formed by ...


10

Quick answer: zuerst: (dem Kunden) (die Mitarbeiter...) vorstellen present (to the customer) (the employees) Or, in plain English: first introduce the employees to the customer. Grammar: In German, the order of the various objects (here: accusative and dative) is not fixed. Both (dem Kunden) (die Mitarbeiter...) ...


8

Ohne den genauen Kontext zu kennen, nehme ich mal an, dass der Dativ hier impliziert, dass ein Verb dazugedacht werden muss wie folgt: Jedem Kind [gebührt] eine Geburtstagsfeier. Jedem Kind [steht] eine Geburtstagsfeier [zu]. Jedem Tierchen [steht] sein Pläsierchen [zu]. Jedem Tierchen [gönne man] sein Pläsierchen. Wenn dagegen ...


8

Bei einer solchen Konstruktion spricht man von einer Zusammenziehung. Auf canoo.net gibt es eine schöne Übersicht über die möglichen Konstellationen und auch die zu beachtenden Einschränkungen. Insbesondere heißt es dort: Identische Wortformen sollten nicht weggelassen werden, wenn sie nicht im gleichen Fall stehen. Du solltest also besser schreiben: ...


8

As jera has explained, the correct sentences are Das sind meine Mutter and mein Vater and Das ist mein Tisch That said, I would like to add something to help you understand why. I think you are getting confused with the accusative because you are following a simple (and unfortunately misleading) rule: if it answers the question "Who(m)? What?" ...


7

Deine Vermutung geht in die richtige Richtung. In jedem Kind eine Geburtstagfeier steht jedes Kind im Dativ. Der Dativ antwortet, einfach gesagt, auf "wem?"-Fragen. Das Kind wird damit als Empfänger einer Handlung dargestellt. Mangels Verb wissen wir nicht genau, welche das sein soll. Es könnte so sein, wie Du schreibst, oder etwas allgemeiner ...


7

Die Präposition in ist eine Wechselpräposition, d.h. sie steht mit dem Dativ bei einem Ort (wo?) und mit dem Akkusativ bei einer Richtung (wohin?). In einem Ingenieurbüro in dem Beispiel beschreibt den Ort, hier steht also der Dativ (von der Frage, ob eine andere Formulierung besser ist, einmal abgesehen). Bei jemanden (Akk) in etwas (Akk) einweisen ist ...


7

Unter is one of the two-way prepositions. It means it either takes the dative, or the accusative: E.g. Die Katze schläft unter dem Tisch(e) The cat sleeps under the table. There's no movement involved, so it's in the dative case. E.g. Die Katze und die Maus rennen unter den Tisch. The cat and the mouse run under the table. In this ...


7

Beide haben kleine Fehler: telefonieren ist ein absolutes Verb, das kein Objekt braucht (und allerhöchstens ein präpositionales Objekt haben kann, so wie z.B warten). Man kann im Deutschen niemanden „telefonieren“, man kann ihn oder umgangssprachlich ihm anrufen. Mit ihm telefonieren ginge. Ich würde per E-Mail sagen Und dein Satz sollte lauten: Ich ...


7

Eine eindeutige Regelung des Genitivs bei Fremdwörtern gibt es nicht. Die Entscheidung, ob ein Genitiv-s angehängt wird oder nicht, hängt vom Grad der Eindeutschung des Wortes ab: Je gebräuchlicher es im Deutschen geworden ist, desto eher wird das Genitiv-s angehängt. Sprich: Wenn der Begriff schon Eingang in die Alltagssprache gefunden hat, so wie "Rheuma" ...


6

Die Vermutung ist richtig, beide Satzteile stehen im Nominativ. Das wird deutlich, wenn man an ihrer Stelle Maskulina mit Artikel einsetzt: Der Hund gilt als der beste Freund des Menschen. Zur Frage, warum die verlinkte Tabelle auf mein-deutschbuch.de das nicht aufführt, kann ich mich nur Stephies Kommentar anschließen: Weil die Liste unvollständig ...


6

Indeed such constructions have been studied by grammarians since antiquity, and they are generally known as absolute constructions (absolute in the sense of ‘independent of other things’). The most well-known example from Latin is the ablativus absolutus. The 4th edition of Duden grammar (Mannheim 1984) considers these constructions in marginal number 1044; ...


6

The cases of the two things that are compared agree: Er ist stärker als ich. Das bereitet ihm stärker als mir Probleme. Das betrifft ihn stärker als mich. Das ist stärker sein als mein Problem. (Not quite happy with all of these examples.)


6

Korrekt ist: viele andere Fragen Zweite Option: die vielen anderen Fragen


6

Die Form heißt Genitiv, sie wird manchmal auch als Wes-Fall oder als 2. Fall (nach der traditionellen Zählung Nominativ – Genitiv – Dativ – Akkusativ) bezeichnet. Typischerweise wird der Genitiv von Skript und vielen anderen Wörtern (Tisch, Stift u.v.m.) in Wörterbüchern mit einem durchgestrichenen e oder ähnlich dargestellt: Skript n, -es Skript n, ...


6

The genitive singular ending, together with gender and plural ending, provide strong, often definite information about all inflections of the noun. Although there are four cases and two numbers, German nouns have at most four different forms. For masculine and neuter nouns, genitive singular (“strong” -(e)s or “weak” -(e)n) is almost always different from ...


5

Your sentences are wrong, but you can make two correct sentences out of it with different meanings, just by applying very small changes: Ein Paar intelligenter Leute ist hierher gekommen. A pair of intelligent people did come here. The uppercase P at Paar turns »some« into »a pair« (meaning: two who belong together). But since you have just one ...


5

Actually it is: Ein paar intelligente Leute sind hierher gekommen.


5

Man kann die Aufschrift auch als Ellipse des folgenden Satzes verstehen: In diesem Glas befindet sich echter deutscher Honig. Der hervorgehobene Begriff steht also im Nominativ (»Wer oder was befindet sich in diesem Glas?«)


5

Der Dativ ist hier der richtige Fall, denn es heißt jemandem (Dat.) etwas überlassen "Richtig" ist also ... und überlässt das Töten wem anderen. Der Satz ist in dieser Form allerdings aus meiner Sicht vom Ausdruck her eine Katastrophe. Wäre ich Lehrer würde ich's anstreichen. Aus meiner Sicht müsste es heißen ... und überlässt das Töten ...


5

Richtig und falsch ist sowieso immer so eine Sache. Und gerade in einer solchen Auseinandersetzung kommt es stark auf die Region an, in der du dich gerade befindest. Wenn man mal davon ausgeht, dass die Verhaltensweisen in der Wahl zwischen deinetwegen und wegen dir auf meinetwegen und wegen mir übertragbar sind, dann gibt der Atlas zur deutschen ...


5

It is not correct to say Das ist meinen Tisch. Correctly, it always has to be Das ist mein Tisch. Therefore, also the sentences Das sind meine Mutter und mein Vater. Das ist mein Vater. Das ist meine Mutter. are correct. Mein, meine, meiner [and so on] are possessive pronouns. Kasus Maskulinum Femininum Neutrum ...


5

This is a mix of two constructs that might be a bit hard to get for learners of the language - A construct using dative to express "I accept" (maybe close to the English "Fits/suits me"), and the whole thing in subjunctive. Aunt Petunia said "It won't ever enter the house" Tante Petunia sagte, "Das kommt mir nicht ins Haus" (So basically an expression ...


5

In both your examples it is not so much the verb, that rules the case, but rather the preposition. "in" goes with both dative and accusative - Dative is used for static past movement - Something has been moved somewhere and now stays there. Ich trage die Daten in der Tabelle ein Focuses more on the data now being in the table. Accusative is used to ...


4

In this case the demonstrative pronoun has to be in nominative and thus be dieser. Though, in German the noun Laptop can either be masculine or neutral, so both dieser and dieses would be correct.


4

Helfen is not a transitive verb. The English verb help is, but transitivity is not a property preserved by translation of any language to any language. So is reflexivity and other properties. If you need to know the characterize a verb, you need to look for their properties in German.


4

In aller Regel würde ich Nominativ auf einem Button erwarten. Und das ist dann "Letzte 4 Wochen". Wenn ein Label neben dem Button aber den Text "Ansehen der..." hat, so ist dies ein Argument für "Letzten 4 Wochen". Es hängt also nicht nur vom Button alleine ab, sondern auch vom Kontext.



Only top voted, non community-wiki answers of a minimum length are eligible